Baumschädlinge bekämpfen Tipp 1: Zuerst wäre hier ein weit verbreiteter Pilz, der Mehltau. Wie weißes Mehl sieht er aus und überzieht den Baum. Ist Ihr Baum von Mehltau befallen, dann hilft eine Lösung aus Wasser und Milch im Verhältnis von 10 zu 1. Besprühen Sie die Stelle, an der der Mehltau wächst am besten gleich mehrmals.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 2: Für Fichten ist die Sitkafichtenlaus gefährlich. Ähnlich wie Blattläuse saugt die Sitkafichtenlaus die Flüssigkeit aus dem Baum und hinterlässt seinen Speichel, das pures Gift für den Baum ist. Die Nadeln verfärben sich braun. Von innen nach außen verbreitet sich der Verfall der grünen Nadeln und der Schaden kommt immer mehr ans Tageslicht.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 3: Die Miniermotte befällt Kastanien und hinterlässt Jahr für Jahr einen größeren Schaden. Sichtbar wird die Miniermotte durch die braunen Blätter der Kastanie. Während die Blätter eigentlich im satten Grün erstrahlen sollten, verfärben sie sich braun. Das ist das Zeichen für den Befall mit der Miniermotte. Hier kann nur das Laub und die alten Blätter entfernt werden, in denen sich die Larven der nächsten Generation der Miniermotte befinden. So dämmen Sie den Befall wenigstens immer wieder ein. Eine andere Möglichkeit wäre, den Baum zu fällen und die amerikanische Kastanie dafür zu pflanzen. Diese wird von der Miniermotte nicht befallen.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 4: Blattläuse kommen auch auf Bäumen vor, vor allem auf Apfelbäumen. Eine nicht ganz orthodoxe Methode für den Naturfreund ist hier, die befallenen Stellen mit einer Mischung aus Wasser und Spülmittel zu streichen.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 5: Bei Wurmbefall hilft es eigentlich nur noch, die befallenen Äste abzuschneiden und sofort zu entsorgen. Da der Wurm das Holz meist durchsiebt hat, ist hier wenig zu retten. Also einfach den Schädling vom noch gesunden Teil befreien.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 6: Vorbeugen ist besser als behandeln. Stärken Sie deshalb das Immunsystem Ihres Baumes, indem sie frischen Dünger und gute Erde jedes Jahr zuführen. So kann er sich erfolgreich gegen Schädlinge wehren und ist weniger anfällig für die Insekten und Pilze.

Baumschädlinge bekämpfen Tipp 7: Siedeln Sie natürlich Feinde der Schädlinge an. So erreichen Sie einen Ausgleich, müssen sich nicht selbst um die Schädlinge kümmern und können einfach Ihren Garten genießen. Meist sind hier Vögel am Werk, aber auch Spinnen und Marienkäfer freuen sich über die Larven der Schädlinge.

Autor seit 6 Jahren
7 Seiten
Laden ...
Fehler!