Der Klee in der Mythologie!

Kleeblätter waren seit jeher für die Mythologie von starker Bedeutung. Es wurden ihnen, dabei natürlich besonders den vierblättrigen - starke Glücks - und Schutzfunktionen nachgesagt. Sie sollten ihrem Träger Reichtum  und ewiges Glück bescheren. Auch zählte der Klee zu den magischen Zauberkräutern.

Diese Zeichen sind uns bis heute in Glücksymbolen, unter anderem zu Neujahr und Silvester erhalten geblieben.

Fünfblättriger Klee hat eine zweispältige mythologische Bedeutung. In einigen Regionen gilt er ebenfalls als Glückbringer, in anderen leutet er Unglück und Schadens Zauber ein, er erscheint dort als Zeichen des Teufels.

Auch wurde er zur Vorhersage des Wetters eingesetzt. Die kleinen Blättchen klappen zusammen, wenn Unwetter oder Regen im Anzug ist.

Der Klee auf der Speisekarte!

Grundsätzlich sind alle Kleesorten essbar und können den Speisezettel energetisch sehr bereichern.

Wir unterscheiden den:

Sauerklee - Oxaris europaea - Oxal Säure haltig, also in  Maßen verzehren - zum Beispiel: Sauerkleesüppchen.

Steinklee - Melilotus albus - schmackhafte Beilage in Salaten und würzigen Quarkspeisen.

Honigklee - Melilotus officinalis L. - herb würzig und Kumarin haltig - damit ein leichter Blutverdünner über die Blutgerinnung des Extrinsic Faktors.Blüten und Blättersalat

Schabzigerklee - Trigonella caerulea - ähnlich dem Bockshornklee - Trigonella foenum graecum  - würzige Zutat, in getrocknetem Zustand, unter anderem zum Brot Backen und zum Verfeinern von Käse und Käsegerichten.

Rotklee - Trifolium pratense - als Beigabe in Salaten, Suppen, herzhaften Quakgerichten und als harmonisierender Tee.

Der Rotklee in der Medizin!

In unserer Neuzeit hat gerade der Rotklee wieder an Bedeutung gewonnen.

Er zählt zu den Pflanzen, die Phytohormone enthalten, speziell östrogenhaltige Stoffe. Damit kann er gerade für uns Frauen eine starke Breicherung des Speiseplans darstellen.

Während der Pubertät, bei Menstruationsstörungen oder Wechseljahres Beschwerden kann er einfach und harmonisch in Speisen oder Tees zum Einsatz kommen.

Die Nutzung der getrockneten Droge (damit sind nur die Pflanzenteile gemeint - nichts anderes) ist ebenfalls zu empfehlen.

Vennhexe, am 29.04.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!