"Die Ernährung umstellen" heißt nicht, von nun an nur noch Obst und Gemüse zu essen und völlig auf Kohlenhydrate und Süßigkeiten zu verzichten, sondern einen realistischen und vor allem durchhaltbaren Plan zu erstellen.

 

Wasser als Basis

Zunächst ist es wichtig, mindestens zwei Liter Wasser
pro Tag zu trinken. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt und mehr Kalorien
verbrannt. Es empfiehlt sich, vor allem VOR den Mahlzeiten genügend Wasser zu
trinken, da auf diese Weise das Sättigungsgefühl schneller eintritt und daher
weniger Kalorien aufgenommen werden.

Viel Wasser trinken ist gesund!

Richtige "Sattmacher"

Zudem sollte bei der Ernährung auf Produkte gesetzt werden, die lange satt machen. Dies sind vor allem Ballaststoffreiche Produkte, sowie eiweißhaltige Lebensmittel. Diese kann man ganz leicht in den Alltag einbauen. Statt eines Toasts mit Marmalade gibt es morgens ein gesundes Müsli mit Obst und statt der Frikadellen am Mittag kommt beispielsweise Putengeschnetzeltes auf den Tisch. Mit diesen leichten Veränderungen lassen sich schnell viele Kalorien sparen!

Die goldene Regel

Auch sollte man sich bei seiner "neuen Ernährung" möglichst an die Regel "Zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse am Tag" halten. So kann man beispielsweise abends vor dem Fernseher Paprika und Möhren mit einem selbstgemachten Joghurt-Kräuterdip knabbern, statt die fettigen und salzigen Chips.

Light? - Nein Danke!

Natürlich sind auch Schokolade, Gummibärchen und Cola ab und zu erlaubt. Verzichten Sie jedoch bei jeglichen Produkten auf light-Produkte! Diese spielen dem Körper vor, Zucker aufzunehmen, sodass sehr viel Insulin produziert wird. Da in Wirklichkeit jedoch nur wenig, oder gar kein Zucker in light-Produkten vorhanden ist, entsteht ein Mangel und der Körper verlangt nach mehr Zucker, als er eigentlich benötigt hätte.

Mit Sport gesünder leben

Neben der Ernährungsumstellung sollte man außerdem beginnen, Sport zu treiben. Hier ist es ratsam, nicht alleine Sport zu treiben, da man so schnell mal "keine Zeit" für den Sport findet, da es keine festen Termine gibt. Man sollte sich also in einem Verein, am besten noch mit einer Freundin, oder auch in einem Fitnessstudio mit festen Kurszeiten anmelden, damit die Einheiten auch regelmäßig eingehalten werden. Man sollte aber nicht gleich übertreiben! Zwei bis drei Einheiten genügen vollkommen, um ein paar Kalorien zu verbrennen, sich wohler zu fühlen und abzunehmen.

Wenn man also darauf achtet, genug zu trinken, Obst, Gemüse und ballaststoffreiche Produkte zu essen und genügend Sport zu treiben, werden nicht nur die überflüssigen Pfunde verschwinden, sondern man wird auch leistungsfähiger und fühlt sich gesünder!

Autor seit 4 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!