5 Übungen, um sich selbst zu erkennen

Wer bin ich?Selbstbewusst kann jeder Mensch werden, wenn er sich selber kennt. Selbsterkenntnis und das Kennenlernen der eigenen Person stehen also an erster Stelle, wenn es darum geht, Selbstbewusstsein zu erlernen. Dieser erste, schwierige Schritt ist allerdings nicht von einem zum anderen Tag erlernbar und braucht ein wenig Geduld und Zeit.

  1. Lernen Sie sich kennen! Diese Aufgabe klingt etwas befremdlich, ist aber sehr wichtig. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit und ziehen Sie sich an einen ruhigen Ort mit wenig äußeren Einflüssen zurück, schließen Sie die Augen und denken Sie über sich selbst nach. Vergleichen Sie sich nicht mit anderen Menschen, sondern denken Sie nur über sich und Ihr eigenes Sein nach.
  2. Notieren Sie Ihre Pluspunkte. Nehmen Sie sich Zettel und Stift zur Hand und schreiben Sie eine halbe Stunde lang stichpunktartig auf, welche Dinge Sie gut können. Seien Sie dabei nicht bescheiden, denn niemand anderes wird diese Auflistung jemals zu Gesicht bekommen. Schreiben Sie tatsächlich ALLES auf, was Ihnen einfällt und tun Sie nichts als Kleinigkeit ab. Sind Sie ein guter Zuhörer? Dann ab damit auf die Liste. Können Sie den besten Schokoladenkuchen der Welt backen? Schreiben Sie es auf.
  3. Erkennen Sie Ihre Schwächen. Für ein gesundes Selbstbewusstsein ist es aber auch wichtig, dass Sie wissen, auf welchen Gebieten Sie nicht so gut sind. Nehmen Sie sich aus diesem Grund auch eine halbe Stunde Zeit, um Ihre "negativen" Eigenschaften und Fähigkeiten zu notieren. Beschönigen Sie dabei nicht die Tatsachen, denn es ist nicht notwendig, sich selbst zu betrügen und sich selbst (und damit auch anderen Menschen) etwas vorzumachen.
  4. Wiegen Sie die Plus- gegen die Minuspunkte auf. Legen Sie beide Zettel nebeneinander und formulieren Sie auf einem neuen Blatt vollständige Sätze, die zum Beispiel so lauten könnten: "Ich kann zwar keine Ordnung halten, dafür aber den besten Schokoladenpudding der Welt backen!" Sie werden erkennen, dass sich positive und negative Punkte in etwa die Waage halten.
  5. Vergleichen Sie sich mit anderen Menschen. Sind Sie immer noch nicht davon überzeugt, dass Sie ein Mensch sind, der total viele Dinge wunderbar beherrscht, dann arbeiten Sie die Punkte eins bis vier nochmal ab - und zwar mit Bezug auf einen Ihnen gut bekannten Menschen, wie zum Beispiel die beste Freundin. Sie werden sehen - und das ist ganz wichtig - dass niemand perfekt ist und jeder Stärken und Schwächen hat.
Amazon Anzeige

15 alltagstaugliche Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Haben Sie sich schon oft gewundert, wie es zum Beispiel berühmte Personen schaffen, immer so extrem selbstbewusst zu wirken? Es ist eigentlich ganz einfach - diese Menschen machen sich selbst zur VIP (very important person). Im Alltag gibt es unzählige Möglichkeiten, Selbstbewusstsein zu lernen und als VIP aufzutreten. Sehen Sie das Leben als glamouröse Show und Sie sind der Star. Sie glauben, Sie können das nicht? Dann picken Sie sich einfach beliebig viele der folgenden 15 einfachen Übungen heraus und Sie werden mit jedem Mal besser werden!

  1. Gehen Sie zum Friseur und lassen Sie sich eine neue Frisur verpassen. Wer gut aussieht, fühlt sich gleich viel selbstbewusster. 
  2. Das Gleiche gilt für die Kleidung. Legen Sie sich das Teil zu, von dem Sie schon immer geschwärmt haben und fühlen Sie sich einfach attraktiv und sexy. 
  3. Lächeln Sie - ein positives Erscheinen wirkt äußerst selbstbewusst. 
  4. Erweitern Sie Ihre Allgemeinbildung, denn wer viel weiß, hat allen Grund, selbstbewusst zu sein. 
  5. Tun Sie Dinge, die Sie gut können. Können Sie gut kochen, laden Sie Ihre Freunde zum Abendessen ein. Sind Sie handwerklich begabt, dann organisieren Sie doch einen gemeinsamen Bastelabend. 
  6. Tun Sie die Dinge, die Sie lieben, auch wenn Sie nicht perfekt darin sind. 
  7. Vermeiden Sie Dinge, die Ihnen keinen Nutzen oder keine Freude bringen, wo es nur möglich ist.
  8. Üben Sie es, Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen. Fangen Sie mit kleinen Dingen von geringer Tragweite an und steigern Sie sich dann. Und wenn es am Anfang nur die spontane Entscheidung für ein paar Socken in einer außergewöhnlichen Farbe ist. 
  9. Bekennen Sie sich zu Ihrer Meinung und schwenken Sie nicht dauernd um! 
  10. Versuchen Sie immer, die positive Seite einer Situation zu finden. Haben Sie den Bus verpasst, ist das blöd. Vielleicht haben Sie aber während der Wartezeit einen Menschen kennengelernt, dem Sie sonst nie begegnet wären? 
  11. Lernen Sie, auf Menschen zuzugehen. Fragen Sie wildfremde Menschen auf der Straße nach der Uhrzeit oder dem Weg. Nach einiger Zeit können Sie sich dann steigern und beispielsweise im Supermarkt andere gerade einkaufende Kunden nach der Meinung zu einem bestimmten Produkt befragen. 
  12. Behandeln Sie sich selbst immer gut. Seien Sie nett und freundlich zu sich selbst und erweisen Sie sich Achtung. 
  13. Setzen Sie sich Ziele und einen Zeitrahmen, in dem Sie diese erreichen möchten. 
  14. Schauen Sie jeden Morgen in den Spiegel und wünschen Sie sich einen guten Morgen und einen erfolgreichen, glücklichen Tag. 
  15. Bedanken Sie sich bei sich selbst für jedes erreichte Ziel.

10 Übungen für Fortgeschrittene für ein noch stärkeres Selbstwertgefühl

Mittlerweile sind Sie schon fast ein Profi, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein geht. Ihnen fällt es nicht mehr schwer, fremde Menschen anzusprechen und Sie vertrauen in Ihre eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse. Sie wissen, was Sie wollen und was Sie können. Zeit, die Übungen für Fortgeschrittene anzugehen und damit auch anderen Menschen offen zu zeigen, dass Sie ein selbstbewusster Mensch sind.

  1. Sagen Sie öfters mal nein. Wenn Ihnen etwas nicht gefällt, dann sollten Sie das immer tun.
  2. Seien Sie auch mal mutig und korrigieren Sie Dinge, denen Sie früher zugesagt haben, weil Sie Konfrontationen vermeiden wollten.
  3. Suchen Sie sich ein neues Hobby auf einem Gebiet, auf dem Sie bisher völlig ahnungslos sind. Lassen Sie die Dinge einfach auf sich zukommen.
  4. Sie haben bereits gelernt, andere Menschen anzusprechen, aber können Sie auch um etwas bitten? Gehen Sie auf Menschen zu und bitten Sie um etwas.
  5. Fordern Sie Hilfe ein, wenn Sie selbst nicht weiterkommen.
  6. Delegieren Sie Aufgaben! Sie müssen nicht alles selber machen, sondern dürfen ruhig auch andere Menschen auffordern, mal mit anzupacken.
  7. Tun Sie ungewöhnliche Dinge. Sie könnten beispielsweise einen Obdachlosen zum Essen einladen, mitten in der Einkaufsstraße einen Kopfstand machen oder im Sommer einen Weihnachtsbaum in den Vorgarten stellen. Werden Sie darauf angesprochen, warum Sie dies tun, dann sagen Sie einfach, dass es Ihnen ein Bedürfnis war und Sie Spaß daran haben.
  8. Hören Sie auf damit, es anderen Recht machen zu wollen. Ziehen Sie Ihr Ding einfach durch - bis zum Ende.
  9. Streichen Sie den Satz "Ich kann das nicht" konsequent aus Ihrem Wortschatz! Sie können alles, was Sie nur wollen!
  10. Sehen Sie das Leben ab heute als Show, in der Sie der Star sind!
AlphaBeta, am 17.08.2013
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
182 Seiten
Laden ...
Fehler!