Aushilfsjobs in den Jahreszeiten

Da Aushilfsjobs überwiegend als kurzfristigere Tätigkeiten definiert werden, habe ich recherchiert, zu welchen Jahreszeiten es besonders viele Angebote in welchen Branchen gibt.

Urlaubskoffer

Urlaubskoffer (Bild: http://www.clker.com/clipar...)

Entweder werden die Jobs nur zu bestimmten Jahreszeiten angeboten, oder es gibt dann einen besonders hohen Bedarf. Ich habe im Jahresverlauf jeweils Aushilfsjobs herausgesucht, bei denen es relativ viele Angebote gibt. Denn es nützt ja wenig, wenn ich ganz tolle, hochdotierte Jobs beschreibe, an die kaum jemand herankommt.

Bei Klicken auf die Jahreszeit gibt es Infos zum Arbeitsalltag und den Vor-/und Nachteilen des Jobs. Außerdem: Wie kommt man an den Job? Wie sieht´s mit dem Verdienst aus.

Animateur - Für junge Leute

Fundraiser - Für Abenteuerlustige

Bauhelfer - Für Kräftige

Blutspenden – Für viele geeignet

Kellnern – Hohes Verdienstpotential

Platzanweiser - Bei jedem Wetter

Einzelhandels-Verkäufer - Ware räumen

Messehostess - Smalltalk & Co.

Paketzusteller - Für Mega-Fitte

Zeitung austragen - in Kälte bewegen

Geschenkverpacker - Kreativität gefragt

Weihnachtsmarkt Aushilfe - in Kälte stehen

Es gibt leider nur ganz vereinzelt Aushilfsjobs, die in jeder Hinsicht angenehm sind. Häufiger ist, dass es sich um eher schlecht bezahlte Jobs mit ungünstigen Arbeitszeiten handelt, die körperlich anstrengend sind. Aber man hat ja das Ziel des Geldverdienens vor Augen. Und bei vielen der Jobs gibt es auch schöne Aspekte.

Arbeiten (Bild: clker)

In der Regel werden wohl folgende Jobs als Aushilfsjob bezeichnet: Jobs, die auf einen begrenzten Zeitraum von ein paar Tagen oder Wochen angelegt sind. Mit ihnen wird ein hoher Arbeitsanfall oder der Ausfall von Arbeitnehmern kompensiert. Es kann sich um eine Vollzeittätigkeit handeln. Meist handelt es sich um Hilfstätigkeiten ohne branchenspezifische Ausbildung.

Was ist für Sie das wichtigste Merkmal eines „Aushilfsjobs“?

Manchmal werden zu den Aushilfsjobs auch Jobs gezählt, die mehr auf Dauer angelegt sind, auch gut unter die Rubrik "Nebenjobs" passen würden und für die kaum Vorkenntnisse erforderlich sind.

Einfacher ist es, zu definieren, was kein Aushilfsjob ist. Einigkeit besteht wohl darin, dass ein Arbeitsverhältnis, welches auf Dauer angelegt ist, eine abgeschlossene Ausbildung erfordert und eine Vollzeittätigkeit beinhaltet, kein Aushilfsjob ist.

 

 

 

Meine Ausführungen gründen sich auf eigene Erlebnisse, Erfahrungsberichte von Anderen und Anzeigen in Jobbörsen

Wikipedia definiert den Begriff "Aushilfsjob" nur indirekt über die Begriffe Aushilfe, Hilfsarbeitskraft und Aushilfskraft. Es handele sich um eine Tätigkeit ohne berufsspezifische Ausbildung. Der Beitrag beschäftigt sich im Wesentlichen mit der historischen Entwicklung der Hilfsarbeitskraft, die früher als Handlanger oder Spannmann bezeichnet wurde. Zudem fallen die modernen Stichworte Minijob und Niedriglohn.

Laden ...
Fehler!