Baphomet – einst soll die auch als Bock von Mendes bezeichnete Figur den Tempelrittern als Götzenbild gedient haben. Der Ursprung des Baphomet, welcher in der Regel mit einem weißen Bart und Karfunkelsteinen als Augen dargestellt wurde, ist weitestgehend unbekannt. Zumindest weist er Ähnlichkeiten zum griechischen Pan auf.

Auch wird die Bedeutung von verschiedenen religiösen und okkulten Gemeinschaften unterschiedlich ausgelegt – so stellt der Baphomet beispielsweise beim
Orientalischen Templerorden (O.T.O. = Ordo Templi Orients) die Natur und die Verstofflichung, also das Spiegelbild des Schöpfers dar. Er ist somit die lebendige Seele und das Wesen der Erde. Und andere Okkultisten wiederum meinen, dass das Wort Baphomet nur eine verunglückte Schreibweise von Baptimus (Taufe bzw. Einweihung in die Weisheit) sei oder rückwärts gelesen werden muss – TEM OHP AB (Templi omnium pacis abbas), was schlussendlich soviel bedeutet wie Vater des Tempels, universelle Frieden der Menschheit.

Baphomet - synkretistische Symbolik

Der androgyne Baphomet von Eliphas Lévi wurde vom Satanismus übernommen

Eliphas Lévi, ein französischer Schriftsteller und Magier, welcher als Wegbereiter des modernen Okkultismus gilt und von 1810 bis 1875 lebte, zeichnete den Baphomet erstmals als dämonische Gestalt mit Ziegenkopf, weiblichen Brüsten und einem Pentagramm auf der Stirn. Beim Konzipieren des Baphomet bezog Eliphas Lévi diverse ältere Gottheiten mit ein, welche allesamt heidnischen Ursprungs sind. Aufgrund der so dargestellten Vereinigung von Gut und Böse, Mensch und Dämon, Frau und Mann, Mensch und Tier sowie der alchimistischen Elemente solve et coagula (löse und verbinde/zerstöre und erschaffe), wurde der Baphomet als Symbolfigur vom Satanismus übernommen.

Was Baphomet für den Satanismus bedeutet

Der Baphomet verkörpert aufgrund seiner diversen Polaritäten das Urbild, den Archetypen, allen Seins. Er ist das Maß aller Dinge – und das Streben nach eben diesem bildet die  Grundlage der satanischen Philosophie. Somit ist Baphomet im modernen Satanismus das Symbol der Gottwerdung beziehungsweise der Selbstvergottung, wobei er keinesfalls als Götzenbild verehrt wird, sondern nur das anvisierte Ziel verkörpert.

Andere Namen des Baphomet

  • Bock von Mendes
  • Ziege mit den 1.000 Jungen
  • Der Schwarze Bock
  • Judas Bock
  • Sündenbock

Baphomet – Götzenbild des Okkultismus und Symbolfigur des Satanismus

write-x, am 20.02.2011
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!