Grau- der neue Star unter den Haarfarben

Frauen wie Lady Gaga (die ja für ihren exzentrischen Stil bekannt ist), Pink oder Kelly Osbourne (die Tochter von Ozzy Osbourne) färben sich ihren Schopf ganz freiwillig grau. Helen Mirren (die immer noch phantastisch aussieht!), Diane Keaton, Annie Lennox und George Clooney färben erst gar nicht mehr. Natürlich geht es manchen Damen und Herren dabei auch ums auffallen. Man fällt natürlich mit Schlumpfblauen Haaren auf, wie z.B. Katy Perry, aber das raffinierte dabei ist, dass es sich bei Grau um eine natürliche Haarfarbe handelt. Manche haben aber auch einfach keine Lust mehr auf die ständige Nachfärberei. 
Wichtig ist, wenn man sich für graues Haar entscheidet, dass man, je älter man ist, darauf achtet, das der Grauton einen nicht noch älter wirken lässt. Manche Grautöne sehen einfach nur an jungen Mädels gut aus.

Dame Helen Mirren

Dame Helen Mirren (Bild: Sougata Ghosh / Flickr)

Warum Graue Haare heutzutage nicht mehr alt machen

Früher waren graue Haare unweigerlich immer mit dem Attribut "Alt" und "Rentner" verbunden. Das dass heute nicht mehr so ist, hängt auch mit dem demografischen Wandel zusammen. Heute gibt es mehr Alte als Junge.. Wir sind auch mit "höherem" Alter körperlich fitter und gesünder. Heute fühlen sich viele 50 Jährige wie 30jährige. Zudem werden wir immer älter. Graue Haare müssen nicht mehr altmodisch aussehen. Oder könnten Sie sich George Clooney mit schwarz gefärbter Mähne vorstellen?

George Clooney @ The Westin Poinsett Hotel, Greenville SC 03.27.2008 (Bild: pierrotsomepeople / Flickr)

Grau braucht besondere Pflege

Ein Silbershampoo sollte auf keinen Fall zuhause fehlen. Das wirkt dem Gelbstich entgegen. Sie brauchen zusätzliche Pflege, denn sie neigen zu Trocken- und Sprödheit. Dadurch verliert das Haar an Glanz. Es gibt heutzutage ganze Anti-Aging Pflegeserien für die Haare, die diese speziellen Bedürfnisse erfüllen. Pflicht ist außerdem ein guter Haarschnitt und etwas Make-Up. Mit den richtigen Colorationstechniken gelingt auch der Übergang. Blonde Frauen und Männer haben es leichter gleichmäßig zu ergrauen. Aber auch dunkelhaarige müssen jetzt nicht verzweifeln. Hier helfen Strähnchen in Asch- oder Schiefertönen.

Graue Haare müssen nicht mehr alt bedeuten. Stars wie Jaimie Lee Curtis, Helen Mirren und Vanessa Redgrave beweisen es.

Autor seit 1 Jahr
34 Seiten
Laden ...
Fehler!