Indikationen für ein Permanent Make-Up

Beim kosmetischen Permanent Make-Up werden klassischerweise Augenbrauen, Lider oder Lippen behandelt und eine Pigmentierung der Haut vorgenommen. Neben den kosmetischen Gründen gibt es aber auch noch das medizinisch indizierte Permanent Make-Up, das in verschiedenen Fällen zum Einsatz kommt. Dazu zählen zum Beispiel Narbenanpassungen nach Unfällen oder Verbrennungen. Auch wer durch Unfälle oder Sonstiges einen (teilweisen) Verlust von Augenbrauen oder Lippenteile zu beklagen hat, oder auch Hauttransplantationen hinter sich hat, kann auf Permanent Make-Up zurückgreifen und so das vorherige Erscheinungsbild rekonstruieren. Auch ach einer Brustkrebserkrankung kann beim Wiederaufbau der Brustwarzen und des Vorhofs geholfen werden. Besonders hierdurch kann vielen Frauen die unter dem Verlust seelisch leiden geholfen werden.

Ein Lidstrich für immer
Permanenter Lidstrich

Permanenter Lidstrich (Bild: BlueSkyImage / shutterstock.com)

Im Zentrum des Permanent Make-Ups stehen oftmals die Augen, da sie als sinnliches Schönheitsmerkmal schlechthin zählen. Die Augen in Szene zu setzen, indem man sie durch Schminke betont, ist eine uralte Tradition der Menschen seit der Antike, die schon die Macht eines betörenden Blickes aus schönen Augen zu schätzen wussten.

Wer seine Augen gerne betont, der kann mich einem Lidstrich dafür sorgen, dass die Augen größer, kleiner oder katzenhaft erscheinen. Wer dieser Aufgabe nicht täglich vor dem heimischen Badezimmerspiegel nachkommen möchte, der kann sich hier natürlich auch permanent verschönern lassen. Damit der Lidstrich auch wirklich für jeden Tag passt, empfiehlt es sich für die permanente Verschönerung eine klassische Farbe zu wählen. Schwarz oder Braun passt in der Regel zu jeder Augenfarbe. Je nach Hautton kann braun natürlich wirken als Schwarz. Hier lohnt es sich auf den Rat der Verkäuferin zu hören. Wir alle wissen von der dekorativen Kosmetik natürlich: Ein blauer oder silberner Lidstrich betont besonders blaue oder graue Augen, ein grüner oder goldener Kajal passt zu braunen Augen besonders gut. So etwas ist jedoch eher etwas für besondere Anlässe und nicht für das permanente Design.

Je nachdem, wie der Lidstrich aufgetragen wird, können verschiedene Effekte erzielt werden. Wenn die Linie schwungvoll über das äußere Lid hinaus gezogen wird, kann das extravagant und modern aussehen. Möchte man ein alltagstaugliches Make-Up, so sollte der Lidstrich da enden, wo auch das Lid endet. Um die Augen optisch zu vergrößern, sollte der Lidstrich an den ersten Millimetern am Augeninnenrand ausgelassen und erst später gesetzt werden. Auch hier sollten Sie bedenken, dass ein permanentes Augen Make-Up wie ein Tattoo ein langjähriger Begleiter ist, weswegen Sie sich im Studio besser die Grundstruktur.

Augenbrauen umrahmen das Gesicht

Mit zur Augenpartie und im Fokus von Kosmetik stehen natürlich auch immer die Augenbrauen hinzu, die einem Gesicht ebenfalls starken Ausdruck verleihen. Die Veranlagung, je nachdem, ob man buschige oder eher dünne Brauen hat, ist sehr prägend für das Gesamtbild des Gesichts. Gefällt einem bloß die Farbe der eignen Brauen nicht, da sie zu stark oder zu schwach wirken, kann dies sehr schnell durch eine Augenbrauenfärbung geändert werden. Reicht das nicht, kann insbesondere für Menschen mit eher spärlichen Augenbrauen, ein Auffüllen mit Permanent Make-Up hilfreich sein.

Betörender Augenaufschlag durch schöne Wimpern
Wimpernverlängerungen

Wimpernverlängerungen (Bild: nakamasa / shutterstock.com)

Die kosmetischen Möglichkeiten, die sich hier bieten, um an das Ideal eines verführerischen Augenaufschlags heranzukommen, sind vor allem Wimpernverlängerung und -verdichtung. Die Technik, die dabei zum Einsatz kommt, ist die sogenannte Wimpern-Extension zur natürlichen und filigranen Auffüllung und Verlängerung der eigenen Wimpern. Je nach Wunsch werden Länge, Farbe, Biegung und Dicke an die eigenen Wimpern angepasst. Die Kunsthaarwimpern werden dabei mit einem speziellen Kleber belegt und anschließend auf die echten Wimpern angebracht, solange, bis die gewünschte Fülle erreicht ist. Möchte man sich die Wimpern dennoch tuschen, dann sind spezielle Mascara und ein passender Remover empfehlenswert, viele Frauen genießen jedoch, dass sie in der Regel genau das nicht mehr müssen.

Sollten Sie sich trotzdem schminken wollen, ist es egal ob künstliche oder echte Wimpern wichtig, das Abschminken nicht zu vergessen, um die Wimpern auch wieder atmen zu lassen. Es gibt zusätzlich Produkte, mit denen man seine Wimpern nachts pflegen kann, so ist zum Beispiel Rizinusöl dafür gut geeignet, da es Feuchtigkeit spendet und die Härchen geschmeidiger macht.

Wimpern klimpern

Die Haltbarkeit von Wimpernextensions beträgt ca. zwei Monate, denn sie fallen mit den echten Wimpern zusammen aus. Um eine gleichmäßig und schöne Fülle zu erhalten, ist es gut, einen Re-Fill nach etwa vier Wochen zu machen. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie sich jedoch genau anschauen, wo sie sich die Wimpern auffüllen lassen. Für Kosmetiker gibt es spezielle Wimpernschulungen, bei denen Sie lernen Ihren Kundinnen einen perfekten Augenaufschlag zu bereiten. Informieren Sie sich deswegen im Vorfeld darüber, wie das Kosmetikstudio in dem Sie sich eingefunden haben arbeitet. Werden dort oft permanente kosmetische Verschönerungen bzw. Wimpernverdichtungen und -verlängerungen durchgeführt? Wie viel Erfahrungen haben die Studios deswegen? Scheuen Sie sich auch nicht häufig nachzufragen und kritisch zu sein. Es lohnt sich sicherlich.

 

Autor seit 2 Jahren
13 Seiten
Laden ...
Fehler!