Der Dhampir

Der Dhampir ist ein Halbvampir mit meistens einer menschlichen Mutter und einem Vampir als Vater. Als Zwitterwesen hat er eine Tageslichtresistenz einerseits und den vampirischen Blutdurst, gepaart mit übersinnlichen Fähigkeiten, andererseits. Er ist daher besonders gut für den Job als Vampirjäger geeignet; wenn er aber sich für die vampirische Seite entscheidet, ist er wesentlich schwerer zu töten als ein Vampir. Der Mythos des Dhampirs entstammt dem Volksglauben Südosteuropas.

The Brood-Die Brut

"The Brood" oder "Die Brut" sind Horrorwesen aus dem gleichnamigen Film von David Cronenberg aus dem Jahre 1979. Der Inhalt ist wie folgt: Der Psychotherapeut Hal Raglan hat für die Behandlung seiner Patienten die Methode "Psychoplasmics" entwickelt, die mentale Störungen in körperliche Beschwerden umwandelt, die dann von der herkömmlichen Schulmedizin geheilt werden sollen. Bei seiner Lieblingspatientin Nola allerdings führt diese Methode dazu, dass ihr in Hautsäcken an ihrem Körper schrecklich enstellte Kinder heranwachsen, die Brut. Sie entwickeln sich extrem schnell, und bringen auf Geheiß Nolas jeden um, mit dem sie eine Rechnung offen hat oder der sich ihr in den Weg stellt. Als ihr Ex-Mann Frank Carveth Nola erwürgt, um ihre gemeinsame Tochter Candy vor ihr und der Brut zu retten, brechen diese entstellten Kinder leblos in sich zusammen. Allerdings sieht man zum Schluss, dass Candys Arme mit winzig kleinen Hautsäcken übersäht sind, in denen wohl eine neue Brut heranwächst. 

Gemeinsamkeiten

Es kommen sowohl der Dhampir als auch die Brut mit einer bestimmten Aufgabe auf die Welt: Der Dhampir ist durch seine Abstammung und seinen Fähigkeiten besonders dafür geeignet, Vampire zu jagen.Die Brut ist eine Umwandlung von psychischer Aggressionen Nolas in eine körperliche Form und hat daher keinen eigenen Willen, sondern ist  nur dazu da, die Befehle ihrer "Mutter" zu befolgen. Auch bewegen sich beide von ihrem Wesen her im Graubereich zwischen Gut und Böse. Den Dhampir plagt der vampirtypische Blutdurst, aber seine menschliche Seite hält dagegen, sodass er nicht klar einzuordnen ist. Die Brut dagegen ist ein reiner Befehlsempfänger ohne eigenen Willen, sodass sie von sich aus weder Gutes noch Schlechtes tun.

Unterschiede

Der Dhampir entstammt aus dem Volksglauben Südosteuropas und hat daher geschichtsträchtige Wurzeln, die die Fantasie für allerlei Horrorgeschichten anregt, wie beispielsweise die berühmte Film-Trilogie "Blade" oder die Dhampir-Buchreihe von Barb und & J.C. Hendee zeigen. Die Brut dagegen ist eine Erfindung des Regisseurs David Cronenberg, und ist abseits seines Films "The Brood" 1979 nicht weiter aufgegriffen worden. Auch hat der Dhampir einen eigenen Willen, die ihm die Verantwortung auferlegt, sich selbstständig zwischen Gut und Böse zu entscheiden. Die Brut dagegen hat keinen Entscheidungsspielraum, ihr Tun ist vollständig von den Befehlen ihrer "Mutter"abhängig. Deren Existenz erlischt  mit dem Tod der "Mutter", da sie als körperliche Ausformung ihrer psychischen Probleme nicht ohne sie leben können. Der Dhampir dagegen muss konkret getötet werden. 

Schluss

Die Film-Trilogie "Blade" und "The Brood" haben beide Furore gemacht und sind für einen schönen Filmabend nur zu empfehlen. Die Unterschiede zwischen den beiden Horrorwesen sind auch so groß, so dass es eine spannende Sache wäre, sie gemeinsam in einem Film oder Buch unterzubringen. Jedenfalls hoffe ich, den Dhampir und die Brut so gut vorgestellt zu haben, dass ich Ihr Interesse für sie wecken konnte. 

Vorschaubild: Günter Havlena  / pixelio.de

Autor seit 3 Jahren
3 Seiten
Laden ...
Fehler!