Der Frühling ist da - ... hinaus in die Natur

 

Der Frühling naht. Die ersten Pflänzchen recken sich neugierig aus dem Erdreich und lassen sich von den Sonnenstrahlen kitzeln. Endlich wird es wärmer. Die Vögel kündigen mit fröhlichem Gezwitscher den Frühling an. Nun können die dicken Wollsachen gegen leichte Kleidung getauscht werden.

Amazon Anzeige

Der Frühling kommt und mit ihm die Frühjahrsmüdigkeit - Welche Ursachen stecken hinter der Frühjahrsmüdigkeit?

 

Die Tage werden länger, sind heller, freundlicher und schöner. Doch anstatt jetzt hinaus ins Freie zu gehen, das Frühjahr zu genießen, die ersten Sonnenstrahlen und die Wärme auf der Haut, liegt manch einer matt daheim auf dem Sofa und kann sich zu nichts aufraffen.

Die Frühjahrsmüdigkeit ist schuld daran, heißt es dann. Woher kommt sie und was hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit? Einerseits ist es die Zeitumstellung - von der Winter- auf die Sommerzeit - die zur Müdigkeit im Frühling führt. Manche Menschen reagieren auf die Umstellung ziemlich heftig. Die eine fehlende Stunde Schlaf, die dem Körper entzogen wird, kann ein Grund für die Frühjahrsmüdigkeit sein. Morgens wird es früher hell. Die Vögel fangen an zu zwitschern, was zwar schön ist, jedoch auch störend. Somit ist an Schlaf oft schon nicht mehr zu denken, lange noch, bevor der Wecker eigentlich klingelt.

Die steigenden Temperaturen sind ebenfalls ein Grund für die Frühjahrsmüdigkeit. Wärme erweitert die Blutgefäße, was wiederum zum Blutdruckabfall führen kann. Sinkt der Blutdruck, machen sich Müdigkeit und Schwäche breit. Kreislaufstörungen im Frühjahr sind nicht selten. Nach der Zeitumstellung benötigt der menschliche Organismus in der Regel circa zwei bis drei Wochen, um sich zu regenerieren und der Sommerzeit anzupassen.

Frühjahrsmüdigkeit oder Probleme mit der Leber?

 

Wenn die Frühjahrsmüdigkeit allerdings anhält und auch nach drei Wochen keine Besserung eintritt, könnten andere Faktoren eine Rolle spielen. Möglicherweise liegt es an der Leber, die nur schwer arbeitet und somit nicht in der Lage ist, für einen gesunden Stoffwechsel zu sorgen.

Die Leber ist die "Entgiftungszentrale" des Körpers. Kann sie ihre Funktion nicht voll entfalten, kommt es zu Stoffwechselstörungen. Schädliche Stoffwechselprodukte lagern sich im menschlichen Organismus ein, die dazu führen können, dass der Schlaf gestört wird.

Menschen, deren Leber nicht "verschlacken" kann - dies passiert regulär zwischen 1.00 Uhr und 3.00 Uhr in der Nacht - werden dann früher wach und können nicht mehr schlafen. Ein Regenerationstee für die Leber kann schon Wunder wirken.

 

Die Frühjahrsmüdigkeit ist zwar keine Krankheit und hat auch nichts mit der Hormonumstellung an sich zu tun, jedoch beeinträchtigt sie viele Menschen so sehr, dass sie sich dann tatsächlich krank fühlen.

 

Brennnesselsuppe - ein bewährtes Rezept gegen Frühjahrsmüdigkeit

Den Körper entgiften, entwässern und entschlacken, ist nicht nur im Frühling wichtig. Allgemein für das Wohlbefinden sollten hin und wieder Entschlackungstage eingelegt werden.

Die Brennnessel ist keinesfalls ein Unkraut, sie ist ein Allheilmittel und so wirkt sie auch gegen Frühjahrsmüdigkeit. Brennnesselsuppe entschlackt und befreit den Körper von Giftstoffen.

Brennnesselsuppe schmeckt vorzüglich und vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit. Wer kein Suppenkasper ist, erzielt mit Brennnessel-Tee ebenfalls große Erfolge.

Frühjahrsputz hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit

 

Der Frühjahrsmüdigkeit ist auch mit reichlicher Bewegung beizukommen. Wie wäre es mit einem ausgedehnten Frühjahrsputz? Nicht nur der Körper benötigt Entgiftung und Entschlackung, ebenso will die Wohnung einmal gründlich "entgiftet" werden. Das Gute am Hausputz bzw. am Frühjahrsputz ist zudem, dass nebenher noch alle Muskeln beansprucht werden.

Bewegung tut ja bekanntlich immer gut und wer kräftig putzt, schlägt der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen. Hilfreich für den Frühjahrsputz könnte ein ausgeklügelter Putzplan sein. Beim Frühjahrsputz werden auf jeden Fall zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - die Wohnung wird glänzend sauber, die Fenster wieder streifenfrei und die Frühjahrsmüdigkeit hat keine Chance, Oberhand zu gewinnen.

Die besten Tipps für den Frühjahrsputz, der die Frühjahrsmüdigkeit schnell vertreibt, gibt es natürlich hier - bei Pagewizz.

KreativeSchreibfee, am 26.03.2012
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Vorsicht Unwetter - Tipps für richtiges Verhalten bei Gewitter in W...)

Autor seit 7 Jahren
300 Seiten
Laden ...
Fehler!