Die Einzelwette: ein Spiel, ein Tipp!

Der Klassiker unter den Wettarten ist die Einzelwette. Das bedeutet, dass man eine Wette auf ein einzelnes Ereignis bei einer Veranstaltung im Sport abgibt. Bei der Masse der Sportwetter ist die Einzelwette nicht unbedingt beliebt, bei so manchem staatlichen Glücksspielanbieter wie etwa Oddset (in Deutschland) oder tipp3 (in Österreich) wird sie teilweise sogar nicht angeboten. Bei tipp3 beispielsweise muss man mindestens drei Spielpaarungen miteinander kombinieren (wie der Unternehmensname schon vermuten lässt), bei einem Block mit 120 Spielpaarungen werden allerdings etwa fünf Spiele herausgepickt, welche man als Einzelwette spielen darf. Die meisten "Bookies" (engl.) - wie die Buchmacher im deutschsprachigen Raum auch gerne liebevoll bezeichnet werden – bieten Ihnen jedoch stets die Möglichkeit, eine Einzelwette abzugeben.

Die Kombinationswette: multiplizierte Gewinnmöglichkeiten mit vervielfachtem Risiko!

Bei einer sogenannten Kombiwette werden zwei oder mehrere Spielpaarungen getippt. Pro Partie wird die jeweilige Quote - auf welcher das zu erratende Ereignis derzeit gehandelt wird – mit den anderen Quoten aus den anderen Spielen miteinander multipliziert, um so die endgültige Gewinnquote für die Kombinationswette festzulegen. Um Ihnen die Kombiwette besser zu verdeutlichen, nachfolgend ein simples Beispiel für eine "Zweier-Kombiwette":

 

Team A spielt gegen Team B, und Team C spielt gegen Team D. Wir tippen hier auf einen Sieg von Team A zu einer Quote von 1.70, sowie auf einen Sieg von Team C zu einer Quote von 1.60. Bei zehn gesetzten Euro errechnet sich die Gewinnausschüttung dieser Akkumulator-Wette durch die Formel:

 

Einsatz x Quote Spiel Eins x Quote Spiel Zwei

10 x 1.70 x 1.60 ==> 27,20 Euro

 

Die Gesamtgewinnausschüttung liegt in unserem Beispiel also bei 27,20 Euro, wobei nach Abzug der eingesetzten 10,00 Euro ein Reingewinn von 17,20 Euro entstehen würde.

 

Das klingt im Prinzip sehr verlockend, bedenken Sie jedoch bitte, dass eine Kombinationswette nur dann als gewonnen gilt, wenn alle darin enthaltenen Ereignisse (wie zB der Sieg von Team A) auch wirklich eintreffen. Fällt nur einer dieser Tipps um, verliert man dabei sein gesamtes eingesetztes Geld.

 

Weitere Bezeichnungen für die Kombinationswette:

 

Die Kombinationswette wird in der Welt des Sportwettens auch als Kombiwette, Akku-Wette, oder Akkumulatoren-Wette bezeichnet.

Die Systemwette - Wetten mit einer 'einfachen' Strategie

Die Systemwette ähnelt der Kombinationswette, hierbei darf jedoch der ein oder andere Tipp innerhalb der Kombination umfallen, um dennoch eine Gewinnausschüttung zu erhalten. Der Maximalgewinn fällt im Vergleich zur Kombinationswette allerdings wesentlich kleiner aus, beziehungsweise muss mehr Risiko in Form von mehr eingesetztem Kapital genommen werden, um einen ähnlichen Gesamtgewinn, wie bei einer Kombiwette zu erzielen.

 

 

Die Live-Wette - Der neue Trend beim Sportwetten

Auch wenn sie nicht direkt in den Bereich der Wettarten gehört, bleibt abschließend dennoch zu erwähnen, dass auch Live-Wetten in der Welt der Online-Buchmacher immer beliebter werden. Während eines Fußballspiels (in allen anderen Sportarten natürlich ebenfalls) können Sie mithilfe der Live-Wetten-Funktion zahlreicher Wettanbieter jederzeit einen Tipp abgeben, ob in der 22. oder in der 73. Minute, das bleibt Ihnen selbst überlassen. So können die Zocker versuchen, den richtigen Moment für eine Wette abzuwarten, um ihre Gewinnchancen zu erhöhen. Zusätzlich besteht durch das Tätigen von Live-Wetten die Möglichkeit, sich auch während eines Spiels noch umentscheiden zu können.

Beispiel einer Live-Wette bei bet365.com
Wettarten: Livewette bei bet365.com

Wettarten: Livewette bei bet365.com (Bild: Bet365 Ltd.)

"Beachten Sie bitte, dass dieser Pagewizz-Artikel lediglich der Information über Sportwetten dient. Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Gefahren, die mit dem Sportwetten verbunden sein könnten."

Autor seit 4 Jahren
24 Seiten
Laden ...
Fehler!