Das reale BIP der USA in Q2 2018 auf das Jahr hochgerechnet!

(Bild: Patrick Dauster)

Es wird deutlich, dass das reale BIP im 2. Quartal gegenüber dem 1. Quartal 2018 um de facto 1,0238 Prozent gewachsen ist und nicht, wie publiziert und suggeriert, mit aufgerundet 4,2 Prozent.

Denn was macht das BEA?

Es nimmt das prozentuale Quartalswachstum des aktuellen Quartals und schreibt dieses einfach für die nächsten 3 Quartale fort und erhält somit ein auf ein Jahr hochgerechnetes reales prozentuales Wachstum.

Die Tabelle zeigt anschaulich wie diese Berechnungsmethodik anhand der veröffentlichten Zahlen für das zweite Quartal 2018 funktioniert.

Das BEA geht nun einfach davon aus, dass das reale prozentuale Wachstum im folgenden Quartal (in der Tabelle ab dem roten Balken, also in Q3 2018) wieder genauso hoch ist wie zuvor. Dies wird über zwei weitere Quartale (in der Tabelle Q4 2018 und Q1 2019) durchgehalten, so dass die Hochrechnung des prozentualen realen Wachstums auf ein Jahr erfolgt.

Dieser Algorithmus postuliert demnach nicht nur ein fiktives reales prozentuales Wachstum für 3 Quartale, das nichts mit der ökonomischen Realität zu tun hat. In den seltensten Fällen ist das Quartalswachstum über zwei aufeinanderfolgende Quartale gleich.

Vielmehr unterstellt er auch noch einen unterjährigen Zinseszinseffekt, der das prozentuale Wachstum noch exponentiell verstärkt. Der zweite Schritt des Algorithmus in der Tabelle ist nichts anderes als die Zinseszinsformel.

Wie hoch ist nun das tatsächliche prozentuale reale Wachstum im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem ersten Quartal 2018? Wie hoch ist das tatsächliche prozentuale Wachstum in der ersten Jahreshälfte gegenüber 2017?

Es ist ganz einfach!

Man addiert 1 zum vom BEA ausgewiesenen realen prozentualen Wachstum, zieht die VIERTE WURZEL und subtrahiert wieder 1. Die erhaltene Dezimalzahl multipliziert man mit 100.

Obwohl es die dritte Schätzung vom 27. September 2018 ist, sind die Zahlen nach wie vor überwiegend geschätzt, d.h. die tatsächlichen Daten liegen aufgrund des kurzen Zeithorizontes nicht vor.

Nachfolgende beide Abbildungen zeigen das jeweilige reale prozentuale Quartalswachstum und das halbjährliche reale prozentuale Wachstum, saisonbereinigt und auf Basis der verketteten Preise von 2012 auf das Jahr hochgerechnet:

Die Zusammensetzung des realen BIP in den USA 2017 und 2018,
Das reale BIP 2018 in den USA im ...

Das reale BIP 2018 in den USA im Quartalsvergleich! (Bild: Patrick Dauster)

Das reale BIP ist im ersten Quartal 2018 um 0,5498 Prozent gegenüber 2017 gewachsen. Das reale prozentuale Quartalswachstum im zweiten Quartal betrug de facto 1,0238 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018 und eben NICHT 4,2 Prozent.

Das reale BIP 2018 in den USA im ...

Das reale BIP 2018 in den USA im Halbjahresvergleich! (Bild: Patrick Dauster)

Wie hoch war nun das reale BIP-Wachstum in den USA im ersten Halbjahr 2018 tatsächlich?

Auf Basis dieser Zahlen ist das reale BIP in der USA im ersten Halbjahr 2018 um aufgerundet 1,6 Prozent gegenüber 2017 gewachsen. Das ist für das erste Halbjahr definitiv nicht schlecht. Es ist aber meilenweit von dem suggerierten und veröffentlichen realen prozentualen Wachstum von 4,2 Prozent in Q2 entfernt.

Und diese Tatsache sollte bei allen Analysen zum aktuellen Zustand und zur zukünftigen Entwicklung der US-Wirtschaft berücksichtigt werden.

 

 

Quelle: Bureau of Economic Analysis, offizielle Statistikbehörde der USA, Tabelle 1.1.6

https://apps.bea.gov/iTable/iTable.cfm?isuri=1&reqid=19&step=2&0=survey

 

Laden ...
Fehler!