Was sind QR-Codes - Mein Versuch die praktischen Zeichen zu erklären

QR-Codes sind zweidimensionale Strichcode (2D), die ähnlich der bekannten Barcodes, Daten für uns speichern können. Aber QR-Codes können viel mehr als die altbekannten Barcodes - sie können nämlich (viel) mehr Daten speichern und in verschiedenster Form wieder geben.

QR steht für "quick response" und bedeutet soviel wie "schnelle Antwort".

Die QR-Codes wurden bereits im Jahr 1994 von der japanischen Firma Denso entwickelt (die komplette QR-Code Geschichte auf Wikipedia) und wurden anfänglich nur für industrielle Zwecke eingesetzt. Die QR-Codes können mit einem Scanner gelesen werden und die modernen Smartphones (iPhone & Co.) haben diese bereits integriert oder sie stehen als kostenlose Apps zur Verfügung.

Heute sind QR-Codes fast überall, z.B. auf Packungen von Backmischungen um die genauen Inhaltsangaben oder Rezeptvorschläge bereit zu halten. Bei Google Places um alle Daten über eine Anschrift oder einen Ort zu erhalten usw.

Das 21 Jahrhundert steht voll im Zeichen der QR-Codes und mit der rasanten Entwicklung der modernen Smartphones, werden die QR-Codes immer häufiger eingesetzt.

QR Codes erklärt - Eine Tour durch New York mit QR Codes
QR Code der Google Map mit lokaler Business-Anzeige
Google Maps und dazugehöriger QR Code

Google Maps und dazugehöriger QR Code

Smartphones machen die QR-Codes populär

Egal ob Termine, Events, einfache URLs oder Antwort SMS - mit den QR-Codes lassen sich viele Daten kodieren, die anschließend mit einem Handy wieder ausgelesen werden und abgespeichert werden können.

Erst vor kurzem habe ich Supermarkt an der Pinnwand einen der beliebten Abreis-Zettel gesehen mit einem Verkaufsangebot. Du kennst bestimmt diese Dinge wo unten oder an der Seite dann kleine Streifen mit Namen und Telefonnummer zu abreisen dran sind. Der Abreiszettel der im Supermarkt hing hatte zusätzlich zu den kleinen Streifen einen QR-Code aufgedruckt. Handy drauf halten und schwubs waren alle Daten im Smartphone.

Kein lästiges abtippen mehr und auch kein "Hey, haste mal einen Stift…" mehr.

Der Pizza-Mann und der Chinese mit dem take-a-way haben die Dinger auf den Flyern und wer so über das mobile Internet bestellt bekommt auch noch einen coolen Rabatt. Und so geht das weiter in einer Tour.

Mit den Smartphones boomt das mobile Internet und durch das mobile Internet bekommen Anwendungen wie die QR-Codes eine völlig neue Bedeutung. Mit den QR-Codes wird das Austauschen von Daten in großen Mengen vereinfacht und die QR-Codes geben der Kommunikation im mobilen Internet einen ganz neuen Ansatz.

Wer genau darüber nachdenkt, der wird schnell feststellen was da für ein geschäftliches Potential drin steckt. Webmaster sprechen ihre Bestandkunden mit den "normalen" Webseiten an und verkaufen eine mobile Webseite dazu. Für meine Kunden habe ich schon ein paar Ideen entwickelt ;-)

 

QR-Codes in Japan - Der vielseitige Gebrauch von QR-Codes aus dem Land der QR-Code Erfinder erklärt
QR-Codes sind überall... drauf - Bilder aus Flickr Photostream über QR-Codes

Location Specific QR Code (Bild: Michael Kappel / Flickr)

Linkliste mit QR Codes auf Video

Surftipps und Links zu QR-Codes - Hintergrund-Infos und wissenswertes rund um die praktischen QR-Codes

Wikipedia über QR-Codes
Wikipedia weiß immer ganz viel... auch über QR-Codes

Google Favorite Places
Google erklärt Google Maps mit Favorite Places und QR-Codes

QR-Codes sind überall und überall drauf
QR-Code Photostream auf Flickr

Ich brauche eine mobile Webseite

Nachdem ich jetzt immer häufiger QR-Codes in meiner tagtäglichen Umgebung entdecke, habe ich mich entschlossen mir eine mobile Webseite zu erstellen.

Ich weiß zwar noch nicht genau wie ich es anstelle aber ich habe verstanden, dass die Smartphones und Anwendungen wie QR-Codes das Internet und das User-Verhalten mit dem Internet bereits ganz entscheidend verändert haben. Und es ist noch lange nicht Schluss, denn die Entwicklung geht weiter...

Ich werde mich mal für ein paar Tage eine kreative Pause gönnen und meine mobile Webseite gestalten und online nehmen. In ein paar Tagen werde ich dann hier an dieser Stelle davon berichten und vielleicht kann ich ja dann auch schon einen QR-Code für meine mobi Site hier posten ;-)

 

Laden ...
Fehler!