Energiewende

Seit der Katastrophe in Japan sind die Würfel gefallen, knapp drei Viertel der Deutschen wollen keinen Atomstrom! Deutschland funktioniert auch gut ohne Atomkraft.

Aber ich befürchte das wird seinen Preis haben!

Der Strom wird teurer werden (wurde er bisher zwar auch), aber jetzt gibts einen plausiblen Grund. In den Medien hörte und las man ja schon wieder von Unsummen, welche der Ausstieg von der Atomenergie verschlingen würde!

Für die Nutzung und Forcierung erneuerbaren Energien müssen, so hörte man, bauliche und technische Maßnahmen ergriffen werden! Dabei handelt es sich um, leistungsstarke Überlandleitungen, Windräder, Solarparks, Geothermie-Kraftwerke und Biogasanlagen!

Es wird keine Stromlücke geben

"Atomkraftgegner überwintern im Dunkeln mit kaltem Hintern"-dieser so einprägsame Spruch, der auf so manchem Kofferraumdeckel klebt, bleibt dennoch unwahr!

Fachleute wie der Ökonom Manuel Frondel sagen es wird keine Stromlücke geben wenn die AKW vom Netz gehen. Deutschland hat-rein rechnerisch gesehen-selbst dann genug Kraftwerksleistung,um sich zu versorgen wenn alle AKW stillgelegt werden.

Im Jahr 2010 wurde vom deutschen Kraftwerkspark mit Windrädern und Solarzellen 2,7 Prozent mehr Strom erzeugt als das Land brauchte, obwohl zeitweise die Hälfte der Reaktoren abgeschaltet waren!

Durch den Ausbau der Photovoltaik wird die potentielle Kapazität noch größer. Auf deutschen Scheunen- und Hausdächern werden, nach schätzungen, 2020 Solaranlagen mit 50.000 Megawatt Leistung installiert sein!

Von Anlagen weit weg im Meer, vom platten Land, von sanften Hügeln und Berggraten kommt noch einmal soviel Windkraft!

Landschaft

Landschaft

Manchmal weiß man schon jetzt nicht wohin mit dem Strom

Die Forderung nach dem Ausbau der Erneuerbaren Energien, die im Bundestag befürwortet wird,ist angesichts dieser Entwicklung Unsinn.

Wenn an sommerlichen Feiertagen eine steife Brise geht,weiß man schon jetzt nicht, wohin mit dem Strom! Man verkauft ihn dann billig in die Schweiz und nach Österreich für die dortigen Pumpspeicherkraftwerke, nachdem er von uns teuer bezahlt wurde durch die Umlage für Erneuerbare Energien!

An solchen windig-sonnigen Tagen werden die Naturstromanbieter bereits 2015 in heftigen Wettstreit kommen,wer ins Netz einspeisen darf. Die klassischen Kraftwerke werden dagegen ein Reservistendasein führen!

Wirtschaftlich könnte es sinnvoll sein,den Naturstromproduzenten Geld zu geben,dass sie ihren sauberen Strom nicht einspeisen! Der Wahnsinn wird auf die Spitze getrieben durch diese Bleib-weg-Prämie für Ökostromproduzenten.

Vor allem Alpenländer werden bezahlt, dafür dass sie uns überschüssigen Strom abnehmen,diese negativen Strompreise sind die zweite Variante des Wahnsinns!

Verfügbarkeit

Deutschland verdankt der ungehemmten Förderung, eine Ökostromkapazität, die eigentlich kaum zu bewältigen ist, und die Stromverteilungsnetze an den Rand der Belastbarkeit bringt!

Aber wichtiger als neue, bzw. längere Leitungen ist die Speichertechnik. Hierbei handelt es sich meistens um Pumpspeicherkraftwerke mit zwei Stauseebecken auf unterschiedlichen Höhen!

Mit dem überschüssigen Strom wird Wasser in das obere Becken gepumpt. Wenn der Strom dann gebraucht wird läßt man das Wasser, über Turbinen, ins untere Becken laufen und produziert somit Strom!

Ein solches Pumpspeicherkraftwerk(oder vergleichbare Technik) ist der siamesische Zwilling des Ökostroms! AKW und klimaschädliche Kraftwerke können nur dadurch überflüssig gemacht werden!

Autor seit 5 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!