Frühlingsbote Schneeglöcken

Beim Schneeglöckchen handelt es sich um eine mehrjährige und überaus beliebte Zwiebel Pflanze, die sich recht stark vermehren kann.

Das Schneeglöckchen gehört mit zu den ersten Frühlingsblühern, was uns nach einem langen und harten Winter auf den nun hoffentlich bald einsetzenden Frühling hoffen lässt.

Das Schneeglöckchen kann also als ein Bote des Frühlings bezeichnet werden.

Schneeglöckchen finden wir in zahlreichen europäischen Ländern - in der freien Natur und auf Wiesen (gerne feuchter und auch schattig). Schneeglöckchen sind relativ Frost resistent und Witterungs beständig.

 

Mythologie Schneeglöckchen

Aus mythologischer Sicht steht das Schneeglöckchen für die weiße und jugendliche Göttin, die Mutter der Erde und / oder Gaia, die nach der Geburt ihres Sohnes - des Sonnenkindes am 21. Dezember - nun selber auch wieder ihre jugendliche und weiße, unschuldig kindliche Form annimmt und mit dem Fortschreiten des Frühlings wieder reifer wird.

Heilpflanze Schneeglöcken

SchneeglöckeDas Schneeglöckchen ist als Heil-pflanze in unserer Kultur relativ unbekannt.

Wie bei allen Frühblühern, zu denen natürlich auch das Schneeglöckchen zählt, finden wir hier toxische und halluzinogene Wirkstoffe, die die Pflanze in ihrer Ursprungsform als Heilmittel so gut wie gar nicht nutzbar machen, da es viel zu gefährlich wäre, sie so zu verabreichen.

In der östlichen Heiltradition wird das dort wachsende Schneeglöckchen (Galanthus woronowii) schon relativ lange in der volkstümlichen Naturheilkunde verwendet.     

Die Zwiebeln / Knollen werden dort im Rahmen von Alters Erkrankungen und Gedächtnisstörungen, wie zum Beispiel bei Alzheimer eingesetzt.

Ebenso wird dort die Pflanze zur Behandlung von Poliomyelitis (Kinderlähmung) eingesetzt. So soll dauerhaften, bleibenden Schäden entgegen gewirkt werden.

Schneeglöckchen Wirkstoffe wurden pharmazeutisch untersucht und es wurde unter anderem das Alkaloid = wirksames Gift  - Galantamin oder Galanthamin - entdeckt.

Dieser Wirkstoff soll in der Lage sein, die Folgen von Alzheimer deutlich zu lindern, wobei es nicht möglich erscheint, die Grund Erkrankung (Genese unbekannt, es sind nur diverse Theorien im Gespräch) damit zu beseitigen.

Inzwischen soll es ein pharmazeutisch hergestelltes Mittel geben, das künstliches Galantamin enthält und zur Linderung der Alzheimer-Symptome und / oder neuralgeformer Erkrankungen eingesetzt werden kann.

Ebenso sollen Blütenessenzen aus Schneeglöckchen Niedergeschlagenheit und Hoffnungslosigkeit entgegen wirken, also Licht ins Dunkel bringen, wobei hier wieder kurz dem mythologischen Aspekt Beachtung geschenkt werden sollte.                                                           Das Schneeglöckchen gilt als Imbolc oder Maria Lichtmess Pflanze, die uns energetisch aus der Dunkelheit des Winters herausführen soll.

Alle Teile der Pflanze sind hochgiftig!

Alle Teile der Pflanze sind hochgiftig!

Vennhexe, am 19.01.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!