Aberglaube der Seeleute
Galeonsfigur der Alexander von ...

Galeonsfigur der Alexander von Humboldt II - Aber sonst waren Frauen an Bord nicht gern gesehen, galten sie doch als Unglücksbringer.

Aberglaube bei Seeleuten und Bauern

Meist hängt man ja dem Stand der Bauern mit ihren vielen Regeln und dem der Fischer besonders den Aberglauben an. Nehmen wir nur ein Beispiel der letzteren: So hängt zwar am Bug eines jeden Schiffes eine weibliche Galeonsfigur, aber lange Zeit galt es als ein Unglück anziehend, Frauen an Bord zu haben. Was Wunder, wenn wenige Frauen auf viele testoserongesteuerte Männer an Bord treffen...Die oben genannten viel von Wind und Wetter und daher oft von vermeintlich unerklärlichen Phänomenen abhängigen Bevölkerungsschichten hängen besonders dem Aberglauben an – aber wie eigentlich jeder Mensch mehr oder weniger, wenn er und sie ehrlich zu sich ist.

Da kann es schon vorkommen, dass Immobi­lieninteressenten auf der Suche nach einem Objekt im Hinterland von einer alten Bäuerin bei der Besichti­gung plötzlich bedeutet bekommen, zu schweigen, denn man nähere sich einer Quelle und dürfe die Brun­nengeister nicht stören. Auch, wenn Sie innerlich la­chen müssen - wenn Sie die Immobilie kaufen wollen, halten Sie sich daran! Sie werden von den Einheimi­schen auch scheel angesehen, wenn sie ein wunderbares Fleckchen Erde direkt neben dem Friedhof erwerben. Normalerweise empfindet unsereins das gerade als Vorteil, der ruhigen Nachbarn wegen, die bestimmt keinen Fußball über den Zaun schießen oder die Stereoanlage schmerzvoll aufdrehen würden; entsetzte Einheimische aber klären da herumdrucksend auf, dass da nachts doch die Geister spukten! Keiner von den Einheimischen würde da freiwillig wohnen und sei der Preis auch noch so günstig!

 

 

Schwarze Tiere

Rappen waren lange verpönt bei den Spaniern (Bild: Reinhard Hefele)

Schwarze Tiere

Spätestens seit der Inquisition gilt schwarz als die Farbe des Teufels. In Spanien, bis heute ein Hort des Aberglaubens, musste deshalb lange die berühmte Zuchtlinie des Spanischen Pferdes unbedingt weiß sein. Erst in den letzten Jahren dürfen Kohlfüchse und Rappen öffentlich auftreten sozusagen.

Sschwarze Katzen gelten als die Wappentiere der Hexen. Nicht zu vergessen, schwarze Raben möglichst auf deren Schulter tun es auch.

Das kann man sich als "schwaches Geschlecht" zu­nutze machen! Seit wir zu den schwarzen Katzen auch noch einen schwarzen, mit­telgroßen, frei herum laufen­den Hund, besitzen, traut sich der eine oder andere gestan­dene, sonst nicht maulfaule Transportfahrer erst auszu­steigen, nachdem er auf die Frage: "Beißt der auch nicht?", eine beruhigende Antwort er­hielt. Topografen, die im Auftrag gieriger Bauunter­nehmer und/oder korrupter Gemeinden schon mal ohne Erlaubnis Teilstücke fremder Grundstücke vermessen, ergreifen schnellstens die Flucht mit all Schwarzer Haushunihrem hastig zusammengepackten Gerät, wenn unser schwarzer Labrador auf sie zustürzt und sie nur freudig begrü­ßen will! Sie können ja nicht wissen, dass sie harmlos ist!

Schwarze Wachhunde scheinen eine ganze Mannschaft von Sicherheits­personal zu ersetzen.

 

 Foto: Gabriele Hefele

Freitag der 13. oder Dienstag?

Schwarze Tage (Bild: Gabriele Hefele)

Nord-Süd-Unterschiede bei Unglückstagen

Aber warum vermeiden immer noch renommierte Hotels - ob legal oder illegal errichtet - die Zimmer-Nummer 13? Wobei logischerweise man dann ja nicht die Nummer 14 buchen dürfte, die ja eigentlich die 13 wäre, wenn man einen Schritt weiter denkt, na ja. Aber wer weiß schon, dass in Spanien und Lateinamerika nicht Freitag, der 13. der Unglückstag ist, an dem man sicherheitshalber kein Gartengerät als Stolperfalle herumstehen lassen sowie möglichst nicht auf die eine wacklige Leiter steigen oder knapp hinter den Pferden herum gehen sollte, son­dern Dienstag, der 13.? "El trece y martes, ni te cases ni te embarques”:"An einem Dienstag, dem dreizehn­ten, heirate nicht und schiffe dich nicht ein", heißt ein bekanntes Sprichwort.

Besonders Fischer beachten diese Regel, sie fahren an einem solchen Tag nicht hinaus aufs Meer, weshalb es am Mittwoch darauf dann keinen frischen Fisch gibt. Aber woher kommt der Unterschied den Dienstag, nicht den Freitag zum Unglückstag zu erklären? "Mar­tes", der Dienstag ist der Tag des Kriegsgottes Mars und "Viernes", der Freitag, leitet sich von der Liebes­göttin Venus ab und ist schon aus diesem Grund ganz und gar als Pechtag ungeeignet! Da sieht man es mal wieder: Frauen bringen Glück und Macho-Krieger Unglück! Und deshalb fahren viele Fischer nicht nur an einem Dienstag, der auf einen 13. des Monats fällt, nicht aus, sondern sicherheitshalber gleich überhaupt nicht an Dienstagen. Was folgert man daraus: Keinen Fisch am Mittwoch kaufen oder lieber erst wieder am Donnerstag im Restaurant frischen Fisch essen!

 

Arlequina, vor 6 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Gabriele Hefele (Zum Weltkatzentag am 8. August - ein Plädoyer für das beliebte Haus...)
Oliver Jubin (Das Spanische Pferd, eine begehrte Rasse weltweit)

Laden ...
Fehler!