Wahre Leidenschaft für Spiel und Sport
Stefan Marek: Die München Variationen

Stefan Marek: Die München Variationen (Bild: Alexas_Fotos / Pixabay)

Vergangenheit und Gegenwart

"Liebe Bernadette,erst durch die Vergangenheit kann man die Gegenwart verstehen" schreibt mir der Autor Stefan Marek unter anderem als persönliche handschriftliche Notiz in seiner neuen Veröffentlichung. Für viele Dinge hat er sicher recht - gut, wenn ich so darüber nachdenke: Stefan hat mit diese Zeilen recht, und zwar nicht nur für Ludger. Im Grunde immer!

Bei Ludger merken wir schnell - seine Vergangenheit hat so ihre Spuren hinterlassen in seinem Leben. Von seiner Leidenschaft für Fußball ist viel für seine neue Leidenschaft zu merken: Ludger liebt Fußball immer noch. Aber jetzt liebt er es vor allem, diese Leidenschaft für seine neue Liebe zu gebrauchen, die sich auch WETTEN nennt.

Er investiert viel Geld - sehr viel. Natürlich gewinnt er auch viel Geld! Jedoch nicht immer.

Als Single muss man im Allgemeinen ja nirgendwo und vor allem bei niemand argumentieren, was man mit seinem Geld außerdem...so tut. (Davon haben manche, die sich um Singles "sorgen", noch nie gehört, scheint mir...) Und auch Ludger ist darüber eher froh.

Atemberaubendes Kaleidoskop

Das Werk präsentiert ein atemberaubendes Kaleidoskop der Stadt München, der neben Wetten und Fußballl zudem Ludgers Herz gehört. Aber wir lernen auch einige der anderen Personen recht gut kennen! Unter anderem Traudl, die auch in der Schlußsequenz des Buches vorkommen wird... außerdem Karl und Heide, Paolo und seine etwas ausgeuferte Familie, Ludgers Kater Kolja (Lesendes von Stefan Marek kennen den Kater bereits!), Einar und Gudrun...

Sogar ein Kommissar und sein Assistent werde mal vorkommen. Allerdings will ich nicht zu viel verraten!

Und die Handlung selber ist abwechslungsreich und überaus gelungen! All die neben Ludger auch vorkommenden Personen sind sehr echt und glaubhaft gezeichnet. 

Dieses neue Werk von Stefan Marek empfehle ich nur zu gerne weiter! Es ist super geschrieben und überaus kurzweilig! Nur schwer kann man es wieder zur Seite legen. Und auch das Ende fand ich dann doch ein wenig überraschend. 

Da freut man sich schon auf das nächste Werk des Autors Stefan Marek!

Bernadette, am 26.08.2017
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)
Ellenbogenland von Stephan Weiner (Ellenbogenland liegt gleich vor der Haustür Hier der Roman von Step...)

Laden ...
Fehler!