Unberührte Natur und zahlreiche Wanderwege

Urlauber haben also nicht zwangsläufig die Qual der Wahl. Ihnen stehen vielmehr alle Möglichkeiten offen, binnen einer Woche oder 14 Tagen Natur pur zu tanken. Dazu bieten sich vor allem São Jorge und Flores, die Blumeninsel an. Möchte man sich nur auf eine Insel beschränken, finden Wanderer die meisten Routen auf São Miguel, zumal es sich um die größte der Azoreninseln handelt. Sie ist knapp 62 Kilometer lang und fast 16 Kilometer breit. Nimmt man das gesamte Wegenetz des Archipels, kommt man auf etwa 60 Wanderwege, die nach internationalem Standard markiert sind. Mit der entsprechenden Karte und ein wenig Erfahrung ist es somit problemlos möglich, von A nach B zu kommen. Zu beachten ist allerdings, dass es sich eher selten um Rundwege handelt und man sich schon vorher Gedanken über den Rückweg machen sollte.

Geführte Touren und Pauschal-Wanderurlaube

Da es sich bei den Azoren längst nicht mehr um einen Geheimtipp unter Wanderfreunden handelt, gibt es selbstverständlich auch geführte Touren. Entweder erkundigt man sich vor Ort, zum Beispiel in den Naturschutzgebieten. Oder aber man überlasst die gesamte Planung Profis und bucht kurzerhand einen Wanderurlaub. Gleich mehrere Anbieter sind auf den Azoren vertreten und bieten unterschiedlichste Touren an, wobei zum Teil vier oder fünf Inseln besucht werden. Zu den Höhepunkten, im wahrsten Sinne des Wortes, zählt dabei häufig die Besteigung des Pico. Er ist mit 2.351 Metern der höchste Berg Portugals und stellt durchaus eine Herausforderung dar.

Ein Farbenspiel auf der Leinwand der Natur

Sicher ist: Wer sich für einen Wanderurlaub auf den Azoren entscheidet, wird nicht enttäuscht. Ob Berge, Kraterseen, Höhlen, Wälder oder weite Landschaften: Die Inseln gleichen einem Füllhorn. Um noch einmal den Tourismusverband zu zitieren: "Es bietet sich ein Farbenspiel auf der Leinwand der Natur. Ausgezeichnete Wanderwege durchziehen den gesamten Archipel und halten aufregende Entdeckungen und Erlebnisse für die Wanderer bereit."

Autor seit 4 Jahren
36 Seiten
Laden ...
Fehler!