Was ist eine Hundeschutzhose?

Eine Hundeschutzhose - meist bestehend aus einem robusten Nylongewebe, ähnelt im Schnitt einem Damenslip. Sie wird den Bedürfnissen von Hunden angepasst und verfügt so über ein kleines Loch, durch welches man den Schweif des Hundes hindurchführen kann. Dieses Loch und der möglichst breite Gummizug der Hundeschutzhose sorgen für einen guten und rutschfreien Sitz des Höschens. Die eigentliche Schutzfläche des Höschens ist mit einer wechselbaren Saugeinlage ausgelegt, die in der Hose fixiert wird und möglichst rutschsicher sein sollte. 

 

Die Hundeschutzhose sitzt der Hündin also wie ein Slip für Menschen über der Hüfte. 

Wozu wird sie verwendet?

Wie erwartet sieht die Hundeschutzhose dem Menschenslip nicht nur ähnlich - auch die Aufgaben überschneiden sich. 

Die Schutzhose für Hunde ist mit einer Saugeinlage ausgestattet um Flüssigkeiten wie Urin oder Blut in kleinen Mengen aufzufangen. 

 

Sie eignet sich in keinem Fall als Ersatz für Gassigänge und ist auch keine Windel. Sie nimmt lediglich kleine Mengen Flüssigkeit auf und könnte am ehesten mit einer Damenbinde verglichen werden. 

Aber... Hunde halten sich doch selbst sauber, - ...oder?

Meist ist dies der Fall. Viele, gerade kleinere Hündinnen halten sich während der Läufigkeit selbst sauber und der Hundebesitzer merkt nur an Veränderungen der Vulva und/oder des Verhaltens der Hündin, dass sie sich in der Läufigkeit befindet. Einige Ausnahmen, vor allem oft größere Hunde reinigen sich während der Läufigkeit jedoch nicht ausreichend für die Haltung innerhalb der Wohnung. Damit diese Hunde nicht unkontrolliert Blutstropfen auf der Couch, dem Teppich oder in ihrem Hundekorb verlieren, greifen einige Hundebesitzer auf das Hilfsmittel Schutzhose zurück. 

War das alles?

Nein.. das war es längst nicht! 

Die Hundeschutzhose ist außerdem ein Hilfsmittel bei der Inkontinenz von Hündinnen. Die Inkontinenz kann bei Hunden viele Gründe haben. Sie tritt im Alter auf, als Folge von Erkrankungen des Harnapparates oder als unerwünschte Nebenwirkung einer Kastration. Die Hundeschutzhose kann helfen unkontrolliert austretenden Urin aufzufangen, speziell innerhalb der Wohnung. 

Wechseln Sie auch hier regelmäßig die Saugeinlage!

 

Anmerkung: Eine Inkontinenz muss unbedingt durch einen Tierarzt untersucht und behandelt werden! Die Hundeschutzhose dient nur dazu, die unangenehmen Begleiterscheinungen zu behandeln, nicht aber die Inkontinenz selbst!

Die Schutzhose auch als zuverlässiger Deckschutz?

Häufig wird behauptet, die Hundeschutzhose würde einen sicheren Deckschutz abgeben, zum Beispiel wenn läufige Hündin und Rüde gemeinsam in einem Haushalt leben. Weit gefehlt!

 

Haben Sie schon einmal eine läufige Hündin und einen Rüden beobachtet? Man glaubt nicht, was alles möglich wird, wenn Hund will! 

 

Die Hundeschutzhose kann lediglich die Zeit verlängern, bis es zum Deckakt kommt und hilft sicherlich als oberflächlicher Schutz, z.B. wenn der Hundebesitzer mit im Raum ist, aber nicht jede Sekunde ein Auge auf die Tiere werfen kann. In keinem Fall ist die Hose ein sicherer Schutz gegen einen ungewollten Deckakt! 

 

Anmerkung: Sie haben Hund und Hündin, beide unkastriert, in einem Haushalt? Informieren Sie sich VOR der ERSTEN Läufigkeit über die geeignete Vorgehensweise, um diese Zeit für alle Mitbewohner so angenehm wie möglich zu gestalten! 

Und das bedeutet nun?

Alle Hundebesitzer, gleich ob pro oder contra Hundebekleidung nutzen bei Bedarf die Vorteile der Hundeschutzhose. Sie ist kein Utensil zur Verschönerung eines Tieres und geht keiner Mode nach - sie ist fast schon ein medizinisches Hilfsmittel, das Hundebesitzern das Leben ein wenig vereinfacht!

Autor seit 5 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!