Historische Romane

1. Diana Gabaldon

Mit der Highland Saga hat Diana Gabaldon einen absoluten Volltreffer gelandet. Die Geschichte Schottlands verpackt in eine mystische Zeitreise, eine traumhafte Liebesgeschichte, die Zeit und raum überdauert, und trockenem Humor. Der Suchtfaktor ist riesig. Am besten nimmt man Urlaub, sonst kommt man einige Zeit übernächtigt zur Arbeit.

Die Highland Saga umfasst mittlerweile 7 dicke Schmöker, die unbedingt in der richtigen Reihenfolge gelesen werden müssen:

1. Feuer und Stein, 2. Die geliehene Zeit, 3. Ferne Ufer, 4. Ruf der Trommeln, 5. Das flammende Kreuz, 6. Ein Hauch von Asche und Schnee, 7. Echo der Hoffnung

Leider lässt die Spannung und Qualität in den letzten Bänden nach, die Sucht sorgt trotzdem dafür, dass man alle haben muss. Die ersten 4 Bände sind aber uneingeschränkt zu empfehlen.

Historische Romane

2. Rebecca Gable

Auch ein Muss für alle Fans von Historischen Romanen. Im Gegensatz zu Diana Gabaldon handelt es sich hier um nicht zusammenhängende Romane. Rebecca Gable schreibt eher nüchtern und nicht so mitreisend, aber man bekommt einen super Einblick in die jeweilige Zeit.

3. Noah Gordon

Ich glaube, jeder kennt "Der Medicus". Für mich ist es der klassische historische Roman schlechthin. Nach diesem Roman begann mein Interesse für die Historischen. Noah Gordon hat noch viele weitere fesselnde und vor allem schön lange Romane im Sortiment.

Thriller und Spannung

1. Dan Brown

Zu meinen absoluten Lieblingsbüchern in diesem Bereich gehört für mich "Illuminati". Die Spannung steigt mit zunehmender Seitenzahl, so dass man das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen kann. Auch die anderen Büchern sind super geschrieben. Vom Aufbau sind sich irgendwie alle ähnlich, aber ich finde alle absolut empfehlenswert. Wem die Verfilmungen gefallen haben, sollte undbedingt die Bücher lesen, die sind noch tausenmal besser.

2. Ken Follett

Neben einigen guten historischen Romanen, hat Ken Follett auch Thriller zu bieten. Hier gefällt mir vor allem "Der dritte Zwilling". Verschwörung, Gentechnik, Klonen sind hier zu einem sehr spannenden Lesevergnügen zusammengefasst.

Witzige Frauenromane

1. Gabi Hauptmann

Eins der witzigsten und spritzigsten Frauenbücher, die ich je gelesen habe ist das Buch "Suche impotenten Mann fürs Leben". Immer wieder kann ich das zur Hand nehmen, und muss immer wieder herzhaft lachen. Die Bücher von Gabi Hauptmann sind super für zwischendurch und sehr unterhaltsam, wobei die anderen Bücher nicht an "Suche impotenten Mann fürs Leben" rankommen.

2. Ildikó von Kürthy

"Mondscheintarif" zählt hier zu meinen absoluten Favoriten. Es gibt einfach Bücher, die verschlingt man mal so zwischendurch. Dazu gehört dieser total witzige Roman.

Unterhaltung - etwas schwerere Kost

Anne Rice

Bekannt aus "Interview mit einem Vampir" hat diese Schriftstellerin noch ganz andere Dinge zu bieten. Die Hexen Trilogie ist hier besonders hervorzuheben. Die Geschichte der Familie Mayfair, über mehrere Zeitepochen bis zur heutigen Zeit. Langsam kommt ein dunkles Geheimnis zum Vorschein. Absolut, spannend, interessant, auch gruselig und dermaßen verstrickt, dass man alle Bücher mindestens zweimal lesen muss. (Man ist eine Weile beschäftigt, es sind wirkliche Schmöker). Den Überblick bei den vielen Familienmitgliedern zu behalten, ist nicht einfach, aber die Buchreihe ist absolut empfehlenswert.

Dies ist eine Zusammenstellung meiner Lieblingsbücher. Die meisten sind schon etwas älter, da ich mit den neuen Büchern zur Zeit nicht auf dem laufenden bin. Aber es muss ja nicht immer das Neueste sein. Im Gegenteil, von den "Neuen", die ich in letzter Zeit gelesen habe, kommt keins an meine alten Lieblingsbücher ran.

Ich würde mich allerdings über Empfehlungen total freuen. Vielleicht kann ich meine Liste dann noch erweitern.

susivital, am 04.12.2010
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Karin Scherbart (Asterix bei den Pikten – Rezension)

Laden ...
Fehler!