Daunenmäntel halten warm - Der Klassiker für kalte Tage

Die sonnigen, warmen Tage des Sommers sind lange vorbei, die Herbststürme tragen die bunten Blätter fort und der Winter steht nun vor der Tür.

Es ist jetzt die rechte Zeit, um sich einen warmen Mantel anzuschaffen, der den eisigen Temperaturen in den kommenden Monaten so richtig trotzen kann.

Das Naturprodukt Daunen sorgt für mollige Wärme - Enten und Gänse lassen Federn ....

Daunen sind quasi die warme Unterwäsche des Federviehs und zeichnen sich aus durch einen sehr kurzen Federkiel mit unzähligen Verästelungen und Daunenbeinchen. Sie sind eigentlich wahre Wunderwerke der Natur, halten jeder Bewegung stand und ähneln in ihrer Struktur einer Schneeflocke.Durch die natürliche Bauschigkeit können sie viel warme Luft speichern, so dass der Vogel nicht friert. Genau diese Eigenschaften der Daunen macht man sich bei einem warmen Daunenmantel zunutze. Die Daunen sind äußerst leicht. Eine Daune wiegt in etwa 0,0013 Gramm, so dass umgerechnet auf etwa ein Kilo circa eine Million des wärmenden Federkleides an Daunen kommen. Die in unseren Landen verwendeten Daunen stammen zumeist von Gänsen und Enten.

Daunenmäntel sind ein Klassiker, wenn es um warme Wintermäntel geht

Gerade bei argen Minusgraden haben sich Daunenmäntel bestens bewährt. Wir kennen es alle, die Temperatur zeigt Minusgrade weit unter Null an, der Bus ist gerade vor der Nase weggefahren und der nächste kommt frühestens erst in einer halben Stunde. Wie schön wäre es doch jetzt, die Wartezeit in einem Mantel zu verbringen, der auch wirklich warm hält.

Daunenmäntel isolieren die Körperwärme nach innen und lassen die Kälte außen vor. Mäntel mit einer Daunenfüllung sind herrlich kuschelig und dabei äußerst leicht.

Daunenmäntel sind äußerst pflegeleicht - Keine Angst vorm Waschen

Die Daune hat die natürliche Eigenschaft, beispielsweise nach einem Zusammendrücken, wieder in ihre ursprüngliche Form zurückzukehren. Dies sollte jeder wissen, der den Kauf eines Daunenmantels wegen der Pflege vielleicht scheut. Nahezu alle Mäntel oder Jacken mit einer Daunenfüllung sind in der Maschine waschbar, sollten allerdings besser nicht geschleudert, sondern tropfnass aufgehängt werden. Nach dem Trocknen reicht ein sehr kräftiges Schütteln und der Mantel bekommt so seine Bauschigkeit zurück. Übrigens überstehen Daunen auch ohne Schaden den Trockungsvorgang in einem Wäschetrockner, allerdings sollte dieser nicht zu heiß, sondern besser auf den Schongang eingestellt sein.

Daunenmäntel liegen voll im Trend - Schick und warm angezogen für die Wintersaison

In der Regel werden Daunenjacken oder -mäntel in gesteppter Form angeboten. Dies soll verhindern, dass die Daunenfüllung beim Tragen nach unten verrutschen kann. Mit einem Daunenmantel wurde zwar nicht das Rad neu erfunden, doch haben die Modeschöpfer jedes Jahr eine Menge geschmackvoller Modelle an Daunenmänteln parat, die sich der jeweiligen Mode bestens anpassen. So werden Daunenmäntel heute als schicker und leicht taillierter Mantel angeboten. Ein breiter Gürtel gibt dem Mantel sowohl eine elegante wie auch eine sportliche Note und wirkt dabei sehr feminin.

Gute Daunenmäntel haben sicherlich auch ihren Preis, doch wird man dafür lange Jahre Freude an diesem schönen und warmen Mantel haben.

Ein Winterspaziergang in der eisigen Luft wird mit einem kuschelig warmen Daunenmantel so zum wohligen Vergnügen.

Autor seit 5 Jahren
68 Seiten
Laden ...
Fehler!