Kräuterwissen aus alter Zeit

Kräuterwissen aus alter Zeit (Bild: Kosmos)

 

Mit "Kräuterwissen aus alter Zeit" nimmt Burkhard Bohne seine Leser mit auf eine Reise in die Geschichte der einzelnen Kräuter und der Entstehung der Kräutergärten. Doch nicht nur die historischen Hintergründe der verschiedensten Heil- und Genusspflanzen finden seine Beachtung, sondern auch die wichtigsten Kräuter an sich werden genauer unter die Lupe genommen.

Eine Reise in die Kräutergärten der Geschichte

In der ersten Hälfte des Buches widmet sich der Gärtnermeister und Kräuterexperte Burkhard Bohne dem historischen Aspekt des Kräutergartens. So entführt er den Leser gleich zu Beginn in die Zeit der alten Ägyptern, Griechen, Römer und Kelten. Anschaulich und leicht verständlich erläutert er den damaligen Stellenwert und die Bedeutung der Kräuter und wie diese zunehmend in Kultur genommen wurden. In chronologischer Abfolge führt die literarische Reise in die Klostergärten des Mittelalters, über Hildegard von Bingen, Bürgergärten, bis hin zu den fein säuberlich angelegten Pfarr- und Apothekergärten.

Zahlreiche Ideen für den eigenen Kräutergarten

Wer selbst einen Kräutergarten anlegen will oder bereits hat, findet im ersten Teil von "Kräuterwissen aus alter Zeit" zudem etliche Gestaltungsideen. Auch praktische Tipps und Tricks zu geeigneten Gartenformen, etwa die Aussaat und der Anbau in Hochbeeten oder einer Kräuterspirale sowie die Pflege der verschiedenen Pflanzen, werden dabei nicht vernachlässigt. Etliche Abbildungen in Farbe tragen ihr übriges dazu bei, die erwähnten, sehr vielseitigen und interessanten Ideen umzusetzen. Wer selbst noch keinen Kräutergarten sein Eigen nennen kann, wird sich nach der Lektüre mit Bestimmtheit nach einem solchen sehnen.

Kräuter für Genuss und Heilung

Wie Burkhard Bohne in seinem Werk veranschaulicht, dienten Kräuter dem Menschen seit jeher als Genuss-, aber auch als Heilmittel. Viele der ins Buch eingebundenen, jahrhundertealten Rezepte und Rezepturen erfreuen sich noch heute grosser Beliebtheit.

Die zweite Hälfte von "Kräuterwissen aus alter Zeit" widmet sich schliesslich den einzelnen Pflanzen. In alphabetischer Folge werden die 42 wichtigsten Kräuter ausführlich porträtiert. Dabei wird erst der äusserst interessante historische und mythologische Hintergrund der Pflanze aufgezeigt. Schliesslich wendet sich der Autor aber auch den heutigen Verwendungsmöglichkeiten, dem Anbau und der Ernte zu.

Fazit zu „Kräuterwissen aus alter Zeit“

Auf leicht verständliche und spannende Weise nimmt Burkhard Bohne den Leser mit auf eine Reise durch die Kräutergärten der verschiedensten Epochen. Es gelingt ihm dabei nicht bloss viel Wissenswertes über die wichtigsten Kräuter selbst zu vermitteln, sondern ebenso über die Entstehung des Kräutergartens an sich. "Kräuterwissen aus alter Zeit" ist für jeden der sich sowohl für die Kräuterkunde an sich, wie auch deren geschichtlicher und mythologischer Hintergrund interessiert uneingeschränkt empfehlenswert.

Das Buch:

Burkhard Bohne, Kräuterwissen aus alter Zeit, Kosmos 2011, 176 Seiten (194 farbige Abbildungen), Hardcover, ISBN: 978-3-440-12797-1, Preis: 16.95 Euro (D)

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!