Jupiter in Opposition zu Pluto

Dieser Spannungsaspekt kann sich in Gestalt von Konflikte zwischen Privatleben (Familie) und Beruf zeigen oder zwischen Gefühl und Verstand. In Politik und Wirtschaft sind Machtkämpfe zu erwarten. Hinsichtlich der bevorstehenden Bundestagswahl in Deutschland dürfte sich das Streben nach Machterhalt oder Machtwechsel in Form sehr großzügiger Versprechungen zeigen — bekanntlich ist Jupiter beim Verkünden solcher Versprechen aber freigiebiger als bei deren Einhaltung.

Jupiter im Quadrat zu Uranus

Hier ist ein Blick auf das Horoskop der Vereinigten Staaten von Amerika interessant: Es hat einen Schütze-Aszendenten, dessen Herrscher Jupiter im August genau auf der Sonne des USA-Horoskops trifft.

Themen wie das Spähprogramm Prism oder der Umgang der USA mit Wistle-Blowern wie Snowden und Manning dürften also weiterhin die Gemüter erregen. Jupiter steht unter anderem für Rechtsprechung, also auch für Gerichtsverfahren. In diesen Zusammenhängen sind weiterhin Proteste aus dem Inn- und Ausland zu erwarten, ebenso wie Rechtfertigungen der Regierung, wie gehabt mit dem Hinweis auf die Notwendigkeit von Terror-Abwehr. Debatten über diese Themen dürften an Schärfe zunehmen, wobei jedoch die Unberechenbarkeit des Planeten Uranus nicht außer Acht gelassen werden darf: Da er für unvorhersehbare Ereignisse und Umbrüche steht sowie für Protest und Rebellion, können die genannten Themen ganz plötzlich von anderen in den Hintergrund gedrängt werden.

 

Für die gerade erst wieder aufgenommenen Nahost-Friedensgespräche lässt all dies zunächst keine positiven Entwicklungen erwarten, zumal Sonne und Merkur das Zeichen Löwe durchlaufen (bis zum 22. resp. 23. August). In dieser Phase dürfte die Durchsetzung eigener Interessen in besonderem Maße mit dem persönlichen Wert und Erfolg gleichgesetzt werden.

Kleiner Exkurs zu astrologischen Grundlagen - Die Qualitäten und Elemente

Die 12 astrologischen Zeichen werden in drei Qualitäten unterteilt (auch als Temperamente bezeichnet): Kardinal, Fest (oder Fix) und Veränderlich (oder Beweglich) Die kardinalen Zeichen sind Widder, Krebs, Waage, Steinbock Sie zeichnen sich durch das Bestreben aus, den ersten Anstoß zu etwas zu geben, zu tun und zu erziehen. Die Schattenseite ist es, anderen die eigenen Zielsetzungen aufzwingen zu wollen. Die festen Zeichen sind Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann Sie zeichnen sich durch Ausdauer, Beharrlichkeit und Willenskraft aus, die Schattenseite ist Sturheit bis hin zum Starrsinn. Die beweglichen Zeichen sind Zwillinge, Jungfrau, Schütze, Fische Sie sind vielseitig, beschränken sich also nicht gern auf eine Sache, sie wollen Dinge um des Tuns willen tun, nicht um Macht zu gewinnen. Die Schattenseiten sind mangelnde Ausdauer und Beeinflussbarkeit. Außerdem gibt es eine Einteilung der 12 Zeichen in die vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser. Zu den Feuerzeichen gehören Widder, Löwe und Schütze Schlüsselbegriffe: Aktivität (manchmal rein um des Tuns willen), Enthusiasmus, Rücksichtslosigkeit. Zu den Erdzeichen gehören Stier, Jungfrau und Steinbock Schlüsselbegriffe: Realismus, materielle Orientierung, Gründlichkeit Zu den Luftzeichen gehören Zwillinge, Waage und Wassermann Schlüsselbegriffe: Lernen, Fähigkeit zu Reflexion, geistige Beweglichkeit, Bedürfnis, sich mitzuteilen, Kompromissfähigkeit. Zu den Wasserzeichen gehören Krebs, Skorpion und Fische Schlüsselbegriffe: Emotionen, Unterbewußtes, Empfindsamkeit, Empathie, Einsatz für andere. Das gefühlvolle Wasserzeichen Krebs, das durch Jupiter und dessen Aspekte gegenwärtig stark betont ist, zeichnet sich nicht nur durch die Fürsorge für andere aus, sondern kann als kardinales Zeichen eine sehr autoritäre Seiten zeigen. Ob es auf der privaten Ebene um Interessen der Familie geht oder auf der staatlichen Ebene um nationale Interessen – da können Grundsätze vorherrschen wie diese: "Ich weiß am besten, was für die anderen gut ist." "Der Zweck heiligt alle Mittel".

Jupiter im harmonischen Trigon zu Chiron in den Fischen

Die Aspektfigur des T-Quadrats, die die Zeitqualität im August prägt, ist noch mit der Aspektfigur des Großen Wassertrigons verknüpft, die den Juli prägte. Bis Anfang August ist, mit einem weiten Orbis, auch Neptun beteiligt, was sich als Versuch zeigen kann, Probleme aussitzen oder diese mit den bewährten Argumenten (dem Hinweis auf Terrorgefahr oder vermeintliche wirtschaftliche Zwänge) beiseite zu wischen. Während sich Jupiter von den Aspekten zu Saturn und Neptun entfernt, nähert er sich dem Trigon zu Chiron, das am 21. August genau wird. Dieser planetare Kontakt erleichtert es, eigene Haltungen zu hinterfragen und sich für neue Sichtweisen zu öffnen. Dies könnte noch verstärkt werden durch die Zeichenwechsel von Sonne und Merkur von Löwe nach Jungfrau (am 23. bzw 24. August). Damit rückt das Bestreben nach Durchsetzung von Eigeninteressen in den Hintergrund; begünstigt wird eine pragmatische Haltung und damit die Konzentration auf die tatsächlichen Gegebenheiten und Fragen der Machbarkeit. Mit positiven Entwicklungen und Ansätzen zu Problem- und Konfliktlösungen ist also eher gegen Ende des Monats zu rechnen. Allerdings fällt dieses Trigon mit dem genauen Spannungsaspekt zwischen Jupiter und Uranus zusammen, was sehr plötzliche Ereignisse erwarten lässt, die sich als Kombination von Protest und Gewalt zeigen können, wobei dann jede Seite überzeugt ist, völlig im Recht zu sein. Auf der persönliche Ebene kann die oder der Einzelne sich vergegenwärtigen, dass Pluto zwar häufig als Machtplanet bezeichnet wird, dass es dabei aber – jedenfalls im Sinne einer individuellen Weiterentwicklung – um Eigenmacht geht, nicht etwa darum, anderen den eigenen Willen aufzuzwingen. Das Bestreben, eigene Interessen oder berechtigte Ansprüche durchzusetzen, ist nicht nur legitim, sondern dürfte sich durch die astrologischen Konstellationen des August sehr deutlich bemerkbar machen. Dabei kann es jedoch hilfreicher sein, die Ansichten anderer zumindest anzuhören, während der Versuch, andere mit den eigenen Erwartungen und Ansprüchen zu überrollen, wohl eher zu den bereits genannten verhärteten Fronten führen dürfte. Die astrologische Daten: Jupiter in Opposition zu Pluto: exakt am 8. August 2013; Wiederholungen gibt es am 31. Januar und am 21. April 2014 Jupiter im Quadrat zu Uranus: exakt am 21. August 2013; Wiederholungen am 26. Februar und am 20. April 2014 Der Spannungsaspekt zwischen Uranus und Pluto wird im August nur annähernd genau, er war bereits Mitte Mai 2013 exakt und wird es wieder im April 2014. Jupiter im Trigon zu Chiron wird exakt am 21. August 2013. Auch hier gibt es Wiederholungen: im Februar und Mai 2014.
frida, am 02.08.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
16 Seiten
Laden ...
Fehler!