Welche Vorteile haben Laufräder?

Laufräder sind Fahrräder ohne Pedale. Sie schulen den Gleichgewichtssinn der Kinder besser als es ein Dreirad kann. Wenn Kinder mit 1,5 bis zwei Jahren ein Laufrad geschenkt bekommen und viel damit fahren, sind sie oft schon mit 3,5 bis vier Jahren in der Lage Fahrrad zu fahren. Viele steigen direkt vom Laufrad auf das Fahrrad um. Man erspart ihnen damit das lange Üben mit Stützrädern. Stützräder wirken sich kontraproduktiv auf den Übungsverlauf des Fahrradfahrens aus, da sie den Gleichgewichtssinn anders trainieren, als es nötig wäre.

Kinder können sich mit einem Laufrad gut austoben, da die Beinarbeit für sie sehr anstrengend ist.

Längere Fußwege können ohne Mitnahme eines Buggys bewältigt werden. Da die Kinder meist mit dem Fahren beschäftigt sind, wird ihnen nicht so schnell langweilig und sie wollen getragen werden. Wichtig ist allerdings dabei, dass  die Kinder dann schon zuverlässig hören sollten. Sonst kann es zu große Gefahren durch den Straßenverkehr geben. Ein gut sitzender Fahrradhelm ist dann natürlich Pflicht.

Bei kleineren Kindern sollte man immer in der Nähe bleiben, um sofort eingreifen zu können, wenn Gefahren drohen. Selbst kleine Kinder sind binnen kürzester Zeit in der Lage sehr schnell zu fahren und sollten dann nicht mehr aus den Augen gelassen werden.

Aus welchem Material sollte das Laufrad bestehen?

Das ist teilweise sicher Geschmacksache. Ich würde aber eher ein Laufrad aus Metall wählen. Laufräder aus Holz sind zwar schön anzusehen, können aber schwer sein. Sie lassen sich auch nicht so gut reinigen, wie Laufräder aus Metall. Außerdem wachsen Laufräder aus Holz nicht mit, das heißt, es muss bald wieder ein neues, von der Größe her passendes Laufrad, angeschafft werden. Ansonsten ist der Lerneffekt schnell dahin, wenn das Kind schon auf dem Laufrad sitzen kann und seine Beine keinen Platz mehr zum vorwärts kommen haben.

Laufräder aus Metall haben den Vorteil, dass der Sattel und der Lenker höhenverstellbar sind. Einige Modelle kann man deshalb einige Jahre benutzen. Aber man sollte trotzdem regelmäßig Lenker und Sattel kontrollieren und gegebenenfalls nachstellen. Man kann Laufräder aus Metall sehr leicht mit Putzutensilien für Fahrräder reinigen. Allerdings sind bei diesen Laufrädern, die Speichen in der Regel eine große Gefahrenquelle. Man muss immer darauf achten, dass die Finger kleinerer Kinder nicht in die Speichen gelangen. Ein Problem, welches man bei Holzlaufrädern mit Holzscheiben nicht hat.

Autor seit 4 Jahren
109 Seiten
Laden ...
Fehler!