BB Beauty Balm: Eine Erfolgsgeschichte

Die erste BB-Creme wurde 2011 in von Garnier in Europa auf den Markt gebracht und sehr schnell entwickelte sie sich zu einem Boom. L'Oreal, Biotherm, Clarins, Givenchy, Estée Lauder, Shiseido, Armany und sogar Nivea: Heute gibt es wohl kaum mehr eine bekannte Marke, die nicht mit einer BB Cream auf dem Markt vertreten ist. Doch was macht die Creme, die von Korea aus ihren Siegeszug antrat, so beliebt?

Feuchtigkeitscreme, UV-Filter, Make-Up: Wer frühmorgens "makellos" gepflegt und sonnen-geschützt aus dem Haus will, muss Einiges für seine Haut tun. BB Cream ist Pflege und Make Up in einem und trifft damit einen Nerv: Anstatt stundenlang vor dem Spiegel zu stehen, ist die morgendliche Pflege mit waschen und einer einzigen Creme erledigt. Die meisten Produkte enthalten auch einen UV-Filter. Hinter der Creme kann eine komplizierte Technologie stecken. So sind die Pigmente bei manchen Produkten in Mikrokapseln verpackt, die erst beim Auftragen aufbrechen und die Pigmente optimal verteilen.

Amazon Anzeige

Drei in einer oder gar mehr? Mit dem Slogan "5 in One" wirbt die Firma Garnier für ihre BB-Creme "Miracle Skin Perfector": Sie spende Feuchtigkeit, verleihe einen strahlenden Teint, glätte das Hautbild, kaschiere Fältchen und Hautunebenheiten und hat einen UVA-UVB Schutz LSF 15.

BB Cream ist viel leichter anzuwenden als richtiges Make Up. Wir Make Up ungeschickt aufgetragen, wirkt die Haut sehr schnell zugekleistert. Das kann mit BB Cream nicht passieren, trotz der zarten Farbpigmente wirkt die Haut natürlich. Damit ist sie auch für junge Frauen geeignet, die eigentlich kein Make Up brauchen oder wollen und nur ein paar Unregelmäßigkeiten ausgleichen wollen. BB-Cream kann aber auch einfach als Basis für ein Make Up dienen.

Amazon Anzeige

Beauty Balm: Eine deutsche Erfindung

Auch wenn BB Cream zunächst in Südkorea bekannt wurde: Erfunden wurde die vielseitige Schönheitscreme eigentlich schon in den 60er Jahren von der deutschen Hautärztin Christine Schrammek. 

 Heute vertreibt natürlich auch die Firma "Dr. med. Christine Schrammek Kosmetik" BB-Cream für verschiedene Hauttypen.

Welche BB Cream passt zu mir?

Eine für alle? Ist es jetzt so einfach? Leider nicht: BB-Cream Produkte unterscheiden sich erheblich in ihrer Zusammensetzung. Es ist nicht immer ganz einfach das richtige Produkt zu finden, es gilt ja drei Faktoren zu berücksichtigen:

  • Die Pflegekomponente: Haben Sie eher trockene oder fettige und unreine Haut? Wollen Sie ein Produkt, das Fältchen besonders entgegen wirkt? Die namhaften Hersteller haben Produktlinien, die jeden Hauttyp berücksichtigen. Wie bei jeder anderen Creme gilt es hier, die  individuell richtige Pflege zu finden.
  • Die Farbkomponente: Es wird oft damit geworben, dass sich die Creme an jeden Hauttyp anpasst und tatsächlich haben die Hersteller meist nur wenige Nuancen in ihrem Angebot: Hell und dunkel oder hell, mittel und dunkel. Dennoch berichten Nutzerinnen von merkwürdigen Erfahrungen, wenn die Creme nicht passt: Da wird von Gelbstichigkeit, Orangetönen und grauen Schattierungen erzählt. Achten Sie darauf, dass die Creme zu Ihrem Typ passt. 
  • Die UV-Schutz-Komponente: Da UV-Strahlen stark zur Hautalterung beitragen, haben viele Anti-Aging Produkte einen starken UV-Schutz. Doch das hat auch Nachteile: Mit der Zeit wird die Haut lichtempfindlicher, da die körpereigene Produktion von schützendem Melanin- Pigmenten ("Bräune") nicht stimuliert wird. Wer das ganze Jahr über BB-Cream mit einem hohen Lichtschutzfaktor verwendet, es gibt Produkte mit Lichtschutzfaktor 50, und im Urlaub plötzlich bräunen will, schadet seiner Haut erst recht. Außerdem brauchen wir ein gewisses Maß an Sonne, um Vitamin D zu produzieren. Der UV-Schutz sollte dem Hauttyp und den Umständen angepasst werden.

Vorsicht vor Bleichmitteln

So bequem und praktisch BB Cream ist: Wie bei jedem Kosmetikprodukt empfiehlt es sich, genau auf die Inhaltsstoffe zu achten. Blemish Balm wurde zuerst in Ländern populär, in denen ein blasser porzellanartiger Teint gefragt ist und hier liegt die Crux: 

Beliebt und problematisch: BB-Cream Skin 79 aus Korea
Amazon Anzeige

Manche auch auf dem europäischen Markt erhältlichen Beauty Balm Produkte verwenden Bleichmittel! So enthalten einige Produkte der Marken Missha und Skin79 aus Korea das gesundheitlich bedenk- liche Bleichmittel Arbutin und einen hohen Lichtschutzfaktor. Selbst, wenn bei uns eher gebräunte Haut angestrebt wird, ist die Creme sehr beliebt, da sie wirkungsvoll ist: Pigmentstörungen und Flecken werden einfach ausgebleicht. Doch die Haut wird auch extrem sonnenempfindlich, da die Bildung körpereigener Pigmente behindert wird. Wenn Sie dies nicht ausdrücklich in Kauf nehmen wollen, achten Sie darauf, keine "Whitening" BB-Creme zu erwischen!

 

Autor seit 5 Jahren
121 Seiten
Laden ...
Fehler!