Shopping in Antalya - Möglichkeiten für günstiges Shopping

Rainer SturmWer Urlaub in Antalya macht, möchte auch gern schicke Sachen einkaufen. Das soll aber ziemlich günstig sein. Das Angebot von gefakten Markenartikeln ist unermesslich, kann aber bei der Einreise nach Deutschland zu großen Schwierigkeiten führen. Doch die Touristen brauchen nicht auf Qualität und günstige Preise verzichten. 

Fährt man mit dem Dolmus (Bus in der Türkei) nach Güllük (Stadtteil von Antalya) kann man preiswert einkaufen. Die fast einen Kilometer lange Shoppingmeile bietet von billig bis gehoben im Preis alles, was das Käuferherz begehrt. Vor allem lassen sich hier Textilien, Taschen und Schuhe günstig kaufen. Sehr zu empfehlen sind die Geschäfte bei denen mit "Indirim" (Rabatt) geworben wird. Hier kann man richtige Schnäppchen ergattern. Das gilt für alle Waren, angefangen von hochmodischer Bekleidung bis hin zur dazu passenden Tasche und den Schuhen. Auch ein Besuch einer der vielen "Güzel Salonu" ( Kosmetikstudio) ist ratsam. Denn hier bekommt die Kundin das Komplettprogramm für wenig Geld und weitaus günstiger als in den Hotels und den sich anschließenden Bazaren. Wer dann eine Pause vom Shopping-Stress braucht, kann sich in einem der vielen Straßencafés niederlassen und bei Kaffee und Gebäck die Seele baumeln lassen und sich vom Treiben inspirieren lassen. Jedoch darf der Kunde nicht erwarten, dass in den Geschäften von Güllük das gesamte Verkaufspersonal Deutsch spricht. Dennoch stellt die Sprache kein Hindernis dar, da die Verkäuferinnen und Verkäufer sehr bemüht sind, ihre Kunden zufriedenstellend zu bedienen. 

Zieht man jedoch die bereits aus Deutschland bekannten Shopping-Malls vor, muss man in seinem Antalya Urlaub darauf nicht verzichten. In den letzten Jahren entstanden im Stadtteil Laura drei Shopping-Malls, die den Vergleich mit europäischen Malls Stand halten. Auch sie sind mit dem Dolmus gut zu erreichen. Im April 2011 erüffnete die bisher größte Mall Antalyas, die Terra City. Mit fünf Etagen kann man einen Einkaufsbummel hier durchaus als Tagesausflug ansetzen. Für jeden Geldbeutel sind Angebote vorhanden. Will man Markenartikel kaufen, stehen internationale Marken zur Verfügung, die nicht gefakt sind. Preiswerter als in Deutschland muss man aber dennoch etwas tiefer in die Tasche greifen. 

Doch bei all den vielen Einkaufsmöglichkeiten sollte der Einkaufswütige beachten, dass weder in den Geschäften noch in den Malls die Möglichkeit des Handelns besteht. Wem das Spaß macht, der sollte nicht den Weg zum großen Volksbazar scheuen. der sich vom zentrum aus mit der Straßenbahn erreichen lässt. Hier findet man auch die typischen Stände mit Gewürzen, die mit ihrem Duft den ganzen Bazar in ein orientalisches Flair tauchen. Auch nachgemachte Markenartikel werden angeboten. Dabei sollte man jedoch auch vorsichtig sein. Oft überdeckt der Name der Marke die mindere Qulität. Die meisten der angebotenen gefälschten Marken sind jedoch qualitativ recht hochwertig. 

Um das Einkaufserlebnis nicht nach der Einreise nach Deutschland zum Horrorttrip umzukehren, sollte man vielleicht auf sogenannte Fakes verzichten oder dann doch etwas mehr bezahlen und echte Markenartikel kaufen.

Autor seit 5 Jahren
16 Seiten
Laden ...
Fehler!