1. Die selbstgeißelnde Betroffenheits-Spaßbremse. Sie kann nicht still leiden, sondern muss ihre Betroffenheit in die Welt hinaus schluchzen: "Das ist sooooo traurig! Wollte heute eigentlich noch ins Theater, aber ich bin jetzt viel zu schockiert, um mir einen schönen Abend zu machen.:-("
 

2. Die Tweet-Trantüte: "Gerade im blabla-Tweet gelesen: Der Pilot war's! Ich gucke aber gleich noch mal nach, ob's was Neues gibt und poste sofort, wenn ich was weiß, versprochen!"

3. Der Verschwörungs-Vollpfosten. Aus unerfindlichen Gründen ist er der einzige unter 8 Milliarden Menschen, der die alleinige Wahrheit kennt, während alle anderen ignorante Schwachköpfe sind. Ein schlimmes Schicksal für ein Universalgenie, das seine brisanten Informationen von Alex Jones und David Icke bezieht. "Ihr seid echt zu doof und lasst euch von der Lügenpresse jeden Mist einreden! Fällt euch wirklich nicht auf, dass kein einziger Jude an Bord war? Ich bin kein Antisemit und ich habe viele jüdische Freunde, aber das riecht ganz klar nach dem Mossad, der den Hass auf Muslime anstachelt, um Europa in einen Bürgerkrieg zu ziehen. Davon profitiert wer? Die amerikanische Finanzlobby, die fest in jüdischer Hand ist. Wie vernagelt muss man sein, um das nicht zu erkennen? Aber lest nur weiter brav eure blöden Schmierzeitungen und wählt SPD – ihr habt es nicht besser verdient, ihr Schafe!"

Anleitung, wie man Verschwörungstheo ...

Anleitung, wie man Verschwörungstheoretiker wird: Man nehme ein scharfes Messer und ... (Bild: https://pixabay.com)

4. Die Relativierer-Ratte, die mit ihrer Moral nicht hinter der Zunge zurückhält: "Will nicht pietätlos erscheinen, aber jeden Tag verhungern in Afrika viel mehr Kinder! Also steckt euch eure Heuchelei sonst wo hin, solange der Kapitalismus jeden Tag unschuldige Kinder verhungern lässt!"

 

5. Der Relativierer-Ratte-Racheengel, der nicht ohne massiven Einsatz von Frage- und Ausrufezeichen auskommt: "Und wenn das DEINE Kinder wären????? Mir können die verhungernden Kinder in Afrika ja trotzdem leidtun! Leuten wie dir würde ich echt gönnen, mal in so einer Maschine zu sitzen! Würde gerne dein Gesicht dabei sehen, du Arschloch!!!!"

 

6, Die Szenarien-Spinnerin, auch als "Dramaqueen fiktiver Ereignisse" bekannt: "O MEIN GOTT!!!!! Meine Tochter ist erst vor 4 Jahren mit ihrem Baby nach Spanien geflogen! Das hätte auch ihr passieren können! Mir läuft's eiskalt den Rücken hinunter! Ich kann heute Nacht bestimmt nicht mehr schlafen!"

 

7, Das Empathie-Trüffelschwein, beständig auf der Suche nach Bestätigung seiner Herzenswärme: "Meine Gedanken sind bei allen Angehörigen. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ihr euch fühlen müsst. Ich werde Kerzen anzünden und für eure Lieben beten, auch wenn ich keinen davon persönlich kannte."

 

8. Der Gott-Ankläger, meist mit melodramatischem Unterton: "Falls Gott existiert: Wie kann er bei so einer Katastrophe einfach zusehen, statt was dagegen zu machen????"

9. Der Gott-Verteidiger, meist mit zynischem Unterton: "Sei fair: Bei deiner Geburt hat er ja auch einfach zugesehen, statt was dagegen zu machen …"

 

10. Die allwissende Esoterikerin: "Ich hoffe, das ist ein Trost für die Hinterbliebenen: Die Opfer sind in einer besseren Welt und müssen sich nicht mehr mit dieser grausamen Welt herumschlagen. Ich weiß mit Sicherheit, dass sie ihren Seelenfrieden gefunden haben."

 

11. Der Polit-Profi, der eine so günstige Gelegenheit, sich menschlich und mitfühlend zu zeigen, bestimmt nicht vergehen lässt: "Ich möchte alle hier bitten, den Hinterbliebenen ihr tiefstes Beileid auszusprechen. Das gebietet die Menschlichkeit."

 

12. Das bekennende Arschloch, auf empörte Kommentare hoffend: "Super! Mein Urlaubsflug wurde jetzt gestrichen! Und wer ersetzt mir jetzt die Zeit und die Unkosten?"

 

13. Der heuchelnde Heuchler: "Und kommt die Bundeskanzlerin auch zur Unfallstelle, falls ich morgen einen tödlichen Verkehrsunfall haben sollte? Ist mein Leben etwa weniger wert?"

 

14. Der Aufmerksamkeitsdefizitausgleichsuchende: "Selber schuld! Luft hat nun mal keine Balken, hahaha!"

Ein, zwei, hier kommt die ...

Ein, zwei, hier kommt die Stimmungspolizei! Drei, vier, wir Hübschen geh*n jetzt aufs Revier. (Bild: https://pixabay.com)

15. Die intolerante Toleranz-Tugend-Tante: "Solche Kommentare gehören gelöscht, und Typen wie du lebenslänglich auf Facebook gesperrt! Und ich bin echt keine von denen, die anderen den Mund verbieten wollen!"

 

16. Der Kapitalismus-Kritik-Konsument: "Ist doch kein Wunder, dass so was passiert. Die Flüge müssen möglichst billig sein, damit möglichst viele Leute möglichst billig Urlaub machen können. Da wird dann an allem gespart, an den Maschinen, an den Piloten, an der Wartung. Willkommen im neo-liberalen Turbo-Kapitalismus, wo geldgeile Kapitalisten eiskalt den Tod hunderter Menschen in Kauf nehmen. Leute, lasst uns endlich diese menschenverachtenden Riesenkonzerne boykottieren! Ich machte das schon lange: Ich kaufe nur noch lokal statt bei Amazon, fahre mit dem Rad und verweigere mich dem Konsumterror. Und ich fühle mich super dabei, wenn ich diesen Scheiß-Konzernen den Stinkefinger zeigen kann. Macht alle mit, bitte! - Von meinem iPhone gesendet"

 

17. Der Pseudo-Schlaukopf, dem leider immer erst im Nachhinein einfällt, wie man Katastrophen hätte verhindern und Menschenleben hätte retten können: "Das wäre nicht passiert, wenn drei Piloten an Bord wären, wobei immer nur einer das Cockpit verlassen darf. Außerdem sollte jeder Pilot vor jedem Flug einen psychologischen Test absolvieren müssen. Das sage ich schon so lange! Warum muss immer erst was passieren?"

Autor seit 6 Jahren
836 Seiten
Laden ...
Fehler!