Rutschen für Kleinkinder


Eine Rutsche für kleinere Kinder bietet sich auch bei wenig Platz im Garten an. Diese Spielgeräte können Kindern viel Freude bereiten und vor allem die Motorik der Kleinen fördern. Bewegung im Freien hat einen positiven Einfluss auf die kindliche Entwicklung, bei Bewegungsspielen werden geistige und körperliche Fähigkeiten geschult. Die Möglichkeit, mit Spaß viel zu lernen und tolle fantasievolle Spiele zu erfinden, das bringt das neue Spielgerät in eine gute Position als Geschenk für die Kleinen. Die TÜV-geprüften Geräte sorgen auch für ein sicheres Gefühl bei Eltern.

Rutschen für Kleinkinder

Rutschen und Schaukeln

Rutschen und Schaukeln werden häufig kombiniert an einem Gestell. Damit hat man eine vielseitige Spielkombination, die den Kindern viel Freude verspricht. Für die lange Haltbarkeit sind Holzteile am Kletterelement mit Kesseldruckimprägnierung vorzuziehen. Die sichere Verankerung im Boden schaffen Bodenanker, die häufig im Set schon enthalten sind oder gleich mitbestellt werden sollten. Ein Klettergerüst muss fest verankert werden damit auch bei etwas wilderen Spielen nichts passieren kann.

Rutschen am Spielhaus


Rutschen am Spielhaus sorgen für einen schnellen Ausstieg. Sie müssen sicher befestigt werden und unter dem Fußende möglichst Sand oder weiches Gras für eine behutsame Landung aufweisen. Eine Wellenrutsche bietet sich für solche Zwecke an, sie ist lang genug um für viel Rutschspaß zu sorgen und bietet mit der Wellenform einen zusätzlichen Kick für die Kleinen. Das Element kann man auch einzeln kaufen und später zu vorhandenen Spielhäusern ergänzen. Die stabile Ausführung eignet sich auch für größere Kinder. Der hohe Rand sorgt dafür, dass die Kinder in der Rutsche auch bei schnellem Rutschen sicher nach unten gleiten.

Rutschen am Spielturm


Eine Rutsche am Spielturm bringt von der Höhe des Podestes einen riesigen Rutschspaß. Die Kletterelemente aus Holz mit angebauten Rutschen und Schaukeln sind für Kinder eine Herausforderung. Ein solches Spielgerät im Garten beschäftigt Kinder stundelang. Beim Spiel mit Freunden wird der abenteuerliche Turm den ganzen Tag ein besonderes Highlight sein. Kindergeburtstage hinterlassen mit einem solchen Spielgerät einen unvergesslichen Eindruck auch bei den kleinen Gästen.

Rutsche als Einzelstück am Hang


Eine ganz unkomplizierte Art eine Wellenrutsche aufzustellen, bieten Rutschen am Hang oder zur Überwindung von Bodenerhöhungen. Ganz ohne Montagearbeiten und Klettergerüst sind die einzelnen Formteile aufzustellen. Sie sollten allerdings stabil aufliegen und nicht wegrutschen können. An glatten Oberflächen kann man mit Bodenankern für Sicherheit sorgen.
Für den Rutschspaß im Winter gibt es spannende Varianten an Schneereifen, Schneerutschern oder aufblasbaren Schlitten. Darüber lesen Sie in diesem Artikel.


Wer auch bei Pagewizz Artikel schreiben und ein Nebeneinkommen erzielen möchte, kann sich unter diesem Link anmelden.



Immortelle, am 05.04.2013
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!