Der Energiefluss unseres Körpers - ...kreuzt unser Leben

Natürlich gibt es Gründe dafür, dass dem Glück an Länge fehlt, was es an Höhe hat. Zum Beispiel unser Alltag. Er wird bestimmt durch Verpflichtungen und Belastungen, was in Kombination dafür sorgt, dass Zeit zu der knappsten Ressource der Welt geworden ist. Dadurch wiederum gerät Hektik, Stress und Angst in jeglicher Form in unser Leben. Kommen nun noch ungewünschte Schicksalsschläge dazwischen, wie der Verlust eines Freundes oder Familienmitgliedes, Krankheiten oder Unfälle, dann entstehen Blockaden, die den Energiefluss blockieren – der Einstieg in einen Teufelskreislauf, aus dem wir ohne professionelle Hilfe nur schwer rauskommen.

Die Folgen dieser Entwicklung sind bereits an jeder Ecke zu beobachten: Die Zahl der Burnout-Meldungen steigt seit Jahren kontinuierlich an, während die klassische Medizin an ihre Grenzen stößt. Wie ist es möglich, dass immer mehr Menschen durch psychische Probleme an psychosomatischen, also körperlichen Beschwerden leiden? Die Wissenschaft ist sich uneins: Bisher gingen die allermeisten Experten davon aus, dass Krankheiten unserer Seele auf traumatischen Erlebnissen basieren, was natürlich viel zu einfach gedacht ist, für ein solch komplexes Thema. Heute ist dieser Ansatz daher längst überholt, denn man ist sich sicher, dass weit mehr als 80 Prozent unserer Probleme auf einem Ungleichgewicht unseres körpereigenen Energiesystems zurückzuführen sind.

Dieses Energiesystem kann man sich in etwa vorstellen wie ein riesiges Autobahnnetz. Taucht an irgendeiner kleinen Stelle ein Stau oder eine Baustelle auf, dann erhalten wir eine Blockade, die weitreichende Folgen hat, denn nicht nur die betreffende Autobahn hat Probleme, auch die umliegenden werden nun stärker frequentiert, was letztlich überall zu Verzögerungen und zähfließendem Energieverkehr führt. Eine unertragbarer Zustand, der über kurz oder lang immer krank macht. Die entscheidende Frage, die auch Sie sich nun sicherlich stellen lautet:

Wie entflieht man diesem Teufelskreis?

Sagen wir es so: Es ist nicht einfach, aber machbar – wir müssen unser Leben ändern. Vor allem was die Wahrnehmung und Aufmerksamkeit angeht. Wir müssen die Bereitschaft und die Konsequenz für dieses Unterfangen mitbringen, unsere Herzen öffnen und aus Körper und Geist wieder eine Einheit formen. Denn um wieder in die richtige Balance zu kommen, ist es wichtig, dass wir alle verstehen, dass es keine Dualität gibt, sondern Körper und Seele unmittelbar zusammengehören und sich gegenseitig beeinflussen. Gedanken werden zu Gefühlen.

In unserem Inneren schlummert etwas Verborgenes schlummert, das zur Entfaltung kommt, wenn wir ihm Raum geben. Genau hier befindet sich der schwierigste Teil der Übung, denn gelingt Ihnen dies, werden Sie sich von Ängsten und Verstrickungen befreien können. Sie werden erreichen, was Sie sich vornehmen.

Warum?

Weil Energien verbinden und Herzen öffnen.

Und ich verspreche Ihnen – diese Erfahrung wird Ihr Leben verändern. Es ist ein logisches Prinzip: Wer schlechten Wind säht, wird bösen Sturm ernten. Und andersrum.

Ich möchte Sie recht herzlich dazu einladen. Entweder hier via Blog oder aber persönlich auf der wunderschönen Insel auf Gran Canaria. So oder so – folgen Sie mir, es wird sich lohnen und jeder Tag wird sich nach Sommer, Sonne und Freiheit anfühlen.

In diesem Sinne,

Ihre Jeannette Riner.

Energien öffnen Herzen - ...tanzende Herzen
Laden ...
Fehler!