Radfahren

Radfahren (Bild: Simon / Pixabay)

1. Joggen - der bewährte Dauerbrenner für Sport im Freien

Das Joggen gehört noch immer zu den besten und beliebtesten Sportarten, die jederzeit ausgeführt werden können. Vorausgesetzt der Boden ist nicht matschig oder durch herabfallende und nasse Blätter sogar gefährlich glitschig. Besonders jetzt sind deshalb gutes Schuhwerk und eine atmungsaktive Kleidung gefragt. Im Herbst sollte das Lauftraining nicht im übermäßigen Schwitzen ausarten. Achtung Erkältungsgefahr! Kurze Sprints zwischendurch fördern den Trainingseffekt und sorgen dafür, dass sich der Körper schnell wieder akklimatisieren kann.

Joggen

Joggen (Bild: tpsdave / Pixabay)

2. Nordic Walking - der bewusste Gang durch die Natur

Nordic Walking eignet sich wunderbar im Herbst und auch für Anfänger, die sich jetzt für die Fitness entscheiden. Ob am Strand der Ostsee oder im Wald - Nordic Walking ist ein ausgesprochener Natursport, der die Beinmuskulatur sowie die Arme und die Oberkörpermuskulatur positiv beeinflusst. Zusätzlich wird das richtige Atmen gefördert - tief durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen. Schon nach einer halben Stunde werden Sie bemerken, wie gut Sie sich fühlen! Interessante Angebote für einen Gesundheitsurlaub, der den Sport in der Natur verknüpft, finden Sie hier.

Nordic Walking

3. Für die großen Stadtindianer - Geocaching

Eine ganz andere Art von Sport, absolut beliebter Trend und eine gute Wahl, sich innerhalb der Stadt oder außerhalb zu bewegen ist heute mit einem Wort gesagt: Geocaching - die aufregende Schatzsuche für Erwachsene! Hier haben sich bereits Tausende von Fans gefunden, die die Kombination von Freizeitspaß und Sport regelmäßig ausüben. Je nachdem wo die Schätze versteckt sind, werden dem Einzelnen hier auch körperliche Aktivitäten abverlangt. Achtung, nicht das GPS-Gerät vergessen!

Zum Schluss sei gesagt

Generell sollten Sie beim Sport in der Stadt darauf achten, wetterfeste Schuhe zu tragen und den Temperaturen entsprechend gekleidet zu sein. Da es jetzt bereits schneller dunkler wird, ist es ratsam, Reflektoren an der Kleidung zu haben, um bereits aus der Ferne gesehen zu werden. Ebenfalls wichtig, um der gefürchteten Erkältung ein Schnippchen zu schlagen - lassen Sie Ihren Körper langsam abkühlen und laufen Sie ca. 10 Minuten in normalem Schritttempo. Wer sich dennoch Husten und Schnupfen eingefangen hat, sollte das Training verkürzen oder sich einfach eine Trainingspause gönnen.

Für welche Outdoor Sportart könnt Ihr euch begeistern?
Autor seit 4 Jahren
5 Seiten
Laden ...
Fehler!