Diamanten zählen zu den wertvollsten Edelsteinen und faszinieren immer wieder aufs Neue. Vor allem das Licht, welches sich bei einem geschliffenen Diamanten bricht, macht den besonderen Reiz aus – hier erkennt man sein Feuer und seine wahre Schönheit. Nicht umsonst bezeichneten die Römer schon in ferner Vergangenheit diese wertvollen Edelsteine als Splitter der Sterne. Desweiteren gilt das edle Naturmineral als Symbol für Liebe und Ewigkeit. Am bekanntesten ist der weiße Diamant, jedoch gibt es ihn auch in unterschiedlich farbigen Ausführungen, was jedoch sehr selten ist und deshalb den Wert enorm erhöht. Als Schmuck findet man Diamanten in beispielsweise Ohrringen, Uhren, Ketten und Fingerringen.
Entstehung der Diamanten

Der Diamant ist das härteste natürlich vorkommende Mineral und ist eine Art Modifikation des Elements Kohlenstoff. Entstanden ist der wertvolle Edelstein im Laufe der Erdgeschichte. Durch Verschiebungen unterschiedlicher Bestandteile der Erde sowie dem daraus resultierenden äußerst hohen Druck und den entsprechenden Temperaturen von wenigstens 1500°C wurden Kohlenstoffatome des Muttergesteins – Peridotit und Eklogit – dazu angeregt, so zu kristallisieren, dass ein Diamant entsteht. Doch auch die Geschwindigkeit, mit welcher der Prozess stattfand sowie eine bestimmte Abkühlungszeit waren maßgeblich dafür verantwortlich, den Diamanten hervorzubringen.

Wo Diamanten zu finden sind

Die wertvollsten Diamanten werden in afrikanischen Minen gefördert – vor allem Namibia bringt hoch qualitative Edelsteine hervor. Derzeit gilt Russland als größter Diamantenproduzent, doch auch China und Australien sind typische Diamantenländer. Brasilien war bis 1850 rund 150 Jahre lang Hauptlieferant, bis die Vorkommen dieses Edelsteins allmählich erschöpften. Und historisch gesehen war Indien einst das Land, in dem Diamantenvorkommen zuerst ausgebeutet wurden. Heutzutage werden jährlich Diamanten im Wert von zirka 13 Milliarden Dollar gefördert.

Wert eines Diamanten

Je weniger Einschlüsse, also natürliche Verunreinigungen, ein Diamant hat, umso wertvoller ist er. Doch auch das Gewicht, welches in Karat (1 Karat = 0,200 Gramm) angegeben wird, sowie die Farbe und der Schliff ist ausschlaggebend für den Wert eines dieser Edelsteine. Am begehrtesten und bekanntesten ist der Brillantschliff. Ein Brillant besteht aus 56 Facetten zuzüglich Tafel und Kalette. Die bei diesem Schliff entstehenden Lichtreflexe sorgen für das besondere "Feuer", weshalb der Diamant neben dem Smaragd, dem Rubin und dem Saphir zu einem der wertvollsten Schmucksteine zählt.

Berühmte Diamanten - Die wertvollen Schmucksteine im Überblick

Blue Hope

Dieser Edelstein wurde als Rohdiamant mit einem Gewicht von 112ct in der Kollur Mine in Golconda, Indien gefunden. Blue Hope ist von dunkler, stahlblauer Farbe und nach dem Schliff 45,52ct schwer.

Centenary Diamant

Mit einem Gewicht von 599,10ct wurde der Rohdiamant am 17. Juli 1986 in der Premier Mine gefunden. Der Diamant mit seiner außergewöhnlichen Form wiegt nach dem Schleifen 273ct.

Cullinan Diamanten

Der Cullinan ist der bisher größte je gefundene Rohdiamant, dessen Gewicht 3.106ct beträgt. Gefunden wurde er ebenfalls in der Premier Mine in Südafrika, und zwar am 26. Januar 1905. Zur Bearbeitung wurde er nach Amsterdam geschickt, wo am 10. Februar 1908 der erste Spaltversuch scheiterte. Im zweiten Anlauf gelang das Spalten endlich – insgesamt ergab die Spaltung 96 kleine Diamanten und 9 große; und 9,5ct beließ man als Rohdiamanten.

Millennium Star

Als tropfenförmig geschliffener Edelstein wiegt dieser Diamant 204,04ct und wurde als Rohdiamant 1990 im Mbuji-Mayi Distrikt in Zaire in angeschwemmten Ablagerungen entdeckt. Über drei Jahre wurden benötigt, um den Diamanten mit 54 Facetten fertig zu schleifen.

Ausführliche Informationen zu den berühmten Diamanten
Die Geschichten berühmter Diamanten
Nur EUR 14,80
Excelsior

In Jagersfontein fand am 30. Juni 1893 ein afrikanischer Minenarbeiter den 995,2ct schweren Rohdiamanten – und das im Kies während des Aufladens auf einen Lastwagen. Der edle Stein weist zwar schwarze Einschlüsse auf, gilt aber mit seiner blau-weißen Farbe dennoch als sehr qualitativer Diamant. Auch dieser wurde gespalten, wodurch letztendlich 21 Einzelsteine hervorgebracht wurden, deren Gewicht insgesamt 373,75ct beträgt.

Koh-I-Noar

Als Rohdiamant wog der Edelstein zirka 600ct, und nach dem letzten Schleifen nur 105,602ct. Mit zusätzlichen 2.000 Diamanten schmückt der Koh-I-Noar seit 1936 das Malteserkreuz der Krone von Königin Elisabeth. Dieser Schmuckstein gilt als berühmtester Diamant der Geschichte – er wurde bereits um 1304 das erste Mal beschrieben.

Orlov Diamant

Während der Herrschaft der Zarin Katharina der Großen wurde dieser Diamant in das königliche Zepter eingesetzt. Der indische Edelstein mit einem Gewicht von 189,62ct hat eine feine blau-grüne Färbung und die ungewöhnliche Schliffform eines halben Taubeneis.

Taylor-Burton

Richard Burton schenkte den 69ct großen Edelstein seiner Frau Elisabeth Taylor. Vor dem Schleifen wog der Diamant 240,80ct und stammt aus der afrikanischen Premier Mine, wo er 1966 gefunden wurde. Nach der Scheidung von Richard Burton, verkaufte Elisabeth Taylor den Diamanten wieder – angeblich für 5.000.000 US-Dollar.

Regent Diamant

Dieser Edelstein ist wahrscheinlich der letzte große in Indien gefundene Diamant, welcher ein Rohgewicht von 410ct aufwies. Einst zierte der edle Stein die Krone von Louis XV., die er 1723 zu seiner Krönung trug. Später dann schmückte die Königin Marie Leczinka mit diesem Diamanten ihr Haar, und anschließend befand er sich am Samthut der Marie Antoinette. Nach dem Verschwinden innerhalb der Wirren der Geschichte, tauchte der Schmuckstein wieder auf und wurde in der Apollo Galerie des Louvre ausgestellt.

Stancy

Der leicht gelbe mit pinker Fluoreszenz in tropfenform geschliffene Diamant wiegt 55,23ct. Nachdem der Edelstein innerhalb der Geschichtsschreibung seinen Besitzer auf verworrenem Wege sehr oft wechselte, gilt der Stancy als berühmtester Diamant in Europa. Heute wird er im Louvre aufbewahrt.

Golden Jubilee

Mit dem Gewicht von 545,67ct ist der bernsteinfarbene Edelstein der größte facettierte Diamant der Welt. Der Rohdiamant, welcher ebenso in der Premier Mine gefunden wurde, wog einst 755ct. Für das Schleifen brauchte man ein Jahr, und die 148 exakt symmetrischen Facetten ergaben einen modernen Kissen-Schliff.

Diamanten – wertvolle Edelsteine
write-x, am 22.11.2010
10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Autor seit 6 Jahren
246 Seiten
Laden ...
Fehler!