Kräuterführungen, Seminare, Räucherwerk und andere Naturprodukte - Eifelkräuter-Hohes Venn

http://www.eifelkraeuter-hohesvenn.vpweb.de/

Geheimnisvolles aus der Pflanzen Welt der Tropen!

Die Keimzumpe (Brutblatt - Goethepflanze - Kalanchoe daigremontiana) ist eine Pflanze, bei der jedes Blättchen, jeder noch so kleine Ausläufer am Pflanzenblatt, die gleiche genetische Information wie die Mutterpflanze hat.

Es braucht nur auf Erde gelegt werden, entweder durch Abpflücken oder Abfallen. Sogleich fängt die neue Pflanzenentwicklung in ihrer perfektesten Form wieder mit ihrem Wachstum an.

Sogar der winzig kleine Ableger auf den Bildern - er wurde mir geschenkt - hat jetzt bereits ein neues Baby Blatt gebildet, welches man wieder als neuen Pflanzen Ableger einsetzten kann.

Die Pflanze stammt ürsprünglich aus den Tropen, bzw. Madagaskar.

Die Keimzumpe (Brutblatt - Goethepflanze - Kalanchoe daigremontiana)

Die Keimzumpe (Brutblatt - Goethepflanze - Kalanchoe daigremontiana) (Bild: Ulrike Seweryn)

Aufzucht - Wachstum - Überwinterung

Die Aufzucht der Pflanze gestaltet sich als relativ einfach. Einfach gut feuchte Erde und ein warmes Klima, so gedeiht sie am Besten.

Im Sommer kann man sie als Außenpflanze auf dem Balkon oder im Garten halten. Durch die Wasser speichernden Blätter braucht man sie auch nicht jeden Tag zu gießen. Sie zählt damit zu den Dickblatt Gewächsen.

Stau Nässe verträgt sie allerdings auch nicht.

Im Winter muß sie ins Haus geholt werden. Bereits bei einer Temperatur von 4 Grad + drohen ihr Erfrierungen. Ein heller Standort und eine Temperatur von 15 Grad wären ideal. Die Blüte Zeit der Pflanze ist normalerweise im Winter.

Heilwirkung der Pflanze!

Der Keimzumpe (Brutblatt - Goethepflanze - Kalanchoe daigremontiana) kommt mehr und mehr medizinische Bedeutung zu.

Ihre positive Heilwirkung wird von der Medizin in der Schwangerschaft bei drohenden Frühgeburten genutzt, ebenso bei Menstruations Beschwerden und während der Wechseljahre.

Auch wird ihr eine Wund heilende und Blut stillende, sowie Fieber senkende Wirkung nachgesagt.

Auf das Nervensystem soll sie wie ein Beruhigungsmittel wirken, Schlaf fördernd ohne abhängig zu machen. Unruhe Zustände, Ängste und Verspannungen können durch sie im besten Falle harmonisiert werden.

Vennhexe, am 05.08.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 4 Jahren
170 Seiten
Laden ...
Fehler!