Dudelsack spielen lernen - Gedanken vor dem Einstieg

Ich gehöre selbst zu jenen, die einst in freudiger Erwartung ein Weihnachtsgeschenk auspackten und einen schottischen Dudelsack darin fanden. Unverzüglich machte ich mich an's Üben, um dann festzustellen, wie schwierig dieses Instrument zu erlernen ist.

Heute, über vier Jahre später, weiß ich auch warum: Ich habe ohne eigenes Wissen auf einem Instrument aus Pakistan angefangen. Das wurde mir allerdings erst bewusst, als ich nach langem Üben und Abmühen ein schottisches Instrument in den Händen hielt.

Dudelsack billig kaufen - Die Gefahr aus Pakistan

Die wenigsten Menschen, die sich mit dem Instrument befassen, wissen um diese Gefahr. Die meisten schottischen Dudelsäcke werden nicht in Schottland oder Großbritannien sondern in Pakistan hergestellt. Es gibt große Fabriken in denen ungelernte Mitarbeiter billige Instrumente für den Export herstellen. Diese werden dann rechtmäßig als "schottischer Dudelsack" verkauft, da es sich ja um einen Dudelsack "schottischer" Art handelt.

Für den Laien sind die Instrumente auf den ersten Blick nicht von den orignal-schottischen "Highland-Bagpipes" zu unterscheiden. Das Instrument Dudelsack ist dabei sehr komplex, weil viele Faktoren aufeinander abgestimmt werden müssen. Das wird bei diesen Billiginstrumenten vernachlässigt. Sie dienen am Ende meist nur als Wandschmuck und sind, wenn überhaupt, nur für einen Profi spielbar.

Dudelsack aus Pakistan erkennen

Es gibt glücklicherweise einige Tipps, mit denen sich Dudelsäcke aus Pakistan identifizieren lassen. Wichtig sind dabei besonders die folgenden Teile:

Holz - Die Holzfarbe verrät viel über die Verarbeitung (schottische Säcke sind dunkelbraun bis schwarz und alle Teile weisen die gleiche Farbe auf

Cover - Am farbigen Stoffbezug lassen sich viele pakistanische Instrumente erkennen

Mounts und Ferrules - Viele Billiginstrumente verfügen über eine identische Form der Verzierungen aus Plastik oder Nickel

Blowpipe - Das Mundstück zum Einblasen passt zum Rest des Instruments

Reeds - Die Rohrblätter, welche die Töne erzeugen, sehen immer gleich aus und bringen keine gleichmäßigen Töne zustande

Grundregeln beim Dudelsack Kaufen

1. Unter 500 € gibt es keine neuen Qualitätsinstrumente (Highland-Bagpipes)

2. Lieber ein günstiges Modell vom Qualitätshersteller anstelle eines teuren Instruments aus Pakistan

3. Finger weg von blauäugigen Käufen bei Amazon und Ebay

4. Vergesst Amazon-Bewertungen bei günstigen Instrumenten

5. Beginnt (wie alle Piper) mit einer Übungsflöte - diese gibt es vom schottischen Hersteller Bagpipes Galore bereits unter 30 € -> HIER

 

Wenn ihr keine Ahnung von dem Instrument habt ist die Chance, ein überteuertes Dekostück zu kaufen, unglaublich hoch. Die Produktbilder im Internet zeigen immer ein Musterstück, an dem die ganzen typischen Fehler pakistanischer Billiginstrumente nicht zu erkennen sind. Zudem interessieren ja in erster Linie Faktoren wie der Klang, der Spieldruck und die Qualität des Zubehörs. All diese Dinge könnt ihr an einem Musterbild nicht erkennen.

Viele von diesen "Instrumenten" verfügen zudem über gute Bewertungen, die jedoch meist darauf beruhen, dass der Käufer noch nie ein echten schottischen Dudelsack in der Hand hatte. Lasst euch bei Unsicherheit von einem Dudelsackspieler beraten. Suchmaschinen im Internet helfen euch weiter.

Ihr beginnt am günstigsten mit der Übungsflöte. Selbst diese ist bei pakistanischen Instrumenten meist schlecht gebohrt und nicht zum Üben geeignet.

Billigen Dudelsack erkennen

DIESES Modell sieht auf den ersten Blick sehr schön aus und 90 Euro scheinen unschlagbar. Das Foto ist allerdings qualitativ derart schlecht, dass ich schon misstrauisch werde. Das beigelegte Zubehör enttarnt den Sack zudem endgültig als Pakistaner. Achtet besonders auf die Reeds (Rohrblätter) ganz links oben. Diese sehen meist genau so aus wie hier und sollen offenbar die Shepherd Drone Reeds imitieren. (ZUM VERGLEICH)

 

Bei DIESEM Stück denkt ihr sofort: Ja, klassischer Dudelsack im roten Schottenkaro! Leider nicht ganz richtig gedacht, denn in Schottland ist keinesfalls jeder Dudelsack rot kariert. Bands und Solospieler setzen gänzlich andere Farben ein, die von verschiedenen Faktoren abhängen. Das billig verarbeitete Cover (Stoffbezug) und die lieblosen weißen Mounts und Ferrules (Plastikverzierungen) enttarnen das Instrument als Dekostück. Kein Schotte würde so etwas versenden.

 

HIER haben wir ein optisch gut gefertigtes Stück mit untypischer Farbe und Nickelverzierungen. Die Holzfarbe verrät bereits genug: Das Stück auf dem Foto weist eine ungleiche Holzfarbe auf. Das würde kein schottischer Qualitätshersteller so produzieren. Zudem sehe ich auch hier billigste Reeds (Rohrblätter) und eine optisch völlig unpassend ausgewählte Blowpipe (Mundstück)

Der Unterschied - Bagpipes Galore Dudelsäcke

Hierbei handelt es sich um einen schottischen Hersteller mit Sitz in Edinburgh, welcher Dudelsäcke günstiger als die Konkurrenz anbietet. Dies erreicht er durch die Verwendung von Kunststoff anstelle von Holz bei den günstigen Modellen. Für Einsteiger ist dies allerdings völlig ausreichend.

Bagpipes Galore ist einer von wenigen Herstellern weltweit, die ihre Produkte unkompliziert bei Amazon anbieten. Im folgenden möchte ich ein paar davon vorstellen.

Bagpipes Galore Practice Chanter - Die Übungsflöte

Für den Einstieg benötigt ihr einen Practice Chanter, die Übungsflöte. Sie begleitet nicht nur den Anfänger, sondern auch Profis erlernen auf ihr neue Stücke. Das liegt daran, dass auf der Übungsflöte jeder Fehlgriff hörbar ist. Auf der großen Pipe gehen kleine Grifffehler eher unter. Diese kostet bei Bagpipes Galore unter 30 € und ist besser verarbeitet als die pakistanischen.

Bagpipes Galore Practice Pipes - Spielen wie die Großen, nur in klein

Wer schon ein wenig spielen kann und nun mit Bag (Luftsack) spielen möchte, ist mit einer Practice Pipe gut beraten. Diese funktioniert wie ein echter Dudelsack, nur leiser und mit weniger Druck. Lest die Bewertungen auf Amazon.co/uk, da in Deutsch keine realistischen Bewertungen vorliegen.

Bagpipes Galore bietet sogar ein Practice Set für die Uilleann Pipe, die irische Variante, an. Diese sind äußerst selten und kosten von anderen Herstellern mehrere Tausend Euro. Auch hier gilt: Bewertungen bei Amazon.co/uk lesen!

Fazit: Wer zu billig kauft, kauft doppelt!

Täglich finde ich Angebote bei Ebay mit dem Wortlaut: "Verkaufe, weil ich kein Talent für das Instrument habe." Man möchte den Menschen schreiben, dass sie kein Instrument sondern ein Dekostück zu spielen versuchten. Die meist überhöhten Preise machen diese Stücke dann zu Ladenhütern bei Ebay.

Legt euer Geld weise an und kauft nicht wild drauflos. Vorteile an einem Qualitätsinstrument sind klar:

1. Ist das Qualitätsinstrument im Gegensatz zu einer pakistanischen Kopie wirklich spielbar und

2. könnt ihr es verkaufen, wenn euch das Hobby doch nicht liegt.

 

In diesem Sinne: Informiert euch gut vor'm Dudelsack kaufen!

RufusRavenheart, vor 17 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Krd (Musik auf der Great Highland Bagpipe, dem schottischen Dudelsack)

Laden ...
Fehler!