Wollten Sie nicht schon vor Wochen noch schnell ein paar Pfund abnehmen? Und, haben Sie es geschafft?

Wenn nicht, verrate ich Ihnen hier, wie Sie schnell und gesund abnehmen können - und anschließend vor allem dauerhaft Ihr Gewicht halten.

Wer hat schon Zeit zum Abnehmen?

Wer nur ein paar Pfund abnehmen will, hat es dabei nicht immer leichter als jemand, der 10 Kilo oder noch mehr abnehmen möchte. Ich selber musste noch nie wirklich viel abnehmen, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine enorme Gewichtsabnahme nur möglich ist, wenn man sein Leben, seine Ernährungs- und seine Bewegungsgewohnheiten ganz rigoros umstellt. Wenn man sozusagen das Abnehmen "lebt" und das Thema stets gegenwärtig ist.

Wer hingegen nur ab und zu mal ein wenig abnehmen oder auch nur sein Gewicht halten will, möchte das eher so "nebenbei" erledigen. Jedenfalls ist es bei mir so. Irgendwelche Menüpläne und spezielle Diätprogramme, für die ich besondere Dinge einkaufen muss, waren mir schon immer viel zu aufwändig. Ich hatte noch nie Lust, dem Thema so viel Aufmerksamkeit zu widmen und möchte meine Ernährung meinem Leben anpassen, nicht umgekehrt.

Abnehmen und das Gewicht halten ohne Kalorienzählen, geht das?

Schon vor vielen Jahren habe ich ein Ernährungsprogramm für mich entdeckt, mit dem das Abnehmen und Gewicht halten wirklich dauerhaft funktioniert. Es ist zwar ziemlich umfassend, aber ich habe nur eine einzige Regel davon dauerhaft übernommen.

Fit fürs LebenDas Ernährungsprogramm heißt "Fit fürs Leben" (Fit for Life) und ist von Harvey und Marilyn Diamond.

Kurz zusammengefasst, geht es zwar auch darum, WAS wir essen. Noch wichtiger ist jedoch, WIE und WANN wir welche Nahrung zu uns nehmen. Die Diamonds sagen, dass der Körper zu bestimmten Zeiten ganz bestimmte Aufgaben hat, bei denen wir sie mit bestimmten Nährstoffen optimal unterstützen können. Und nicht nur das: Die Lebensmittel werden dann auch optimal verwertet, lagern sich nicht im Körper ab und geben uns Energie.

Das Ernährungsprogramm "Fit fürs Leben" ist für alle gedacht, die Probleme haben, eine strenge Diät durchzuhalten, die keine Kalorien zählen und nicht hungern wollen. Es enthält beides: Einen Plan zum Abnehmen und einen weiteren, damit man sein neues Gewicht halten kann.

Mehr zum Thema - Bücher über das Programm "Fit für's Leben" von Marilyn und Harvey Diamond
Fit fürs Leben: Fit for Life
Endlich schmerzfrei leben!: Das Drei-Schritte-P...
Fit fürs Leben / Fit for Life 2

Fast "nebenbei" abnehmen, auch ohne das volle Programm

Die Diamonds vertreten in ihrem Ernährungsprogramm verschiedene Grundsätze, von denen ich wie gesagt nur einen einzigen für mich übernommen habe. Nicht als Methode zum Abnehmen, sondern für (fast) alle Tage. Er lautet:

Bis Mittag gibt es nur frisches Obst oder rohes Gemüse, erst ab Mittag esse ich "normal".  Dafür zähle ich niemals Kalorien, kenne keinen Heißhunger und kann mühelos mein Gewicht halten.

Obst auf leeren Magen, und bis zum Mittag nichts "festes", das können Sie sich nicht vorstellen? Nun, es ist reine Gewohnheitssache. Keine Angst, Sie werden nicht von Hungerkrämpfen geschüttelt und fallen nicht vor Schwäche in Ohnmacht. Und wenn Sie bisher das Gefühl hatten, dass Obst Ihnen nicht bekommt, liegt das vermutlich daran, dass Sie Obst bisher "falsch" gegessen haben.

In ihren Büchern erklären die Diamonds ganz genau, weshalb man nach ihren Grundsätzen essen sollte und was genau dann im Körper passiert. Und, wie gesagt, das Obstfrühstück ist nur einer von mehreren durchaus praktikablen Bausteinen des Fit-fürs-Leben-Programms - wenn auch der wichtigste.

Ob das Programm der Diamonds tatsächlich unseren ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen entspricht, kann ich allerdings nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass es bei mir dauerhaft richtig gut funktioniert.

Abnehmen nur durch "eingesparte" Kalorien?

Was das Obstfrühstück betrifft, kann man es natürlich auch so sehen: Wer eine kalorienreiche Mahlzeit aus belegten Brötchen durch Obst ersetzt, spart dadurch nun einmal eine Menge Kalorien ein.

Ich bin aber überzeugt davon, dass die allmorgendliche Obstmahlzeit weit mehr bewirkt als nur, dass sie lediglich durch ein paar eingesparte Kalorien beim Abnehmen und Gewicht halten hilft.

Vielleicht noch nicht nach ein oder zwei Tagen, aber spätestens nach einer Woche ist der Unterschied zu merken. Dann hat man sich nämlich nicht nur an die zunächst ungewohnte Mahlzeit gewöhnt, sondern verspürt auch wesentlich mehr Energie. Zumindest habe ich es so empfunden.

Nach den Thesen der Diamonds soll das daran liegen, dass der Körper beim herzhaften Brötschen-Käse-Wurst-Marmelade-Frühstück zu stundenlanger Verdauungsarbeit gezwungen ist und dafür viel Energie einsetzen muss, bevor er aus der verdauten Nahrung neue Energie erzeugen kann. Das Obstfrühstück ist hingegen ganz leicht verdaulich und dient sofort als Energiequelle.

Hinzu kommt: Heißhunger auf nachfolgende Mahlzeiten, wie ich sie von früher kenne, hatte ich nach einem Obstfrühstück noch nie. "Fit fürs Leben" wirkt wie ein natürlicher Appetitzügler...

Übrigens halte ich mich nicht immer streng an meinen Grundsatz "bis 12 Uhr nur Obst und Gemüse". Ich trinke beispielsweise morgens Kaffee, was eigentlich nicht erlaubt ist. Beim Wochenendfrühstück mit der Familie esse ich auch mal Brötchen. Auch, wenn ich zum Beispiel unterwegs bin und es gerade kein Obst gibt.

Es kommt sogar gelegentlich vor, dass ich doch mal längere Zeit "traditionell" frühstücke, weil ich mir, beispielsweise im Urlaub, wieder eine andere Ernährungsweise angewöhnt habe. Gewohnheiten ändern sich nun einmal schnell. Aber dann merke ich nach einiger Zeit, dass der Hosenbund kneift. Grund genug, doch wieder auf das bewährte Rezept zurückzugreifen...

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!