Wo liegt Bora Bora?

Bora Bora liegt 225 Kilometer nordwestlich von Tahiti und ist 6,5 Kilometer mal 4 Kilometer klein. Sie ist eine von unzähligen Vulkaninseln, welche im gesamten Südpazifikraum verteilt sind. Entstanden sind diese Vulkaninseln durch eine Reihe von heftigen Vulkanausbrüchen, welche den Meeresboden erschütterten und Lava bis an die Meeresoberfläche emporschossen. Man geht davon aus, dass der Vulkankrater etwa 1200 Meter über den Meeresspiegel hochgewachsen sei.

Nachdem der Vulkan erloschen ist, war Bora Bora der Erosion ausgesetzt. Das Ergebnis dieser Erosion wurde schon von James Michener bewundert, welcher behauptete, dass Bora Bora "die schönste Insel der Welt" sei.

Bora Bora

Bora Boras Landschaftsbild

Schattenspendende Palmen, breite Sandstrände und ein Trio zerklüfteter Felsgipfel sind für die außergewöhnliche Silhouette der Insel verantwortlich. Die beiden Gipfel Taimanu und Pahia sind jeweils 655 Meter hoch und bilden die Überreste des nördlichen Kraterrands. Wind und Wasser setzten dem Krater immer noch zu. Zudem versinkt der Krater langsam im Meer, sodass in einigen Hunderttausend Jahren die verbleibenden Reste in der Lagune verschwunden sind.

Während Erosion oberhalb des Wassers die Konturen des Vulkanes formen, haben sich Unterwasser die Korallen immer weiter ausgebreitet. Im Laufe der Jahrtausende ist so ein fast kreisförmiges Korallenriff entstanden. Dieses Riff dient als Barriereriff, welches die Meeresbrandung vor der Lagune abfängt. Zudem ist das Riff ausgesprochen vielfältig und farbenprächtig. Unzählige Meerestiere haben sich in den Korallenbänken niedergelassen.

Bora Bora, Leeward Islands (Bild: AllPosters)

Tourismus auf Bora Bora

Dank des einzigartigen Landschaftsbildes gehört Bora Bora zu den Inseln des Südpazifiks mit dem meisten Tourismus. Es gibt zahlreiche Hotels und einige davon liegen auf dem Motus des Saumriffes, sodass man in einem Bungalow wohnt, der auf Stelzen im Wasser steht. Das Preisniveau der Hotels liegt bei der gehobenen und höchsten Preisklasse. Damit gehört Bora Bora mit zu den teuersten Reisezielen der Welt.

Auf der Insel gibt es einen Bus, der die Insel umrundet und dort anhält, wo die Passagiere es wünschen. Bevorzugt werden jedoch Fahrräder, Mopeds oder Motorroller. Zudem bieten einige Hotels einen Shuttel-Service an. Der Flughafen ist eine ehemalige Landebahn der US-Luftwaffe und wird heutzutage von lokalen polynesischen Fluglinien angeflogen. Flugpassagiere müssen vom Flughafen mit Booten zu der Insel gebracht werden. Die überfahrt dauert von einer Stunde bis zu drei Stunden. Eine andere Möglichkeit ist es, mit einem kleinen Propellerflugzeug von Tahiti nach Bora Bora zu fliegen. Der Flug würde dann eine Stunde dauern.

Autor seit 5 Jahren
26 Seiten
Laden ...
Fehler!