Der Kaffee ist ein Lieblingsgetränk der Deutschen. Jeder Bürger verbrauchte 2011 etwa 6 Kilogramm, das entspricht einer Menge von 160 Litern und ergibt je nach Tassengröße zirka 3 Tassen pro Tag. Bestand das Getränk noch vor einigen Jahren hauptsächlich aus der braunen Flüssigkeit, die maximal mit Zucker, Milch oder Sahne verfeinert wurde, gibt es heute die köstlichsten Kaffeekreationen. Nicht zuletzt durch diese Vielfalt hat sich die Anzahl der Kaffeetrinker Jahr für Jahr kontinuierlich erhöht.

Zur Trinkkultur in Europa

Unter Trinkkultur versteht man das Trinken, Zubereiten und Darbieten von alkoholischen Getränken und von Getränken, die als Genussmittel bezeichnet werden wie Kaffee, Tee und Kakao. Soziologen und Historiker benutzen den Begriff im...

Durch den Kaffee entwickelte sich rege Kommunikation

Das erste deutsche Kaffeehaus eröffnete 1673 in Bremen. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts waren die Kaffeehäuser allerdings ausschließlich den Männern vorbehalten. Sie waren vor allem Treffpunkt der Geschäftsleute und Politiker und schon damals wurden bei einer Tasse Kaffee die besten Geschäfte gemacht. Aber auch die Frauen ließen sich das Kaffeetrinken nicht nehmen. Da sie aber die Kaffeehäuser nicht besuchen durften, entwickelten sich die Kaffeekränzchen im heimischen Wohnzimmer, die auch in der heutigen Zeit noch von einigen älteren Damen gepflegt werden und bei denen kein Mann etwas am Tisch zu suchen hat.

Ebenso ist es auch heute noch Tradition, dass bei geschäftlichen Verhandlungen eine Tasse Kaffee angeboten wird. Auch das erste Date findet überwiegend in einem Kaffee statt.

Zubereitung von Kaffee hat sich verändert

Kaffee kochen ist im Prinzip ganz einfach. Man nehme eine Tasse, gibt einen gehäuften Teelöffel (je nach gewünschter Stärke und Tassengröße auch mehr) gemahlenen Kaffee hinein und übergießt das ganze mit kochendem Wasser. Nun muss man noch warten, bis sich der Kaffee gesetzt hat und schon ist das Getränk trinkfertig. Natürlich wird bei jedem Schluck die krümelige Masse am Boden aufgewirbelt und so wurde irgendwann einmal ein Kaffeefilter erfunden, der vermeiden sollte, dass die Kaffeekrümel den Genuss verderben. So wird in den meisten Familien heute der Kaffee durch eine Kaffeefiltermaschine zubereitet. Ein Nachteil ist, dass sich die Zubereitung von geringen Mengen in einer großen Filtermaschine nicht lohnt oder nicht aromatisch genug ist. Hier setzte der Siegeszug der Kapsel- und Padmaschinen ein, die wunderbar portionierte Kaffeespezialitäten im Handumdrehen zubereiten.

Kaffeezubereitung mit Kapsel- und Padmaschinen

Der Vorteil von Kapsel- oder Padmaschinen ist nicht nur die perfekte Portionierung, sondern die zahlreiche Vielfalt der Kaffeevariationen, die inzwischen den Markt bereichern. Vorreiter sind hier eindeutig Tassimo und Nespresso, die neben den Kaffeevarianten auch Kakao und Teegetränke anbieten. Hier können die Padmaschinen nicht mithalten, obwohl sie auch eine gewisse Auswahl an Getränken präsentieren, die jedoch nicht so einfach wie bei den Kapselmaschinen herzustellen sind.

 

Pagewizz-Autoren haben die verschiedenen Zubereitungsmethoden untersucht und ihre Erfahrungen mitgeteilt:

Kaffeespezialitäten auch ohne Maschine herstellen

Wer nicht über eine Kapsel- oder Padmaschine verfügt, kann sich seine Kaffeespezialität auch ganz einfach selbst zubereiten. Ausgangsbasis ist meist ein Espresso bzw. starker Kaffee, der sich mit wenigen Handgriffen und einem Milchaufschäumer schnell zu einem Cappucino oder köstlichen Latte Macchiato veredeln lässt. Rezepte und Zubehör dazu finden Sie hier:

Zu gutem Kaffee gehört auch das passende Ambiente

Der beste Kaffee schmeckt nicht, wenn das Ambiente nicht passt. Wer nicht gerade in einem Kaffeehaus seiner Leidenschaft frönt, kann sich auch zu Hause die richtige Atmosphäre verschaffen. Ganz wichtig ist, dass die Kaffeespezialitäten auch in den jeweils passenden Gläsern serviert werden, damit zum Beispiel die drei Schichten des Latte Macchiato auch richtig zur Geltung kommen. Natürlich besitzt der passionierte Kaffeefreund auch eine Thermoskanne für unterwegs.

 

Pagewizz-Autoren haben noch andere Ideen:

Zu guter Letzt noch ein paar interessante Betrachtungen zum Kaffee. Kaum einer macht sich Gedanken darum, wenn er an seiner Tasse schlürft. Deshalb sollten Sie auch einmal in diese Artikel schauen:

Autor seit 5 Jahren
99 Seiten
Laden ...
Fehler!