1. Knochenspiel aus dem Mittelalter

Auf dem Boden liegen mehrere Knochen. Ein Knochen wird hoch geworfen, während er in der Luft ist muss mit der Wurfhand ein auf dem Boden liegender Knochen aufgesammelt werden.

In der schwiergen Variante sollte danach auch noch der hochgeworfene Knochen wieder aufgefangen werden.

 

Mäuseknochen (Bild: http://pixabay.com/de/maus-...)

Im Mittelalter sollen ausgekochte Lammknochen verwendet worden sein. Heutzutage bekommt man wohl am ehesten Hühnerknochen.

(Vorher Hühnersuppe kochen: Ein ganzes Huhn kaufen, waschen, eine Stunde mit Wasser in einem Topf kochen, danach Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Lauch und Gewürze dazu geben und nocheinmal eine Stunde kochen. Danach das Fleisch abmachen und die Knochen trennen - dabei ist eine Geflügelschere oft hilfreich.)

Hilfsweise sollte man auch Kugelschreiber verwenden können. Dazu aus Plastikkulis die Mienen  entfernen; am Besten auch dicke Kulis verwenden.

2. Von-der-Leine Essen Spiel

An einer kopfhohen Schnur Kirschen oder Fladen aufhängen, die ohne die Hände zu benutzen gegessen werden müssen.

3. Steckenpferdrennen

Mit je einem Steckenpferd zwischen den Beinen ein Wettrennen veranstalten. Als Steckenpferde kann man Besen verwenden, die man mit einer Leinentüte über dem Besenende - auf die Augen und Mund aufgemalt werden - dekoriert.

4. Würfeln - Spielen mit ungewöhnlichen Exemplaren

Zum Beispiel um die höchste Punktzahl, mit mehreren Würfeln. (Man könnte auch vereinbaren, dass derjenige jeweils ein Kleidungsstück ausziehen muss, der am wenigsten Punkte würfelt.) Es gab, wie heute, sechsseitige, aber auch vierseitige und runde Würfel.

 

Man könnte sich Würfel aus Holz schnitzen, die normalen heute gebräuchlichen Plastikwürfel verwenden oder zur Abwechselung ungewöhnliche kaufen, wie Runde, Vierseitige oder sogar Acht- und Mehrseitige.

5. Murmeln

Kleines Loch in den Erdboden drücken. Aus einiger Entfernung Murmeln hereinwerfen oder rollen. Die Murmeln können aus Ton sein, es können Nüsse verwendet werden oder runde Steinchen. Alternativ Glasmurmeln kaufen.

6. Moberle

Auf einen Holzstamm ein Stäbchen legen, so dass möglichst viel über den Stamm herausragt. Auf den überstehenden Teil wird beim Moberle kräftig geschlagen, sodass das Hölzchen möglichst weit wegfliegt.

7. Das Mühle Brettspiel gab es schon im Mittelalter

Das Brett und die Regeln sollen exakt so gewesen sein wie jetzt! Zur Erinnerung der ungefähre Spielverlauf: Das Spielfeld besteht aus drei ineinander liegenden Quadraten mit Verbindungslinien in den Seitenmitten. Verwendet werden 9 dunkle und 9 helle, möglichst flache Steine. Die Spieler setzen zunächst abwechselnd die Steine. Dann dürfen die Steine abwechselnd auf einen angrenzenden freien Knotenpunkt bewegt werden. Ziel ist es, dem anderen seine Steine wegzunehmen, in dem eine "Mühle" geschlossen wird. Eine "Mühle" besteht aus drei nebeneinanderliegenden Steinen einer Farbe.

 

Für das Spielfeld könnte man ein Tuch mit einer Erd-Wasser-Mischung bemalen und als Spielsteine Steine in passender Größe verwenden – je zur Hälfte helle und dunkle Steine. Oder ein heute übliches Pappspiel verwenden.

8. Deltaspiel

Für das Deltaspiel ein Dreieck mit 10 Strichen unterteilen, und nummerieren. Das oberste/kleinste bekommt die 10. Nüsse oder Eier aus 2 Metern Entfernung so hereinkullern lassen, dass sie in einem nummeriertem Feld liegen bleiben. Dafür gibt es jeweils die in dem Feld stehende Punktzahl.

 

9. Nüsse kullern –bei diesem Spiel bekommt der Gewinner alles

Auf einer schiefen Ebene Walnüsse herunterrollen lassen. Wenn eine Nuss die eines Mitspielers trifft, dann kann er beide Nüsse nehmen. Gewinnen tut derjenige, der zum Schluss als Einziges noch Nüsse hat.

Vielleicht mit etwas aus heutiger Sicht attraktiveren abwandeln. Beispielsweise Schoko-Ostereier rollen.

10. Reifentreiben

Den Reifen mit einem Stock vorantreiben. Damals handelte es sich um Metallreifen von Fässern. Es werden wenige Zugang zu diesem Originalmaterial haben; alternativ kann ein Plastikreifen verwendet werden.

Stilvoller Rahmen für die Mittelalter-Spiele

Die Gäste auffordern, in brauner Kleidung zu erscheinen – die beherrschende Farbe im Mittelalter. Passende Getränke servieren – Met (Honigwein) als alkoholisches Getränk. Als Speisen möglichst Brei servieren, z.B. Haferbrei. Als Fleisch könnte es ein wenig Huhn geben.

 

 

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!