Echte Aloe (Aloe vera) - die Lilie der WüsteOb verbrannt oder von einer Mücke gestochen. Die Aloe vera hilft sofort und lindert den Schmerz. Ihr heilsamer Blattsaft fördert die Wundheilung und mildert jeden Juckreiz.

Fast jeder hat Eine zu Hause. Sie wussten bisher nichts mit ihr anzufangen? Das sollte sich nach diesem Artikel ändern.

Die meisten Leute schätzen sie als anspruchslose, immergrüne Pflanze, die mit erstaunlich wenig Wasser auskommt, doch hinter der grünen unscheinbaren Zimmerpflanze steckt viel, viel mehr.

Begeben wir uns auf die Reise...

Schon in der Bibel wird Aloe erwähnt. Aloeholz wurde als Räucherwerk und als Zusatz bei Leichenbalsamierungen verwendet. Es wird erzählt, dass Jesus vor der Grablegung mit 40 kg Aloe einbalsamiert wurde.

Bereits im 10. Jahrhundert war ihre schmerzlindernde Wirkung bekannt. Alexander der Große ließ seine verwundeten Soldaten mit Aloe behandeln. Nofretete und Cleopatra verwendeten als Hautpflege Aloe. Echte Aloe (Aloe vera) - die Lilie der Wüste

Auch die Ayurveda- Medizin kennt ähnliche Einsatzgebiete auf der Haut und bei Menstruationsbeschwerden. Naturvölker verwendeten die Aloe angeblich als Abtreibungsmittel.

Die Maya gaben ihr den Namen "Quelle der Jugend". Columbus führte Töpfe mit Aloe auf seinen Schiffen mit, um ebenfalls verletzte Soldaten zu behandeln.

Am Kap von Afrika sind bis heute große Vorkommen. Bis 1920 wurden sie von dort bis nach Deutschland verschifft. Da die Reise zu lang dauerte, waren die Aloe- Blätter allerdings nicht mehr frisch, als sie in Deutschland ankamen. Sie mussten daher schon in Afrika eingedickt und gekocht werden. So waren sie stets haltbar, da das Wasser entzogen wurde und ein Granulat übrig blieb.

Von 1920 bis 2002 fristete die Aloe ein unbekanntes Dasein, da die Medizin die Wirkstoffe der Aloe synthetisierte.

Heute boomt der Markt nur so von Aloe.

Ein Wort zur Vorsicht: Diverse Firmen bieten Aloe- Säfte zur inneren Anwendung an. Lassen Sie sich nicht hinter' s Licht führen: Solche Säfte sind durch Wärmebehandlung und Filtrierung nahezu wirkungslos. Erkundigen Sie sich vor Kauf genau, wie die Säfte hergestellt werden. Ansonsten ist es Geldrausschmiss. Fragen Sie nach, ob das Produkt einer regelmäßigen Qualitätskontrolle unterzogen wird und auch ein entsprechendes Gütesiegel trägt!

Echte Aloe (Aloe vera) - die Lilie der Wüste

Die frischeste Aloe bekommt man, wenn man sie entweder zu Hause anbaut oder sie gar schon im Blumentopf auf der Fensterbank stehen hat und gar nicht wusste, was das für eine kostbare Pflanze ist.

Verwenden Sie es bei leichten Verbrennungen! Knicken oder schneiden Sie ein Blatt ab und drücken Sie das gut sichtbare Gel auf die Wunde. Es befeuchtet, hemmt eine mögliche Entzündung, lindert und schmerzt nicht mehr so sehr.

Desweiteren können Sie es verwenden bei: Akne, Ekzemen, Hautirritationen, Insektenstiche, Geschwüre, Herpes, Juckreiz, Neurodermitis, schlecht heilenden Wunden, Schürfwunden, Schuppenflechte, Sonnenbrand, unreiner Haut, Zahnfleischentzündung.

Innerlich ist es nützlich bei: Diabetes, erhöhten Blutfettwerten, Husten, Reizdarm, Reizmagen, Sodbrennen, Stärkung des Immunsystems.

Nun werden Sie Aloe sicher nicht mehr als Grünpflanze abtun, sondern als echten Heiler, der immer gern in Ihrem Haushalt gesehen wird.

Bleiben Sie gesund!

Die Aloe vera ist Bestandtteil ...

Die Aloe vera ist Bestandtteil zahlloser Fertigprodukte.

Autor seit 6 Jahren
20 Seiten
Laden ...
Fehler!