Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, SteuerzahlerInnen und SteuerempfängerInnen, lieber aktueller US-Präsident, dessen Stiefel zu küssen ich die Ehre habe!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit, auf das Jahr zurückzublicken und kritisch zu hinterfragen: War es ein gutes oder ein schlechtes Jahr?
Lassen Sie mich die Allgemeinplätze gleich zu Beginn hinter uns bringen: Trotz aller Probleme ist Deutschland ein friedliches Land, um das uns die Wilden in den Dritte-Welt-Staaten beneiden, viele von uns leben in Wohlstand, es gibt aber auch Armut, die wir natürlich weiterhin bekämpfen werden, weshalb wir auf Ihr Verständnis bauen, dass wir Sie auch weiterhin bis aufs Hemd ausziehen und die Bürokratie ausbauen werden. Lassen Sie uns alle um Frieden beten, unseren Nächsten wie unser Auto lieben, immer an die Kinder denken, "Kumba Ya" singen und das System nicht in Frage stellen.

Nach dieser lästigen Pflichtübung, die sogar mir selber verlogen vorkommt, möchte ich ein paar persönliche Worte an Sie richten. Wie geht es Ihnen? Ihrer Familie? Ihrem Hund? Oder Ihrer Katze, falls Sie zu faul sein sollten, einen Hund Gassi zu führen?
Bestimmt ist es Ihnen ein Anliegen mich, Ihren BundeskanzlerIn nach dem werten Befinden zu befragen.

"Lächeln, Kleine, oder du landest in Sibirien!" (Bild: https://pixabay.com)

Mir geht es ausgezeichnet, danke der Nachfrage! Und ich gebe unumwunden zu, dieses Glück Ihnen zu verdanken. Ja, ich verwende ganz bewusst ein Wort des Dankes. Denn verdient habe ich es eigentlich nicht, erneut Ihr Vertrauen ausgesprochen bekommen zu haben. Aber wahrscheinlich ist es Ihnen mittlerweile völlig egal, wer Ihnen die Kohle aus der Tasche zieht, Ihre Freiheiten einschränkt und das Land nachhaltig ruiniert.
Seien Sie versichert, dass es tatsächlich völlig unwichtig ist, wem Sie bei den Wahlen Ihre Stimme geben. Glücklicherweise leben wir in einem System, das gegen jeglichen Wandel zu mehr Freiheit oder persönlicher Verantwortung immun ist.

2009 war aber nicht nur ein Jahr der Wahlen, sondern auch ein Jahr der Qualen. Selbstverständlich nicht für mich und alle Profiteure dieses Systems, das den Mittelstand wie ein Zitrone ausquetscht und dafür auch noch Dankbarkeit erfährt.
Auch in diesem Jahr haben wir es wieder geschafft, Ihnen Ihr sauer verdientes Geld abzuknöpfen und trotzdem gigantische Schuldenberge anzuhäufen. Es war nicht einfach, doch wir alle geben unser Bestes, Sie und jene, die das System überhaupt noch am Laufen halten, in völliger Versklavung zu halten. Denn das Tolle an diesem System ist der Umstand, dass politische Misswirtschaft für die Verantwortlichen keinerlei Konsequenzen hat und auf die Schultern jener gelegt werden, die den Schlamassel ausbaden müssen.

Here, There Be Dragons

Here, There Be Dragons (Bild: https://pixabay.com)

Ja, liebe SteuerzahlerInnen, ich spreche von Ihnen, und deshalb gebührt Ihnen ein zweites Mal größte Dankbarkeit! Danke, dass Sie so willfährig Ihre Rechte und Ihr Portemonnaie an uns abtreten! Immerhin haben wir es bereits geschafft, dass ein großer Teil Ihrer Steuerzahlungen alleine für die Zinsen unserer grotesken Geldvernichtungspolitik aufgebracht werden muss. Wir sind zuversichtlich, bereits in wenigen Jahren jegliche Einnahmen alleine für Zinsenzahlungen verbuchen zu können.

Doch es gab nicht nur Erfolge, sondern auch Fehlschläge zu verbuchen. Ich erinnere an die Klimakonferenz in Kopenhagen, bei der ich mich mit meinen lieben KollegInnen nicht auf eine globale Abzocksteuer zum Schutze der Eisbären einigen konnte. Dies bedeutet natürlich, dass das Anziehen der Steuerschrauben auch weiterhin unsere Aufgabe bleiben wird.

"Ja, kann man hier nicht mal in ...

"Ja, kann man hier nicht mal in Ruhe ein Bad nehmen?" (Bild: https://pixabay.com)

Unser Friedenseinsatz in Afghanistan ist trotz Bombardements noch immer nicht von jenem durchschlagenden Erfolg gekrönt, den wir uns erhofft hatten. Doch seien Sie versichert: Wir wissen ganz genau, welche Afghanen zu den Taliban gehören und somit Terroristen sind und bei welchen es sich um unschuldige Zivilisten handelt. Unsere intelligenten Bomben schalten garantiert ausschließlich Terroristen aus.

Auch unsere Freunde in Israel müssen weiterhin auf Frieden hoffen. Im Sinne der Gerechtigkeit versorgen wir natürlich sowohl Israelis, als auch Palästinenser mit Waffen bzw. Geldern, die natürlich nur für friedliche Zwecke verwendet werden dürfen. Wie uns die israelische Armee versicherte, dienen die von uns gelieferten U-Boote nur dazu, Silvesterraketen in die Luft zu schießen. Auf der anderen Seite werden die Zahlungen an die Hamas für den Kauf von Lebensmitteln verwendet. Ich darf Ihnen versichern, dass wir uns monatlich entsprechende Rechnungen schicken lassen. Jene vom November etwa wies den Ankauf von einer Million BigMäcs in einem Fast-Food-Restaurant nach.

Wir wissen, dass Sie uns arglos vertrauen - etwas anderes bleibt Ihnen zwar auch nicht übrig, doch wir wissen diese nette Geste zu schätzen. Seien Sie versichert: Wir arbeiten hart daran, die Steuerquote auf die sozial gerechte Quote von hundert Prozent zu treiben! Und dies nicht für alle, nein, exklusiv für Sie, falls Sie nicht zu den Lobbyistengruppen, Auserwählten oder Freunden des Systems zählen.
Auch nehmen wir die Verantwortung gegenüber der Vergangenheit längst verstorbener Generationen ernst und bekennen uns zum Pazifismus: Nie wieder soll Krieg von Deutschland aus geführt werden! Dies ist kein leeres Versprechen, nein, schon heute arbeiten wir an der völligen Deindustrialisierung des Staates, um ihn in einen Agrarstaat der guten, alten Zeit zu verwandeln.

Damit Ihnen kein Licht aufgeht, wie gründlich wir Sie von vorne bis hinten ausnehmen, belügen und betrügen, haben wir überdies hinaus beschlossen, der größten Gefahr für die Umwelt den Kampf anzusagen: Der Glühbirne! Kaufen Sie deshalb Energiesparlampen! Diese enthalten zwar Giftstoffe, sind aber gut für den Geldbeutel der Hersteller.

Lassen Sie uns am gemeinsamen Ziel arbeiten, sämtliche westliche Staaten zu ruinieren! Nur, wenn wir gemeinsam an einem Strang ziehen, können wir es schaffen! Ich spreche natürlich von einem Strang, der um Ihren Hals gewickelt ist und an einem Galgen befestigt ist.

Friede sei mit Ihnen und all den anderen Armen im Geiste, die mit Scheuklappen durch die Welt laufen!

Autor seit 6 Jahren
837 Seiten
Laden ...
Fehler!