Kann man ein Eichhörnchen zähmen?

Eichhörnchen sind Wildtiere, dies sollten Sie sich immer und immer wieder vor Augen halten. Sie haben einen natürlichen Schutzreflex, welchen Sie keinesfalls zerstören sollten, denn nicht jeder Mensch meint es gut mit den kleinen Nagern. Aber keine Angst - Eichhörnchen können sehr gut Personen unterscheiden, wenn es also auf Sie fixiert ist, wird es vielleicht Ihnen aus der Hand fressen, es aber bei fremden Menschen noch lange nicht tun. Nun also zur Frage, ob Sie ein Eichhörnchen zähmen können. Die Antwort ist: jein. Ein Eichhörnchen lässt sich bestenfalls sehr zutraulich machen, aber es wirklich zahm zu bekommen, ist nicht möglich und aus den oben genanntem Grund auch nicht gewollt.

Von Natur aus neugierig

Ein neugieriges Eichhörnchen

Der Zugang zum Hörnchen erfolgt übers Futter

Wie alle Tiere bekommt man ein Eichhörnchen natürlich am leichtesten über Futter angelockt. Dies ist bei vielen anderen Wildtierarten bedenklich, da sich die Tiere dann zu sehr auf den Menschen verlassen und mit ihrer natürlichen Futtersuche aufhören. Beim Eichhörnchen ist dies nicht der Fall - fällt der fütternde Mensch aus, sucht es sich eben woanders etwas. Wenn Sie nun also ein Eichhörnchen zähmen wollen, dann sollten Sie unbedingt folgende Dinge bereithalten:

Nüsse (Haselnüse, Walnüsse), Obst (Äpfel, Beeren) und Karotten. Weiterhin mögen Eichhörnchen gern die Samen von verschiedenen Zapfen, besonders Fichtenzapfen und auch frische Triebe von Bäumen. Aber beide Dinge sollten sehr mühsam zu besorgen sein, deswegen klammere ich sie hier aus.

Bitte beachten Sie in der untenstehenden Box die Dinge, welche Sie keinesfalls Ihrem Eichhörnchen zugänglich machen sollten!

Das füttern Sie nicht

Auf gar keinem Fall dürfen Sie einem Eichhörnchen die folgenden Dinge anbieten:

 

  • Mandeln. Egal ob süsse oder bittere Mandeln. Sie sind für Hörnchen absolut tabu. Die Blausäure, welche in Mandeln enthalten ist, würde in kürzester Zeit zum Tod des Eichhörnchens führen!
  • Blähende Gemüsesorten, wie zum Beispiel Kohl. Sie wollen doch nicht, dass das Eichhörnchen unter Blähungen leidet?
  • Sehr zuckerhaltige Obstsorten. Auch wenn die Hörnchen diese gerne vernaschen würden, sollten Sie darauf verzichten sehr süsse Obstsorten zu verfüttern. In der Natur fressen die Hörnchen lediglich Wildbeeren, welche einen sehr geringen Zuckergehalt haben.
  • Schokolade - Eichhörnchen mögen sehr gern Schokolade, aber wie für den Menschen ist Sie für die kleinen Baumakrobaten ungesund. 

 

 

Jetzt wird es ernst - Eichhörnchen zähmen - Zuerst aus der Ferne

Die Grundvoraussetzung sind geschaffen. Nun seien Sie sich noch bewusst, dass es eine Sache von mehreren Wochen sein kann, ein Eichhörnchen zu zähmen. Haben Sie also viel Geduld. Ich erkläre Ihnen nun, wie ich "meine" Hörnchen zahm beziehungsweise zutraulich bekommen habe.Sehr wichtig ist es, dem Hörnchen am Anfang nicht zu nahe zu kommen. Ich habe die Hörnchen zuerst immer nur vom Balkon gefüttert. Aber werfen Sie die Nüsse nicht wahllos herunter - das Eichhörnchen soll ja schließlich wissen, woher das leckere Futter kommt. Dazu müssen Sie das Hörnchen erst einmal auf sich aufmerksam machen und ihm einen Schlüsselreiz antrainieren.

  1. Zuerst sollten Sie Aufmerksamkeit erregen. Ein Eichhörnchen auf sich aufmerksam zu machen geht am einfachsten mit einem Schnalzgeräusch. Mehrmals hintereinander mit der Zunge geschnalzt klingt es der Eichhörnchensprache sehr ähnlich. Das Hörnchen wird sich auf die Hinterbeine stellen und den Ursprung dieses vertrauten Geräusches suchen. Seien Sie geduldig dabei, das Eichhörnchen braucht ein wenig Zeit, um das Geräusch korrekt zu orten.
  2. Wunderbar, das Eichhörnchen hat Sie gesehen. Nun kommt der Schlüsselreiz ins Spiel, mit welchem das Eichhörnchen später immer wieder "Futter" verbinden wird. Ich habe einfach die Nüsse in eine Dose gefüllt und die Dose geschüttelt. Die ersten paar Male wird da noch nicht viel passieren, aber Eichhörnchen sind sehr schlaue und lernfähige Tiere. Nach dem Schlüsselreiz bekommt das Hörnchen Futter.
  3. Werfen Sie die Nüsse oder was immer sie auch füttern nicht einfach hinunter, sondern machen Sie auch an diesem Punkt auf sich aufmerksam. Bringen Sie Ihre Stimme ins Spiel. Rufen Sie das Eichhörnchen immer mit den gleichen Worten und im gleichen Tonfall, dann wird es sie zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder erkennen. Mit einer weit ausholenden Geste werfen Sie das Futter hinunter in die Nähe des Hörnchens. Wirklich nicht zu weit weg, denn Hörnchen sehen nicht besonders weit. Nun wird das Tier die Nuss beschnüffeln und vielleicht auch mitnehmen. Lässt es sie liegen, dann ist etwas nicht in Ordnung damit. Versuchen Sie es mit einer neuen Nuss. Ihr Hörnchen hat die Nuss genommen? Dann sind Sie schon einen großen Schritt weiter, um das Eichhörnchen zu zähmen.

 

So nahe können Sie Eichhörnchen kommen

Hast Du mir was mitgebracht? (Bild: @Alphabeta)

Die obenstehenden Bilder zeigen mein Lieblingseichhörnchen "Speedy". Sehen Sie, wie nahe man diesen Tieren kommen kann, wenn man Geduld hat? Speedy frisst mir gelegentlich aus der Hand - wenn ihm danach ist. Manchmal mag er auch verstecken spielen und mich narren.

Die Qualität der Bilder ist leider nicht so gut, da ich nur das Handy dabei hatte, als Speedy mich anbettelte.

Dem Eichhörnchen näher kommen

Sie haben es geschafft und das Eichhörnchen kommt angerannt, wenn Sie Ihren Schlüsselreiz ausführen? Herzlichen Glückwunsch! Wenn Sie mögen, dann können Sie jetzt versuchen, dem Hörnchen ein wenig näher zu kommen.

  1. Gehen Sie hinunter in den Garten, wenn Sie Ihr Eichhörnchen sehen und führen Sie die Schnalzgeräusche und den Schlüsselreiz aus. Neugierig wird das kleine Kerlchen vom Baum herunter klettern und sich umschauen. Vermutlich wird es erst einmal dorthin schauen, woher es sonst das Futter bekommen hat. Machen Sie immer wieder auf sich aufmerksam, bis das Eichhörnchen sie lokalisiert hat.
  2. Die ersten paar Male wird es ziemlich nervös sein. Die Neugierde plagt es, aber gleichzeitig hat es Angst. Es möchte so gerne ans Futter, aber traut sich nicht. Helfen Sie ihm! Reden Sie beruhigend mit den wohlbekannten Worten auf das Tier ein und werfen Sie ihm die Nuss aus einiger Entfernung zu.

Mit jedem Mal wird es Ihnen näher kommen und irgendwann, ja irgendwann traut es sich und nimmt die Nuss vorsichtig aus Ihrer Hand und verschwindet flux damit in den Baum. Dieses Gefühl ist wirklich einmalig.

Eichhörnchen zähmen und Wohnraum bieten

Haben Sie Ihre kleinen Freunde zutraulich gemacht? Dann bieten Sie Ihnen doch in Ihrem Garten einen schönen Platz zum Wohnen an. Die Hörnchen mögen es gern warm und kuschelig. Deswegen legen Sie in die Nähe Ihrer neuer Behausung ein wenig Material, wie zum Beispiel Rohwolle oder auch Heu zurecht. Die Tiere werden es sich selber damit in Ihrem neuen Haus gemütlich machen.

Eichhörnchen-Haus
Esschert Eichhörnchen-Haus

Bei aller Tierliebe

Ich kann es gar nicht oft genug erwähnen. Vergessen Sie bei der ganzen Freude nicht, dass es Wildtiere sind und in die Freiheit gehören. Belassen Sie sie in Ihrem natürlichen Umfeld und bieten Sie ihnen lediglich ein wenig Unterstützung und Liebe an.

Die kleinen Nager werden es Ihnen danken und Ihnen unvergleichliche und lustige Momente liefern, wenn Sie durch die Baumwipfel turnen und Ihnen Ihre tollkühnen Kunststücke präsentieren.

AlphaBeta, am 28.02.2012
16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)
https://pagewizz.com/welche-pflanzen-sind-giftig-fur-katz... (Welche Pflanzen sind giftig für Katzen?)

Autor seit 4 Jahren
182 Seiten
Laden ...
Fehler!