Allgemeine Beschreibung

Brennnessel  Urtica

Unter den rosenartigen Brennnesselgewächsen gibt es 4 Arten Brennnesseln, die bei uns häufig vorkommen: kleine und große Brennnesseln, Pillen-Brennnessel und Röhricht-Brennnessel. Wo Brennnesseln wachsen ist stickstoffhaltiger Boden, davon kann auch ohne chemische Untersuchung ausgegangen werden. Die bis zu 3 Meter hohen Pflanzen zeichnen sich durch einen eckigen Stil und laubartige, paarweise angeordnete Blätter aus. Die Haare an den Blättern geben der Nessel den Namen, weil sie bei Berührung mit nackter Haut eine brennende Hautreizung auslösen. Der natürliche Schutz gegen Fraßfeinde ist vor allem bei der kleinen Brennnessel sehr schmerzhaft. Dafür ist die Ameisensäureartige Flüssigkeit (Methansäure) verantwortlich, die über die Brennhaare in die Haut gelangt.

Brennnesselpflanze

Brennnesselpflanze

In der Küche

In der Küche kennt man Brennnesselspinat oder –salat. Durch die Verbindung der Blätter mit dem Salatdressing verschwindet die brennende Wirkung der Blatthaare. Im Frühjahr bereichern Brennnesselblätter den Speiseplan, weil sie neben Flavonoiden und Mineralstoffen auch einen sehr hohen Vitamin- und Eiweissgehalt besitzen. Zum Beispiel verfügen Brennnesselblätter über 7x soviel Vitamin C  als Orangen. Auch der hohe Eiweißgehalt von 40% ist deutlich höher als bei Sojaprodukten und daher für eine ausgewogene vegetarische Ernährung unerlässlich.

Wenig bekannt ist heute die antibakterielle Wirkung der Brennnesselblätter. Früher wuren sowohl Käse als auch Butter, Fisch und Fleisch damit eingewickelt. Der Brennnesselkäse ist heute wieder eine kulinarische Spezialität. Für die weiteren Einsätze verfügen wir heute über ausreichende Kühlmöglichkeiten. Sogar gerichtlich ist die antibakterielle Wirkung festgestellt. Im Jahre 1902  war eine Berliner Milchbäuerin wegen Lebensmittelverfälschung angeklagt, weil sie Brennnesseln in die Milch gab. Ihr Einwand, dies sei eine gängige Haltbarmachung, wurde dokumentiert und die Bäuerin freigesprochen.

Brennnesselsuppe

Brennnesselsuppe

Rezept

Für eine Brennnesselsuppe kocht man 1 l Gemüsebrühe mit 2 Kartoffeln, bis diese gar sind. Dann gibt man die Blätter von 5 Pflanzen dazu und püriere die Suppe. Etwas Butter oder Rapsöl sollte man dazugeben, aber keine weiteren Milchprodukte. Die Suppe muss nicht mehr kochen, kann sofort nach dem Mixen serviert werden.

Brennnessel

Brennnessel

Heilung und Aberglaube...

Als Heilmittel ist sowohl das Brennnesselblatt wie auch die Wurzel interessant. Während den Blättern blutreinigende Wirkung nachgesagt wird, bringen die Wurzeln für die Männerkrankheit in der 2. Lebenshälfte Linderung. Die Naturheilkunde setzt auf den Einsatz von Brennnesselwurzeln bei einer Prostataerkrankung und bei Wassersucht eingesetzt. Die Volksheilkunde vertraut den Blättern der Pflanze bei Rheuma, Gicht, Arthritis und Diabetes. Auch werden die Brennnesselblätter zur Entschlackungskur im Frühjahr empfohlen.

Gute Informationen zum Thema Brennnesselsamen sind hier nachzulesen: 

http://pagewizz.com/brennnesselsamen-der-allerweltskerl-aus-der-naturapotheke/

Da die Brennnessel schon viele Jahrhunderte eine begehrte Heilpflanze ist, die auch in der Ernährung eingesetzt wird, ranken sich viele Mythen um die Pflanze:

* Brennnesselgemüse an Gründonnerstag gegessen schützt vor Geldnot das ganze Jahr
* Um frei von Furcht und bei klarem Verstand zu bleiben soll man 5 Brennnesselblätter in der Hand halten.
* Brennnesselpfannkuchen soll man am Johannistag essen, zum Schutz vor Nixen- und Elfenzauber.
* Brennnesselkuchen an Neujahr gegessen sichert ein gutes Jahr.

Autor seit 6 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!