Welches Werkzeug wird benötigt? Und was ist ein Knochen?

In der Regel benötigt man einen 15er Maulschlüssel. Denn das Rad muss abgeschraubt werden. Ideal ist ein sogenannter Knochen. Das letzte Mal, als ich meine sogenannte "Bessere Hälfte" bat, den Knochen einzupacken, musste ich die letzten fünf Km mein Rad schieben. Normalerweise handelt es sich bei einem Fahrradknochen nämlich um ein Multi-Tool mit allen gängigen Mutter-Größen zum Schrauben! Und nicht um einen Gegenstand, um Hunde zu beglücken! Deshalb zeige ich explizit eine Abbildung für alle Damen im Bilderbaustein. So genannte Schlauchheber gehören zum Set. Luftpumpe, Ersatzventil, Flicken, Kleber, Schmirgelpapier, Schraubendreher. Alles klein und leicht. Fertige Reparatur-Sets für die Satteltasche gibt es viele, die sind nicht teuer, helfen in der Not aber ungemein.

Der berühmte Knochen

Für fast alle Mutter-Größen geeignet

Wichtige Werkzeuge

Klein, leicht, handlich und hilfreich!

Wie gehen wir vor?

Es gelten die gleichen Sicherheitsregeln für alle Verkehrsteilnehmer. Ein Rad repariere ich nicht auf der Straße. Das kann ich zu einem sicheren Platz schieben. Zumindest würde ich bei starkem Verkehr eine Warnweste anziehen. Dann wird das Vehikel auf den Kopf gestellt, und das betreffende Rad abgeschraubt. Vorne ist einfach, hinten müsste man die Kette entspannen und abheben. Dann wird bei einem sogenannten Plattfuß der Reifenmantel mittels der gebogenen Eisen einseitig von der Felge gehoben. Bitte keine spitzen Gegenstände verwenden. So kann man den luftleeren Schlauch herausziehen. Dieser wird leicht mit Luft befüllt, dann in Wasser getaucht. Anhand der Luftblasen lässt sich die undichte Stelle ermitteln. Hat man kein Wasser zur Hand, hilft schon mal etwas Spucke auf die verdächtige Stelle zu geben. Diese wird mittels Kugelschreiber markiert. Dann mit dem Schmirgelpapier aufgeraut, und mit Kleber eingerieben. Dieser sollte entlüften, leicht antrocknen. Hört er auf zu glänzen, wird der richtige Flicken (Größe oder Länge) von seiner Schutzhülle befreit. Ohne mit den Fingern auf die Klebeseite (Fettfinger) zu fassen, drücke ich ihn auf die betreffende Stelle. Das Ganze kann man mit einem Stein beschweren und trocknen lassen.

Biker sind in Windeck herzlich willkommen

Ladestation für E-Bikes am Bhf Schladern

Spezialhandschuhe für Leute mit zwei linken Händen

Zwei linke Handschuhe gibt es bei Amazon

Den geflickten Schlauch wieder einbauen.

Hält der Flicken, wird der Schlauch zuerst mit dem Ventil auf die Felge gezogen. Das Ventil durch die Öffnung geschoben und festgeschraubt. Den Schlauch möglichst sanft und ohne Knicke einlegen. Den Mantel erst mit der Hand wieder auf die Felge drücken, den Rest dann wieder mit Hilfe der abgerundeten Hebelchen eindrücken. Darauf achten, dass der Gummischlauch nirgends klemmt. Dann aufpumpen! Es gibt heute Reifen, die vertragen bis zu vier bar. Mein PKW hat 2,3 bar, mal zum Vergleich. Deshalb sollten Sie eine vernünftige Fahrradpumpe ihr eigen nennen. Das Rad dann wieder einsetzen. War es das Hinterrad, müssen Sie die Kette auflegen und auch wieder spannen. Nicht ganz stramm, aber doch genug, dass die nicht abspringen kann. Werkzeug wieder ordnungsgemäß verstauen, und die Reise kann vorgesetzt werden. Und my Bonnie is not länger am Heulen.

Autor seit 6 Jahren
296 Seiten
Laden ...
Fehler!