Profitipp vorab

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass in Toprestaurants und bei Proficocktailkellnern die Eiswürfel immer komplett glasklar aussehen? Solche glasklaren Eiswürfel erhalten Sie, egal welche Methode Sie zum Frieren verwenden, wenn Sie das Wasser dafür vorher abkochen, am Besten sogar mehrmals. 

Trübe Eiswürfel sehen nicht so edel aus

Eiskugelbeutel - Günstig, schnell und einfach, aber nicht gut für die Umwelt

Die günstigste Möglichkeit, Eiswürfel in größeren Mengen zuhause zu machen, ist mit Eiswürfel-Beuteln, vorausgesetzt, Sie haben genug Platz in Ihrem Eisfach. Diese Packung von Quickpack kostet nur etwas mehr als 1 Euro und enthält 10 Beutel. Jeder Beutel produziert 24 Eiswürfel, also insgesamt können Sie damit 240 Eiswürfeln machen. Das Prinzip ist einfach. Sie füllen Wasser in die Beutel. Das Wasser verteilt sich in den kleinen Klammern, also achten Sie darauf, dass alle gut gefüllt sind. 

Dann kommen die Beutel ins Gefrierfach. Wenn Sie Eiswürfel brauchen, werden die ganz einfach aus den Beutel herausgedrückt, viel einfacher als aus den herkömmlichen Eiswürfelbereitern aus Plastik. Eine schnelle und einfache Sache, die jedoch einen großen Nachteil hat: Die Eiswürfelbeutel werden nur ein Mal verwendet, danach landen sie im Müll und wir wissen alle, dass Plastik mehrer Jahrhunderte braucht, um zu verrotten. Also kein Produkt für umweltbewusste Menschen.

Herkömmliche Eiswürfelbereiter

Bei jedem neuen Kühlschrank ist so ein herkömmlicher Eiswürfelbereiter aus Plastik dabei. Meist ärgert man sich bei denen sehr, weil die Eiswürfel so schwer raus zu drücken sind. Besser sind die Eiswürfelbereiter aus Silikon, da man sie besser drücken kann und die Würfel leichter rausflutschen. Es gibt sie in den verschiedensten Formen zu allen Themen. Diese Eiswürfelbereiter sind ok für zuhause, wenn man nur ab und zu etwas Eis braucht, solange man nicht vergisst, sie regelmäßig mit Wasser auf zu füllen. Für eine Party sind sie aber eher ungeeignet. Die meisten dieser Eiswürfelbereiter haben Formen für 8-12 Eiswürfeln, also mehr können damit nicht produziert werden. Für eine Party mit vielen Gästen bräuchten Sie schon recht viele dieser Formen, um Eiswürfel für mehrere Gäste und mehrere Getränke zu haben.

Tipp: Für den Eigenbedarf zuhause können Sie auch die Plastikeinlagen von Pralinenschachteln sammeln und Eiswürfeln machen. Allerdings funktioniert dies nur 1-2 Mal, denn sie brechen recht bald. Trotzdem haben Sie für kurze Zeit originell geformte Eiswürfel.

Sehr umweltschonend und praktisch sind Kunststoffeiswürfel, die immer wieder verwendet werden können. Sie haben noch einen großen Vorteil, nämlich, dass sie die Getränke nicht verwässern. Sie werden sehr schnell kalt und sind einfach in der Handhabung. Einfach einfrieren, direkt verwenden, abwaschen, wieder einfrieren! Für eine Party bräuchten Sie allerdings schon mehrere Päckchen der bunten Würfel. Übrigens gibt es auch die nicht nur als Würfel, sondern in verschiedensten Formen.

Besonders toll sind auch die Kunststoffeiswürfel mit eingebauten LED Lichtern. Auf jede Fall eine tolle Überraschung für eine kleinere Dinnerparty! Sie haben einen integrierten Kühlakku. An der Unterseite ist ein kleiner Schalter, mit dem Sie das Licht anstellen können. Sie blinken in verschiedensten Farben und geben eine tolle Deko ab. 

Eiswürfelmaschine

Für Leute, die gerne und viel feiern, zahlt sich die Anschaffung einer Eiswürfelmaschine sicherlich aus. Diese Maschine von Jago ist eine der günstigeren Modelle und hat absolut positive Bewertungen. Sie produziert Eiswürfel in acht Minuten und in einem Tag kann sie bis zu 12 Kilogramm Eiswürfel machen. Die Größe der Würfel kann man einstellen. Sie hat ein edles Design und ist sehr kompakt, passt daher in jede Küche. 

Geeiste Gläser

Gekühlte Getränke erreichen Sie auch, wenn Sie die Gläser vorher Kühlen und ins Eisfach stellen. Besonders cool sind diese Schnapsglasformen, mit denen können Sie direkt Gläser aus Eis produzieren, allerdings verwässern die Getränke dabei schon sehr. Als Gag ist es trotzdem lustig und, wenn man schnell trinkt, funktioniert es auch.

Crushed Eis

Leute, die gerne Cocktails mixen, wissen, dass man für viele dieser bunten Getränke Crushed Eis, also zerkleinertes, zerstoßenes Eis, benötigt. Auch, wenn Sie im Handel für eine Party einfach im Supermarkt größere Eisblocks kaufen, müssen Sie diese erst zerkleinert. Es gibt spezielle Eiscrusher und die sind gar nicht zu teuer. Sie sparen auch an Eiswürfel, wenn Sie diese crushen, denn dann wird in der Regel automatisch weniger verwendet. Der absolute Traum jedes Eiswürfelfans ist natürlich ein klassischer, amerikanischer Kühlschrank. Nicht nur, dass diese wunderbar groß sind und wirklich viel Platz bieten, sie haben meist einen integrierten Eiscrusher und somit auch eine eingebaute Eiswürfelmaschine, die nach Wunsch bei jeder Gelegenheit Erfrischung bietet. Herrlich!

Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!