Was ist das Ecornet?

Das Ecornet ist ein Netzwerk, dass sich aus acht Forschungseinrichtungen zusammensetzt.

Das gemeinsame Ziel:

  • Einen wissenschaftlichen Background für die Gestaltung einer nachhaltigen Welt bilden
  • Lösungen für die dafür notwendigen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln
  • Handlungsoptionen mit den vielfältigen Akteuren zu diskutieren.

Mitglied im Ecornet sind:

  • Das Ecologic Institut ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg
  • Das ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung
  • Das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
  • Das IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
  • Das Öko-Institut e.V.
  • Das Unabhängiges Institut für Umweltfragen (UfU)
  • Das Wuppertal Institut

Die jeweiligen Institute forschen, praxisnah an der Lösung gesellschaftlicher Probleme, die eine nachhaltige Entwicklung blockieren. Sie verknüpfen, zum Nutzen der Allgemeinheit, das Wissen und die Werkzeuge verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen zu neuen Erkenntnissen und Forschungsmethoden. Dabei ist es ihnen von Beginn an wichtig, Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft in den Forschungsprozess einzubeziehen.

Eine praxisorientierte Wissenschaft für die Gesellschaft

Die Institute, die im Ecornet zusammen arbeiten verstehen Wissenschaft als Teil der Gesellschaft. Sie forschen praxisorientiert im Austausch mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen. Dadurch ist es ihnen möglich, auf Konflikte, die zum Beispiel etwa beim Ausbau der erneuerbaren Energien, bei der energetischen Sanierung von Mietshäusern auftreten können oder bei der Verkehrswende einzugehen. Dabei entwickeln sie dringend benötigte Optionen, die eine Basis für demokratische Entscheidungsprozesse bilden können und sollen.

Die Suche im Jubiläumsjahr nach funktionierenden Lösungen

Anlässlich einer allgemeinen, zukunftsorientierten Neuausrichtungen in der Bundespolitik diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Ecornet 2021, welche Zukunftsfragen die Bundesregierung aktuell angehen muss.

Um funktionierende Lösungen anzudenken und anzustreben, nehmen sie in den Themenfeldern Klimaneutralität, Infrastrukturplanung, Circular Economy in der Textilwirtschaft und nachhaltige Forschungspolitik Standortbestimmungen vor.

Dr. Camilla Bausch, Ko-Sprecherin von Ecornet erklärt, dass die Klimakrise, die Biodiversitätskrise aber auch die sozialen Ungerechtigkeiten der Menscheit immer deutlicher vor Augen führen, dass schrittweise Veränderungen nicht mehr ausreichen, damit die Welt generationengerecht werde. Stattdessen würden in allen Bereichen wegweisende Veränderungen gebraucht. Diesen Wandel mit Wissen zu begleiten und Lösungen für die Transformation bereitzustellen, sei die vordringliche Aufgabe der Wissenschaft. Sie betont, dass als die am Ecornet beteiligten Institute angetreten sind, sie in ihren jeweiligen Forschungsbereichen Vorreiter waren. In der Zukunft wolle man auch weiterhin gemeinsam im Netzwerk der Motor für relevante Gesellschaftsforschung mit Gestaltungsanspruch sein.

Thomas Korbun, ebenfalls Ko-Sprecher von Ecornet betont, dass das Ecornet die Vielfalt von Wissen in der Gesellschaft anerkennt und diese in den Wissenschaftsprozess einbinden wolle. So sei es möglich, Denkräume für Alternativen zu eröffnen und früh die Umsetzbarkeit von Lösungskonzepten zu überprüfen.

Mobilität und Verkehrswende

Themen und Termine der Jubiläumsveranstaltungen des "Zukunftsforum Ecornet":

In der Jubiläumsreihe des "Zukunftsforums Ecornet" geht es um inhaltliche Schlüsselfragen, Lösungen auf dem Weg zum gesellschaftlichen Wandel und die Rolle der Wissenschaft.

Onlineveranstaltungen

  • Vom Wissen zum Handeln: Klimaneutralität in Politik und Gesellschaft verankern
  •  26. Oktober 2021, 16:00 Uhr
  •  Infrastrukturplanung: zielkompatibel, partizipativ und effizient!?
  •  10. November 2021, 16:00 Uhr
  •  Die Transformation zur Kreislaufwirtschaft zwischen Ambitionen und Realitäten: Das Beispiel Textil
  •  16. November 2021, 16:00 Uhr

Voraussichtliche Präsenzveranstaltung

  •  Wissen für den Wandel: Neustart für die Forschungspolitik am 25. November 2021, 18:00 Uhr

Zusätzliche Informationen zu den Jubiläumsveranstaltungen und Anmeldung auf der Website des Ecornet

 

MonikaHermeling, am 22.10.2021
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!