Elektro Häcksler mit mindestens 2500 Watt kaufen

Die Leistung der im Handel erhältlichen Schredder unterscheidet sich tatsächlich. Erkennbar ist dies an der Wattzahl. Je höher die Leistung, desto mehr Material kann der Häcksler verarbeiten. Mit den leistungsstarken Geräten können auch dickere Äste geschreddert werden. Schwächere Geräte neigen dazu, schnell zu verstopfen, was bei der Arbeit zeitraubend und ärgerlich sein kann.

 

2000 Watt sollte der Garten Häcksler mindestens haben, damit lassen sich Äste bis zu einem Durchmesser von 40 mm zerkleinern. Für den gelegentlichen Gebrauch mag das ausreichend sein, besser ist aber ein Gerät mit einer höheren Motorleistung. Hier kommt es auch nicht so schnell zu Verstopfungen. Kaufen Sie daher besser einen Gartenshredder mit mindestens 2500 Watt. Damit geht die Gartenarbeit nicht nur flotter von der Hand, man kann auch Äste mit größerem Durchmesser häckseln. Doch Wunder erwarten darf man auch hier nicht, wer Äste von bis zu 80 mm Durchmesser schreddern möchte, braucht einen Häcksler mit Starkstrommotor oder Benzinmotor.

Walzenhäcksler oder Messermodell?

Walzenhäcksler sind die moderneren Geräte, sie sind leiser und neigen nicht zum Verstopfen. Sie haben außerdem einen Rückwärtsgang, der ebenfalls Verstopfungen verhindert. Stiftung Warentest bewertete die Walzengeräte eindeutig besser. Deswegen sollten Sie wenn möglich einen Walzenhäcksler kaufen!

Elektro Häcksler kaufen - achten Sie auf das Zubehör

Wenn Sie die Preise der im Handel erhältlichen Geräte vergleichen, achten Sie auch auf das Zubehör. Denn nicht immer ist ein Auffangsack im Lieferumfang enthalten. Besonders bei den preiswerteren Modellen muss solches Zubehör häufig separat gekauft werden. Auch die Räder sollten im Lieferumfang enthalten sein, damit Sie das Gartengerät problemlos transportieren können.

Testsieger Stiftung Warentest 2011: Bosch Häcksler AXT 25 TC
Bosch Häcksler AXT 25 TC
EUR 549,99  EUR 400,00
Die günstige Alternative: Testnote "Gut" für den Atika LHF 2800
Atika Leise Walzenhäcksler LHF 2800

Gartenschredder Sicherheitsaspekte

Gartenhäcksler haben kräftige Walzen oder scharfe Messer, ein verantwortungsvoller Umgang mit solchen Gartengeräten ist selbstverständlich. Trotzdem sollte man beim Kauf auf Sicherheitsaspekte achten, um mögliche Gefahrenquellen auszuschließen. Wenn Sie einen Messerhäcksler kaufen, achten Sie darauf, dass der Einfülltrichter möglichst hoch ist und unten schmal zu läuft, so dass es bei der Arbeit nicht passieren kann, dass versehentlich die Hand hineingerät. Positiv ist es auch zu bewerten, wenn das Gerät über einen Wiederanlaufschutz verfügt. Dieser verhindert, dass der Häcksler nach einem Stromausfall oder nach dem Ziehen des Steckers von alleine wieder anspringt. Auch ein Überlastungsschutz des Motors (Motorstopp) gehört heute zum Standard bei Gartengeräten, dieser schützt vor allem den Motor des Gerätes vor Überhitzung.

Nicht zuletzt achten Sie auch auf die Standfestigkeit, das Gerät sollte eine gewisse Stabilität aufweisen.

Laden ...
Fehler!