Tasche oder Koffer?

Im Prinzip ist es egal, ob Sie Ihrem Kind eine Tasche oder einen Koffer packen. Erfahrungsgemäß sind kleine Koffer mit Rollen am Besten. Sie lassen sich für Ihr Kind leicht transportieren. Außerdem haben Koffer meistens innen ein Gummiband, dass die Kleidung an Ort und Stelle hält.

Mit den Spanngurten bleiben die Sachen an Ort und Stelle.

Welche und wieviel Klamotten?

Die meisten Klassenfahrten dauern nur drei Tage und eigentlich brauchen die Kinder nicht so viele Kleidungsstücke. Aber wir Frauen tun uns bekanntlich auch bei eigenen Koffern schwer, den Inhalt auf das Minimale zu reduzieren. Kinder, vor allem Jungs, sind da sehr einfach und brauchen für die kurze Zeit keinen großen Bestand.

Für die Auswahl schauen Sie am Besten einen Tag vor der Abfahrt im Internet nach, wie das Wetter voraussichtlich vor Ort sein.

Bei warmen Wetter brauchen die Kinder für jeden Tag ein T-Shirt und eine kurze Hose; eine Sweat-Jacke und eine lange Hose für frische Abende. Und bloß nicht die Badesachen und Sonnencreme vergessen.

Ist das Wetter frischer oder ist sogar Regen angesagt, packen Sie für jeden Tag ein Langarmshirt und lange Hosen ein. Außerdem sind Regensachen sehr wichtig, da bei Klassenfahrten immer Unternehmungen anstehen.

Ansonsten brauchen die Kinder Unterwäsche; Unterhemden (bei kaltem Wetter); Schlafsachen und meistens auch Bettzeug.

Für die Sauberkeit sind ein kleines und ein großes Handtuch, Lappen, Waschzeug, Zahnpasta und Zahnbürste notwendig. Außerdem ein Kamm oder eine Bürste und für die Mädels Haarschmuck.

Packen Sie die Tasche am Besten gemeinsam mit Ihrem Kind, vor allem Mädchen wollen Mitspracherecht haben.

Den Inhalt klein halten ...

Mit kleinen Tricks können Sie im Koffer Platz sparen:

  • Bei gemischtem Wetter brauchen Sie (bei einer Drei-Tages-Fahrt) neben den zwei T-Shirts nur ein Sweatshirt, da die kurzärmligen Kleidungsstücke auch über die langarmigen gezogen werden können.
  • Um die Waschtasche klein zu halten, kaufen Sie Probepackungen Zahnpasta und Duschzeug.
  • Zum Waschen gibt es für Kinder Shampoos, die für Körper und Haare sind, da können Sie auch noch einmal Platz sparen.
  • Reisezahnbürsten, die sich ineinander stecken lassen, sind klein und haben den Vorteil, dass der Kopf geschützt ist und nichts vollschmiert.

Waschsachen im Miniformat sparen Platz.

Für alle, die glauben zu wenig eingepackt zu haben.

Um die Geschichte von dem ersten Gepäck für die Klassenfahrt zu beenden:

Als mein Sohn nach Hause kam, fragte ich ihn, ob irgendetwas gefehlt hätte und er verneinte dies. Ich sah in seine Tasche und wusste ich auch, warum. Alles war noch genau so, wie ich es gepackt hatte. Er hatte davon kaum etwas gebraucht:-)

Im Laufe der Jahre habe ich dies auch von einigen anderen Eltern gehört. Viele Kindern interessiert es nicht, ob sie ihre Sachen wechseln müssen und von den Lehrern werden sie für gewöhnlich nicht daran erinnert.

Also - ganz entspannt bleiben.

Autor seit 2 Jahren
18 Seiten
Laden ...
Fehler!