Das Weihnachtswunder - Cynthia Keller

Das Weihnachtswunder - Cynthia Keller

Das Weihnachtswunder

Autorin: Cynthia Keller

Weltbild

E-Book: 4,99 Euro

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dein Zuhause ist dort, wo sich dein Herz wohlfühlt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Worum geht es?

Die Protagonistin Meg beobachtet schon länger an ihrem Mann James, dass irgendetwas nicht stimmt. Über die finanziellen Dinge will er nie reden. Es ist ein Tabuthema und Meg kann sich auch immer auf ihn verlassen. Sie leben gut. Können sich alles leisten. Die drei Kinder Lizzy, Will und Sam haben jeder sein eigenes Zimmer. Den großen Garten pflegt sie mit einem Landschaftsgärtner, selbst bei der Reinigung des großen Hauses bekommt Meg Hilfe. Doch James' Stimmung bereitet ihr große Sorgen. Dann der Anruf ihes Mannes, dass sie den Kurztrip absagen kann, tut ihr Übriges.
Thanksgiving. Ein Tag, der mit den Nachbarn immer groß gefeiert wird. Ihr Mann verschanzt sich in seinem Arbeitszimmer. Dort beichtet er ihre finanzielle Lage. Vom finanziellen Aus. Sie stehen plötzlich vor dem Nichts. Und alles nur, weil der männliche Stolz von James angeknackst war, als er seine Kündigung erhalten hat. Statt seine Frau mit einzubeziehen, entscheidet er sich für einen fatalen Fehler: Er investiert in ein Geschäft, das sich als Flop herausstellt. Alle Ersparnisse samt Haus sind dabei fort.

Ein Schock für Meg. Das Vertrauen hat James bei ihr nun völlig verspielt. Auch die beiden Teenager sind unheimlich sauer, außer der Jüngste. Sam. Er ist nur traurig, unsicher. Gemeinsam wollen sie trotzdem zu Megs Eltern. Ein Trip in die Hölle? Sie verstehen sich nicht. Megs Eltern mögen auch die Kinder nicht. Und alles nur, weil sie nicht nach der Hochzeit in das Geschäft der Eltern eingestiegen sind. Jetzt durch ihr finanziellem Aus bleibt ihnen nur diese eine Adresse, um nicht obdachlos zu sein.

Auf dem Weg zu Megs Eltern kommt es zu einem Autounfall. Fast wären sie in eine Pferdekutsche gelandet. Der Besitzer rettet sie und nimmt sie in seiner Amisch-Familie auf. Vierzehn Tage lang. So lange dauert die Reparatur des Wagens. Und da Meg und James vor dem finanziellen Ruin stehen und sich kein Motel leisten können, müssen sie das Angebot annehmen und so leben wie vor mehr als hundert Jahren. Kann diese Zeit ihre Ehe wirklich retten?

Über die Autorin

Cynthia Keller lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Connecticut. Unter dem Pseudonym Cynthia Victor fungierte sie bereits als Co-Autorin von sieben Romanen. Im November 2011 erschien ihr zweites Buch "A plain & Fancy Christmas", das leider nicht ins Deutsche übersetzt wurde.

Fazit:

5 Sterne

Das Weihnachtswunder ist wirklich spannend aufgebaut worden. Die amerikanische Autorin packte viel Hintergrundwissen über das Leben der Amischen hinein. Besonders interessant verpackte sie die Tatsache, wie die Teenager damit zurecht kamen und wie der jüngste der Familie, der Sam, dort aufgeblüht ist. Man spürt regelrecht die Metapher, die sich dahinter verbirgt. Gebt euren Kindern weniger multimediale Dinge in die Hand und erinnert sie an die einfachen Dinge des Lebens.

Ich mochte dieses Buch gar nicht weglegen, da ich es selbst sehr genieße, in die Welt anderer Traditionen zu schlüpfen und sie damit verstehen lerne. Cynthia Keller ist es gelungen, den Alltag dieser Menschen interessant zu verpacken. Und wenn ich es mir recht überlege, ist es ein Buch, das selbst Teenager von 15 Jahren lesen könnten. Leben ohne Strom ist ohnehin ein Schulthema.

In der amerikanischen Originalausgabe heißt das Buch An Amish Christmas. Ein bezaubernder Titel. Weihnachtswunder wurde vielfach als Buchtitel gewählt, sodass die Einzigartigkeit erst durch das Lesen bewusst wird. Selbst außerhalb der Weihnachtszeit ist es absolut lesenswert. Und für jeden, der es nun unbedingt kaufen möchte, sei zu bedenken, dass es nur noch aus zweiter Hand oder als E-Book erhältlich ist.

Autor seit 5 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!