Ferienzeit in Deutschland - Wie wird das Wetter?

Schaut man auf den Hundertjährigen Kalender, wird sich das Wetter im Juli 2013 in Deutschland wie folgt zeigen:

Der 1. Tag des Monats beginnt weniger schön. In höheren Lagen werden sich Autofahrer vermutlich sogar auf Nebel einstellen müssen. Vom 2. bis zum 5. Juli ist das Wetter noch sehr unbeständig. Trotz des wettermäßigen Fehlstarts lässt der Monat ein wenig Hoffnung aufkommen. Wir könnten eventuell sogar richtig ins Stöhnen kommen, denn vom 11. bis zum 20. Juli soll uns nach dem alten Wetterkalender eine große Hitze erwarten. In Deutschland sind wir es ja mittlerweile gewöhnt von einem Wetterextrem ins andere zu gelangen, um so erstaunlicher, dass es bereits vor 200 Jahren nicht anders aussah. Nach der 9-tägigen Hitzeperiode gibt es ab dem 21. Juli eine Abkühlung. Regen und vermutlich erträglichere Temperaturen gönnen uns eine Verschnaufpause. Die letzten 5 Tage des Monats wird es der Wetterprognose nach wieder schön werden. Die Feuchtigkeit, die letzten Tagen mit sich brachten, lassen die Luft darüber hinaus noch schwül werden.

Gute Aussichten: Der Hochsommermonat Juli 2013 wird vermutlich überwiegend trocken und warm

Nach dem Hundertjährigen Kalender soll ein Sommer im Mondjahr sehr spät beginnen und auch nur kurz andauern. Betrachtet man aktuelle Langzeitprognosen, lässt dies darauf schließen, dass sich der Hochsommermonat Juli 2013 mit großer Wahrscheinlichkeit hochsommerlich warm zeigen wird. Abschnitte mit Regen sind auch in diesem Monat ganz normal und statistisch gesehen liegen Niederschläge bis zu 80 l/m² noch im Normbereich. Wechselhaftes Wetter ist also zu dieser Zeit nichts Ungewöhnliches.

Wie das Wetter im Juli 2013 in Deutschland letztendlich werden wird, können selbst Meteorologen nur 15 Tage im Voraus berechnen. Und wären Wettervorhersagen so einfach, auch die Fachleute nicht so häufig daneben. Machen Sie einfach das Beste aus dem Monat, egal ob die Sonne scheint, oder ein warmer Sommerregen herunterkommt. Wir können glücklichweise nicht ins Wettergeschehen eingreifen und müssen es nehmen einfach wie es kommt.

Einen ganz netten Kommentar, wie ernst man Voraussagen des Sommerwetters nehmen sollte, gibt es auf Youtube. Jörg Kachelmann veröffentlicht dort in regelmäßigen Abständen seine Wetterprognosen und hat sich hierin zu den allgemeinen vorausschauenden Wettertrend-Veröffentlichungen geäußert.

Elli, am 30.05.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!