W-Lan to go - was steckt dahinter?

W-Lan to go ist ein Inklusiv Angebot der neuen ip basierten Anschlüsse der Telekom. Es ist eine kostenlose Option, die jeder Telekomkunde nutzen kann, wenn er es möchte. 

Die Idee dahinter ist ein riesiges W-Lan Netzwerk aufzubauen. Jeder Telekomkunde kann mit seinem Anschluss ein Teil dieses Netzwerkes werden. Im Gegenzug dazu kann er es kostenlos nutzen. 

 

Um ein Teil des riesigen Netzwerkes zu werden, ist ein Router notwendig, der zwei IP-Adressen generieren kann. Mit heutigem Stand (März 2014) kann dies nur der Speedport W724V.

Neben dem eigenen Heimnetzwerk mit W-Lan, wird noch ein zweites W-Lan (HotSpot) aufgebaut. Das zweite W-Lan ist für die Allgemeinheit bestimmt und vom Heimnetzwerk des Telekomkunden getrennt. Die Sicherheit der eigenen Internetverbindung wird gewährleistet, da jedes W-Lan seine eigene IP-Adresse hat. Die Surfgeschwindigkeit steht in erster Linie dem Heimnetzwerk zur Verfügung. Nur Ressourcen, die nicht genutzt werden, werden der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt.

An den HotSpots können sich nur Kunden mit eigenen persönlichen Daten einwählen. Das bedeutet: wer mit seinem Router ein zweites W-Lan zur Verfügung stellt, geht kein Risiko ein, da er für das zweite W-Lan nicht haftbar ist.

Wie kann ich W-Lan to go nutzen?

  1. Voraussetzung ist ein ip basierter Anschluss der Deutschen Telekom
  2. Die Option "W-Lan to go" muss im Kundencenter aktiviert oder über den Kundenservice gebucht werden.
  3. Sie benötigen einen passenden Router. Mit heutigem Stand (März 2014) ist dies nur der Speedport W724V! Kein anderer Speedport, keine Fritzbox, kein anderes Fremdgerät!
  4. Sie benötigen eine E-Mail Adresse von T-Online. Es ist wichtig, dass Ihre E-Mail Adresse im Kundencenter Ihres Anschlusses vergeben wird, falls Sie es noch nicht getan haben. Also keine Free-Mail Adresse auf der T-Online Seite anlegen, sondern erst mit den vertraulichen Zugangsdaten, die jeder Kunde mit seinem DSL-Anschluss von der Telekom bekommt einloggen und dann die E-Mail Adresse anlegen!
  5. Sie müssen sich in Ihrem Kundencenter ein Passwort vergeben, dass Sie für die Einwahl an den HotSpots nutzen können. In der Menüleiste Ihres Kundencenters unter "Meine Daten" finden Sie "Passwörter und PINs". Dort wählen Sie links oben das Kästchen Passwort aus und gehen auf den Link "Passwort ändern". Nun können Sie sich ein HotSpot Passwort vergeben. Falls Sie ein altes Passwort angeben müssen, nehmen Sie einfach das persönliche Kennwort, dass Sie von der Telekom mit Ihrem DSL-Zugang erhalten haben.
  6. Nun brauchen Sie nur noch ein W-Lan fähiges Gerät wie beispielsweise ein Smartphone und können sich an allen HotSpots der Telekom und der Firma Fon anmelden. Die Firma Fon hat übrigens einen gelben Heißluftballon als Firmenlogo (ist auch im Video unten noch einmal zu sehen). Bitte beachten Sie, dass Sie bei der Anmeldung am HotSpot Ihre E-Mail Adresse so angeben, wie sie im Kundencenter angelegt ist. In diesem Fall muss auf die Groß- und Kleinschreibung geachtet werden, sonst klappt es nicht.
  7. Für Leute, die es gern bequem mögen, gibt es auch eine HotSpot Finder App. Einfach kostenlos aus dem Netz laden, einrichten - fertig! Mit dieser App werden Ihnen immer alle verfügbaren HotSpots in Ihre Nähe angezeigt.

 

W-Lan to go - eine gute Idee
Laden ...
Fehler!