Ein Leben für die Literatur - Michael Crichton - Jurassic Park, Emergency Room und Andromeda

Er hat den Menschen mit Filmen wie "Jurassic Park" oder "Twister" das Fürchten beigebracht und als Erfinder und Produzent von "Emergency Room" die weltweit erfolgreichste Arztserie der 90er Jahre kreiert: Besteller-Autor, Produzent und Oscar-Preisträger Michael Crichton starb am 04. November 2008 in Los Angeles an den Folgen eines Krebsleidens. Er wurde 66 Jahre alt. Wer war dieser überaus erfolgreiche Autor und Produzent, woher nahm er seine Inspiration und seine Ideen?

Michael Crichton: Studierter Mediziner, zunächst als Arzt und Dozent tätig

Michael Crichton wurde am 23. Oktober 1942 in Chicago geboren. Nach seiner Schulzeit entschloss er sich, Medizin zu studieren. So begann er an der renommierten Harvard-Universität sein Studium und schloss dieses mit der Auszeichnung "summa cum laude" ab. Danach war Michael Crichton zunächst als Arzt und Dozent tätig, entschloss sich allerdings schon nach kurzer Zeit, sich auf seine Arbeit als Schriftsteller und Filmproduzent zu konzentrieren.

Michael Crichton wechselt das Fach: Erfolgreich als Schriftsteller, Drehbuchautor und Produzent

Schon 1966 veröffentliche Crichton sein Erstlingswerk "Die Liebesfalle", allerdings nicht unter seinem Namen, sondern unter dem Pseudonym John Lange. Diesen Namen bzw. als Jeffrey Hunter brachte er bis 1972 insgesamt zwölf Romane auf den Markt, darunter so bekannte Werke wie "Andromeda" oder "Endstation". Den Roman "Jurassic Park", der bereits 1969 entstanden war, veröffentlichte er später unter seinem eigentlichen Namen. Die Verfilmung wurde zum erfolgreichsten Film der damaligen Zeit und ein grandioser Kassenschlager. 1980 folgte der später verfilmte Roman "Congo", 1987 das ebenfalls verfilmte Werk "Sphere" und 1992 "Die Wiege der Sonne", ein später mit Sean Connery in Szene gesetzter Roman. Weitere bekannte Werke Michael Crichtons sind "Die vergessene Welt" und "Twister". Sein 2004 erschienener Roman "Welt in Angst" erregte viel Aufsehen. Der Roman behandelte den Klimawandel und Crichton stellte Thesen auf, die viele Fachleute zu massiver Kritik veranlasste.

Crichtons Arbeiten befassten sich oft mit dem Ge- aber auch Missbrauch modernster Technologien und den daraus resultierenden Folgen für den Menschen. Aufgrund seiner, vielleicht nicht immer ganz wissenschaftlichen Thesen musste er sich immer wieder auch mit Widerspruch auseinandersetzen.

Michael Crichton war ein Multitalent. Er schrieb Vorlagen für Hollywood-Streifen, erschuf die überaus erfolgreiche Fernsehserie "ER" ("Emergency Room - Die Notaufnahme"), veröffentlichte in seiner Karriere mehr als 26 Romane, führte bei sieben Filmen Regie und war Produzent von so berühmten Kinohits wie "Twister". Michael Crichton gilt für viele als der Erfinder des "Techno-Thrillers".

Insgesamt wurden Michael Crichtons Werke über 150 Millionen mal verkauft und in 30 Sprachen übersetzt.

Auszeichnungen für Michael Crichton, darunter Oscar und Emmy

Seine erste Auszeichnung, den Edgar Allan Poe Award, gewann er für seinen Roman "Die Intrige". Auch vom amerikanischen Ärzteverband AMA wurde er für "Fünf Patienten/Notaufnahme" mit dem Verbandseigenen Schriftstellerpreis ausgezeichnet. 1995 folgte schließlich der Oscar, im selben sowie im folgenden Jahr erhielt Michael Crichton jeweils einen Emmy für die Serie "Emergency Room".

Wie kaum ein anderer verstand es der in Harvard-Absolvent, sein im Studium gewonnenes Fachwissen in so leicht verständlicher Weise mit der ihm eigenen, unnachahmlichen Spannung zu verbinden und dem Zuschauer nahezubringen. Dies war wohl vor allem das Erfolgsrezept von Michael Crichton.

Insgesamt war Michael Crichton fünfmal verheiratet. Bei seinem Tod hinterließ er seine fünfte Ehefrau Sherri und seine Tochter Taylor, die aus einer früheren Beziehung stammt.

chrissi44, am 22.08.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)
Amazon Prime - Video, Film (Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand)
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Farbspiel Band 1: Weiß)

Autor seit 5 Jahren
207 Seiten
Laden ...
Fehler!